Alpha Tauri

Datenbanklinks zu Aldebaran

Stern
Aldebaran (α Tauri)
Beobachtungsdaten
Sternbild Stier
Rektaszension 4h 35m 55,2s
Deklination +16° 33′ 33″
Scheinbare Helligkeit +0,85m 
Typisierung
Spektralklasse K5 III, M2 
U-B Farbindex 1,9 
B-V Farbindex 1,5 
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (+54,3 ± 0,9) km/s
Parallaxe (50,09 ± 0,95) mas
Entfernung  (65,1 ± 1,2) Lj
((20,0 ± 0,4) pc)
Absolute Helligkeit -0,71 mag
Eigenbewegung 
Rek.-Anteil: 63 mas/a
Dekl.-Anteil: -189 mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse 2,5 M 
Radius 25 R 
Leuchtkraft 150 L 
Oberflächentemperatur 4.100 K 
Rotationsdauer 63 d 
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung α Tauri
Flamsteed-Bezeichnung 87 Tauri
Bonner Durchmusterung BD +16° 629
Bright-Star-Katalog HR 1457
Henry-Draper-Katalog HD 29139
SAO-Katalog SAO 94027[1]
Tycho-Katalog TYC 1266-1416-1[2]
Hipparcos-Katalog HIP 21421
Weitere Bezeichnungen GJ 9159, FK5 168

Aldebaran (α Tauri) ist ein Stern im Sternbild Stier.

Der Name stammt aus arabischالدبران‎, DMG ad-Dabarān und bedeutet der (Nach-)Folgende, weil der Stern den Plejaden am Himmel zu folgen scheint.

Er ist Teil des Wintersechsecks und liegt im offenen Sternhaufen Hyaden, zu denen er allerdings nicht als physikalisches Mitglied zählt. Andere Namen sind Cor Tauri (Herz des Stiers), Parilicium und Palilicium. Mit einer scheinbaren Helligkeit von 0,87m ist er der 14. hellste Stern.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Größenvergleich zwischen Aldebaran und der Sonne

Aldebaran ist ein Sternensystem in etwa 68 Lichtjahren (20,83 Parsec) Entfernung. Der Hauptstern ist ein Roter Riese der Spektralklasse K5 und der Leuchtkraftklasse III. Er ist mit einer unregelmäßigen Periode bei einer Helligkeitsschwankung von 0,2m leicht veränderlich.

Der Begleiter ist ein roter Zwergstern der Spektralklasse M2. Die scheinbare Helligkeit beträgt 0,8 mag, die absolute Helligkeit -0,71m. Auffällig ist auch für den freiäugigen Beobachter seine rote Farbe (siehe auch Farbindex).

Aldebaran kann als ekliptiknaher Stern vom Mond bedeckt werden. Bedeckungen durch Planeten sind zurzeit wegen der Lage der Bahnknoten nicht möglich.

Lage von Aldebaran innerhalb der lokalen Blase (Maßstab 25 Lj.)

Siehe auch

Weblinks

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpha Tauri — Pour les articles homonymes, voir Aldébaran. Aldébaran (α Tauri) Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 04h 35m 55,2s …   Wikipédia en Français

  • Alpha Tauri — [tô′rī΄] n. Astron. ALDEBARAN * * * …   Universalium

  • Alpha Tauri — [tô′rī΄] n. Astron. ALDEBARAN …   English World dictionary

  • Alpha Tau — Alpha Tauri Pour les articles homonymes, voir Aldébaran. Aldébaran (α Tauri) Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 04h 35m 55,2s …   Wikipédia en Français

  • Alpha Ari — Alpha Arietis α Arietis …   Wikipédia en Français

  • Alpha Andromedae — α Andromedae Observation data …   Wikipedia

  • Alpha Arietis — α Arietis …   Wikipédia en Français

  • Α Tauri — Alpha Tauri Pour les articles homonymes, voir Aldébaran. Aldébaran (α Tauri) Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 04h 35m 55,2s …   Wikipédia en Français

  • T Tauri star — Drawing of a T Tauri star with a circumstellar accretion disc …   Wikipedia

  • Variable de type T Tauri — Les variables de type T Tauri sont des étoiles variables, nommées d après l étoile prototype T Tauri. Elles sont toujours situées auprès des nuages moléculaires et caractérisées par des variations brusques et imprévisibles de leur magnitude… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”