Alpharezeptorenblocker

Als Alphablocker bezeichnet man in der Pharmakologie Arzneistoffe, die als Antagonisten an α1- und an α2-Adrenozeptoren die Wirkung von Adrenalin und Noradrenalin aufheben. Sie werden therapeutisch zur Senkung erhöhten Blutdrucks1-Adrenozeptorantagonisten), zur Behandlung der benignen Prostatahyperplasie1-Adrenozeptorantagonisten) und zur Behandlung sexueller Dysfunktionen2-Adrenozeptorantagonisten) eingesetzt.

Die Antidepressiva Mianserin und Mirtazapin gehören zu der Gruppe der NaSSA, blockieren präsynaptische α2-Rezeptoren und hemmen so das negative Feedback, über das Noradrenalin normalerweise seine eigene Freisetzung hemmt; dadurch wird mehr Noradrenalin freigesetzt.

Zu den Alphablockern gehören u. a.:

Siehe auch

Weblinks

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpharezeptorenblocker — Ạlpharezeptorenblocker,   Ạlphablocker, Ạlphasympatholytika, Stoffe, welche als Sympatholytika die Wirkung von Noradrenalin, Adrenalin und anderen Substanzen auf den Sympathikus dadurch hemmen, dass sie spezielle Rezeptoren des sympathischen… …   Universal-Lexikon

  • Alpharezeptorenblocker — Ạl|pha|rezeptoren|blocker, Kurzbez.: Ạl|pha|blocker m; s, : chemische Substanz, die die Wirkung auf die Alpharezeptoren blockiert …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Nicht-neurogene neurogene Blase — Klassifikation nach ICD 10 N31.8 Sonstige neuromuskuläre Dysfunktion der Harnblase …   Deutsch Wikipedia

  • Benigne Prostatahyperplasie — Schematische Darstellung der benignen Prostatahyperplasie …   Deutsch Wikipedia

  • Hinman-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 N31.8 Sonstige neuromuskuläre Dysfunktion der Harnblase …   Deutsch Wikipedia

  • Lipolyse — (engl. lipolysis, von griech. lipos, fett und lysis, Auflösung) ist die hydrolytische Spaltung verseifbarer Lipide, d.h. von Triglyceriden (Fetten) und Cholesterinestern durch Enzyme aus der Gruppe der Lipasen. Beim Abbau entstehen neben Mono und …   Deutsch Wikipedia

  • Blutdruck senkende Mittel — Blutdruck senkende Mittel,   Antihypertensiva, Antihypertonika, Stoffe, die zur Behandlung von Bluthochdruck angewendet werden (Hochdruck). Die b. M. wirken über eine Verminderung des Gefäßwiderstandes und/oder der Herzleistung. Nach ihrem… …   Universal-Lexikon

  • Sympatholytika — Sympatho|lytika   [zu Sympathikus und griechisch lýein »lösen«], Singular Sympatholytikum das, s, Sympathiko|lytika, Antiadrenẹrgika, Adrenozeptorenblocker, Arzneistoffe, die die Wirkung von Noradrenalin …   Universal-Lexikon

  • Alphablocker — Ạl|pha|blocker m; s, : Kurzbez. für ↑Alpharezeptorenblocker …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”