2-MCP
Strukturformel
Strukturformel von 2-Chlorphenol
Allgemeines
Name 2-Chlorphenol
Andere Namen
  • 2-CP
  • ortho-Chlorphenol
  • o-Chlorphenol
  • 2-Monochlorphenol
  • 2-MCP
  • 2-Hydroxychlorbenzol
Summenformel C6H5ClO
CAS-Nummer 95-57-8
PubChem 7245
Kurzbeschreibung stechend riechende, farblose, brennbare Flüssigkeit
Eigenschaften
Molare Masse 128,56 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

1,262 g·cm−3 [1]

Schmelzpunkt

7 °C [1]

Siedepunkt

174 °C [1]

Dampfdruck

230 Pa (20 °C) [1]

Löslichkeit

gering löslich in Wasser: 28,5 g·l−1 (? °C)[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I [2]
Gesundheitsschädlich Umweltgefährlich
Gesundheits-
schädlich
Umwelt-
gefährlich
(Xn) (N)
R- und S-Sätze R: 20/21/22-51/53
S: (2)-28-61
WGK 2 (wassergefährdend) [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

2-Chlorphenol ist eine stechend riechende, giftige Flüssigkeit, die zur Stoffgruppe der Chlorphenole gehört. Sie wird zur Herstellung von Arzneimitteln und Farbstoffen sowie als Desinfektionsmittel eingesetzt. Die Verbindung taucht als Schadstoff im Grundwasser auf.

Eigenschaften

2-Chlorphenol ist eine farblose Flüssigkeit, die oft durch Verunreinigungen durch höherchlorierte Chlorphenole gelblich bis braun gefärbt ist. Die Flüssigkeit ist wenig löslich in Wasser und schwer entzündlich: die Zündtemperatur liegt bei 550 °C.[1]

Sicherheitshinweise

Die Substanz zersetzt sich bei höheren Temperaturen zu Chlorwasserstoff, Kohlenstoffmonoxid und Kohlenstoffdioxid. 2-Chlorphenol reizt Augen, Atemwege und Haut; bei hohen Konzentrationen kann eine ätzende Wirkung eintreten. Weiterhin können Störungen des Zentralnervensystems auftreten. Die Giftwirkung von 2-MCP beruht auf einer Unterbrechung des Porphyrinstoffwechsels.[1]

Quellen

  1. a b c d e f g h Eintrag zu CAS-Nr. 95-57-8 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 29. März 2008 (JavaScript erforderlich)
  2. Eintrag zu CAS-Nr. 95-57-8 im European chemical Substances Information System ESIS

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 2-CP — Strukturformel Allgemeines Name 2 Chlorphenol Andere Namen 2 CP ortho …   Deutsch Wikipedia

  • 2-Hydroxychlorbenzol — Strukturformel Allgemeines Name 2 Chlorphenol Andere Namen 2 CP ortho …   Deutsch Wikipedia

  • 2-Monochlorphenol — Strukturformel Allgemeines Name 2 Chlorphenol Andere Namen 2 CP ortho …   Deutsch Wikipedia

  • 2-Chlorphenol — Strukturformel Allgemeines Name 2 Chlorphenol Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • MCP-1600 — MCP 1600  многокристальный микропроцессор производившийся компанией Western Digital в конце 1970 х  начале 1980 х годов. Использовался компанией DEC в миникомпьютере PDP 11. Набор содержал микросхемы трёх типов: RALU (Register… …   Википедия

  • mcp — ISO 639 3 Code of Language ISO 639 2/B Code : ISO 639 2/T Code : ISO 639 1 Code : Scope : Individual Language Type : Living Language Name : Makaa …   Names of Languages ISO 639-3

  • MCP — [1] Master Control Program [2] Microsoft Certified Professional [3] Multiport Communication Processor (Sun) [4] Mission Control Program(mer) ( > NASA Acronym List ) [5] Measurements Control Procedure ( > NASA Acronym List ) [6] Master… …   Acronyms von A bis Z

  • MCP — 1. Micro Channel Plate Contributor: GSFC 2. Mode Control Panel Contributor: LaRC 3. Modular Component Prediction Contributor: CASI …   NASA Acronyms

  • MCP — biomed. abbr. MicroChannel Plate comp. abbr. Master Control Program comp. abbr. Message Control Program engin. abbr. Military Construction Program milit. abbr. Military Construction Program abbr. Master Control Program (OS) abbr. Media and… …   United dictionary of abbreviations and acronyms

  • Tron 2.0 — Tron Entwickler Midway Games Verleger Midway Games Release 1982 Genre …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”