Alpha bis Omega
Seriendaten
Originaltitel Alpha bis Omega
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktionsjahr(e) seit 2003
Produktions-
unternehmen
Bayerischer Rundfunk
Länge ca. 30 bis 45 Minuten
Genre Theologie
Titellied Clocks
Musik Coldplay
Moderation Harald Lesch und Thomas Schwartz
Erstausstrahlung 2003 auf Bayerisches Fernsehen

Alpha bis Omega ist eine vom Bayerischen Fernsehen meist im Rahmen der Space Night ausgestrahlte Fernsehsendung. Inhalt ist ein Gespräch zwischen dem Astrophysiker Harald Lesch und dem Theologen Thomas Schwartz zu einem theologischen Thema.

Inhaltsverzeichnis

Aufmachung

Lesch, der selbst gläubiger Christ ist [1], vertritt in der Sendung einen naturwissenschaftlichen Standpunkt, während Schwartz einen theologischen Standpunkt vertritt. Lesch übernimmt stets die Rolle des Moderators und stellt dem Theologen Schwartz Fragen. In der Regel enden die Gespräche versöhnlich.

Die Sendung gestaltet sich kurzweilig und ungezwungen, ist dabei aber bewusst geruhsam, was sich durch die Wahl der Drehorte (unhektische Umgebungen wie Museen oder Naturgebiete) und den Gesprächsstil beider Personen (die auch persönlich befreundet sind) ebenso zeigt, wie durch die ruhige Kameraführung mithilfe einer Steadycam und das seltene Schneiden.

Während ihres Gesprächs, bei dem sie manchmal auch den Zuschauer direkt ansprechen, durchwandern Lesch und Schwartz den Drehort gemächlich und bleiben zuweilen stehen, um Begriffe genauer zu erklären oder Elemente der Umgebung mit in die Sendung einzubeziehen.

Titelmusik

Die Titelmusik stammt aus dem instrumentalen Teil des Liedes Clocks der Band Coldplay.

Folgen

Produktionsjahr Name der Folge Drehort [2] Länge (min.) [3]
2003 Glück Chiemsee und Neues Schloss Herrenchiemsee 41
2003 Weihnachten Chiemsee und Kloster Frauenchiemsee [4] 33
2004 Auferstehung Predigtstuhlgipfel bei Bad Reichenhall 42
2004 Bergpredigt Glyptothek München 40
2004 Der Anfang von Allem Ägyptothek 43
2004 Einsamkeit Schönramer Filz 42
2004 Engel Flugwerft Schleißheim 43
2004 Gewissen wahrscheinlich Studio [5] 43
2004 Liebe Königssee 42
2004 Tohuwabohu Schlossgarten Schleißheim 44
2004 Zufall Spielbank in Bad Reichenhall 42
2005 existiert [6] Gott? Altmühltal - Wacholderheide Oberbayern 28
2005 Gnade Friedhof Oberpfalz in Dietkirchen 28
2005 Leid Juramarmorsteinbruch Oberbayern in Titting 27
2005 Sinn Veitshöchheim - Rokokogarten Unterfranken 28
2005 Wahrheit Weinberg in Güntersleben, Unterfranken 28
2005 Was ist der Mensch? Eichstätt - Figurenfeld "Wünsche", Oberbayern 29
2006 Freude Olympiastadion München 27
2006 Heiland Dom zu Unserer Lieben Frau, München 42
2006 Grenzen des Verstehens Pinakothek der Moderne, München 27
2007 Beten Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen 28
2007 Glaube, Aberglaube und Horoskop Wendelsteingipfel 30
2008 Nächstenliebe Schloss Neuschwanstein 28

Einzelnachweise/Anmerkungen

  1. Interview mit Lesch auf der Seite www.internetseelsorge.de
  2. Namen der Drehorte entsprechend der Einblendungen/bzw. des Gesagten
  3. Programm der Space Night im Bayerischen Fernsehen (Website wird monatlich aktualisiert, siehe Space Night)
  4. Drehort wird nicht genannt
  5. Drehort wird nicht genannt
  6. Kleinschreibung laut eingeblendetem Folgentitel

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpha und Omega — Der erste und der letzte Buchstabe des klassischen (ionischen) griechischen Alphabets Alpha und Omega (Α und Ω) stellen nach alter Vorstellung die Schlüssel des Universums dar. Sie sind ein Symbol für das Umfassende, die Totalität, für… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpha et Omega — bzw. A ∴ O ∴ bezeichnet einen aus dem Hermetic Order of the Golden Dawn (nachfolgend Golden Dawn genannt) hervorgegangenen Nachfolgeorden, der 1903 gegründet wurde. Samuel Liddell MacGregor Mathers, einer der Gründer des Golden Dawn, vereinigte… …   Deutsch Wikipedia

  • OMEGA — Sender Standorte Hyperbelnavigation mit 3 Omega Sendern: North Dakota, Liberia und Norwegen …   Deutsch Wikipedia

  • OMEGA-Sender Bratland — Omega Sender Standorte Hyperbelnavigation mit 3 Omega Sendern: North Dakota, Liberia und Norwegen …   Deutsch Wikipedia

  • OMEGA-Sender Chabrier — Omega Sender Standorte Hyperbelnavigation mit 3 Omega Sendern: North Dakota, Liberia und Norwegen …   Deutsch Wikipedia

  • OMEGA-Sender La Moure — Omega Sender Standorte Hyperbelnavigation mit 3 Omega Sendern: North Dakota, Liberia und Norwegen …   Deutsch Wikipedia

  • OMEGA-Sender Paynesville — Omega Sender Standorte Hyperbelnavigation mit 3 Omega Sendern: North Dakota, Liberia und Norwegen …   Deutsch Wikipedia

  • OMEGA-Sender Shushi-Wan — Omega Sender Standorte Hyperbelnavigation mit 3 Omega Sendern: North Dakota, Liberia und Norwegen …   Deutsch Wikipedia

  • OMEGA-Sender Trelew — Omega Sender Standorte Hyperbelnavigation mit 3 Omega Sendern: North Dakota, Liberia und Norwegen …   Deutsch Wikipedia

  • OMEGA-Sender Trinidad — Omega Sender Standorte Hyperbelnavigation mit 3 Omega Sendern: North Dakota, Liberia und Norwegen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”