Alphabet des Schreckens
Filmdaten
Deutscher Titel: Fatal Lessons
Originaltitel: Fatal Lessons: The Good Teacher
Produktionsland: USA, Kanada
Erscheinungsjahr: 2004
Länge: 91 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Michael Scott
Drehbuch: Casey T. Mitchell
Produktion: Harvey Kahn
Musik: Tim Jones
Kamera: Adam Sliwinski
Schnitt: Jim Miley
Besetzung
  • Erika Eleniak: Victoria Paige
  • Patricia Kalember: Samantha Stephens
  • Ken Tremblett: Nick Stephens
  • Lori Ann Triolo: Jane Robson
  • William MacDonald: Daniel Eliot
  • Rowen Kahn: Jack Stephens
  • Keely Purvis: Molly Stephens

Fatal Lessons (Alternativtitel: Alphabet des Schreckens; Originaltitel: Fatal Lessons: The Good Teacher) ist ein US-amerikanisch-kanadischer Thriller aus dem Jahr 2004. Regie führte Michael Scott, das Drehbuch schrieb Casey T. Mitchell.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Lehrerin Victoria Paige wurde als Kind missbraucht. Nachdem ihr Liebhaber sich als ihr Daddy bezeichnet, spritzt sie ihm Curare ein und legt seinen gelähmten Körper in die Badewanne, in die sie Wasser laufen lässt. Vor seinem Tod verspottet sie ihn, indem sie ihm ein Gegengift zeigt und fragt, ob er es nehmen wolle.

Paige wird von der Familie Stephens eingestellt, um derer Kindern Nachhilfe zu erteilen. Samantha Stephens betrachtet sie als ihre Freundin. Sie hält Vorbehalte ihrer bisherigen besten Freundin Jane Robson für Ausdruck der Eifersucht.

Paige versucht, Misstrauen zwischen die Eheleute zu bringen, indem sie unter anderen die Uhr von Nick Stephens wie auch ein Buch verschwinden lässt. Sie plant, Samantha Stephens zu vergiften, was diese mitkriegt. Samantha bricht bei Paige ein und entwendet ein Manuskript, in dem die bisher begangenen und die geplanten Morde thematisiert wurden. Sie wird von Paige überfallen, die während des Kampfes auf die eigene Spritze mit Gift fällt, was eine Injektion auslöst. Paige überlebt es und wird in der letzten Szene von einem Rettungswagen weggebracht.

Kritiken

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei ein „durchschnittlicher (Fernseh-)Krimi, der einmal mehr das Grauen“ beschwöre, welches „durch das Fremde“ eindringe. Er stärke damit „unterschwellig dem amerikanischen Isolationismus, gerade in Hinsicht auf die allseits beschworene Familie als Keimzelle des Patriotismus, den Rücken“.[1]

Die Zeitschrift TV Movie schrieb, der Psychothriller sei „ordentlich, aber schon oft gesehen“.[2]

Hintergründe

Der Film wurde in Vancouver gedreht.[3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 1,5 Millionen US-Dollar.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 2. September 2008
  2. TV Movie, abgerufen am 2. September 2008
  3. Filming locations for Fatal Lessons: The Good Teacher, abgerufen am 2. September 2008
  4. Box office / business for Fatal Lessons: The Good Teacher, abgerufen am 2. September 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilhelm Karl Voltz — William WiVo Voltz (* 28. Januar 1938 in Offenbach am Main; † 24. März 1984, Pseudonym von Wilhelm Willi Karl Voltz) war ein deutscher Schriftsteller. Er war seit seinem Debüt Roman 1962 bei der Science Fiction Serie Perry Rhodan tätig und durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Voltz — William WiVo Voltz (* 28. Januar 1938 in Offenbach am Main; † 24. März 1984, Pseudonym von Wilhelm Willi Karl Voltz) war ein deutscher Schriftsteller. Er war seit seinem Debüt Roman 1962 bei der Science Fiction Serie Perry Rhodan tätig und durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Willi Voltz — William WiVo Voltz (* 28. Januar 1938 in Offenbach am Main; † 24. März 1984, Pseudonym von Wilhelm Willi Karl Voltz) war ein deutscher Schriftsteller. Er war seit seinem Debüt Roman 1962 bei der Science Fiction Serie Perry Rhodan tätig und durch… …   Deutsch Wikipedia

  • William Voltz — William WiVo Voltz (* 28. Januar 1938 in Offenbach am Main; † 24. März 1984, Pseudonym von Wilhelm Willi Karl Voltz; andere Pseudonyme: Detlef Kaufmann und Ralph Steven[1]) war ein deutscher Schriftsteller. Er war seit seinem Debüt Roman 1962 bei …   Deutsch Wikipedia

  • Fatal Lessons: The Good Teacher — Filmdaten Deutscher Titel: Fatal Lessons Originaltitel: Fatal Lessons: The Good Teacher Produktionsland: USA, Kanada Erscheinungsjahr: 2004 Länge: 91 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Fatal Lessons — Filmdaten Deutscher Titel Fatal Lessons Originaltitel Fatal Lessons: The Good Teacher …   Deutsch Wikipedia

  • Julian Glover — auf der Noris Force Con 2011 in Nürnberg Julian Wyatt Glover (* 27. März 1935 in London) ist ein britischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Anagrammieren — Der Begriff Anagramm (von griechisch: anagraphein, deutsch: „umschreiben“) bezeichnet ein Wort, das durch Umstellung (Permutation) der einzelnen Buchstaben oder Silben aus einem anderen Wort gebildet wurde. Der Vorgang dieser Buchstabenumstellung …   Deutsch Wikipedia

  • Letterkehr — Der Begriff Anagramm (von griechisch: anagraphein, deutsch: „umschreiben“) bezeichnet ein Wort, das durch Umstellung (Permutation) der einzelnen Buchstaben oder Silben aus einem anderen Wort gebildet wurde. Der Vorgang dieser Buchstabenumstellung …   Deutsch Wikipedia

  • Letterwechsel — Der Begriff Anagramm (von griechisch: anagraphein, deutsch: „umschreiben“) bezeichnet ein Wort, das durch Umstellung (Permutation) der einzelnen Buchstaben oder Silben aus einem anderen Wort gebildet wurde. Der Vorgang dieser Buchstabenumstellung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”