2-Methacrylamid
Strukturformel
Allgemeines
Name Methacrylamid
Andere Namen
  • Methacrylsäureamid
  • 2-Methacrylamid
  • 2-Methylacrylamid
  • 2-Methylpropensäureamid
  • MAA
Summenformel C4H7NO
CAS-Nummer 79-39-0
Kurzbeschreibung weißes, geruchloses, brennbares Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 85,11 g/mol
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,10–1,12 g/cm3[1]

Schmelzpunkt

106–110 °C[1]

Siedepunkt

215 °C[1]

Dampfdruck

1,3 · 10−4 hPa (25 °C)[2]

Löslichkeit

leicht löslich in Wasser (202 g/l bei 20 °C)[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [1]
Gesundheitsschädlich
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R- und S-Sätze R: 22-36/37/38
S: 26-36/37
LD50

459 mg/kg (oral, Ratte)[3]

WGK 1[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Methacrylamid ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Amide, welches vor allem als Monomer zur Erzeugung von Polymeren oder Copolymeren eingesetzt wird.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Methacrylamid kann durch Reaktion von Acetoncyanhydrin mit Schwefelsäure dargestellt werden.

Eigenschaften

Physikalische Eigenschaften

Methacrylamid hat eine Verdampfungswärme von 73,7 kJ/mol (unter Druck) und eine Polymerisationswärme von 56,1 kJ/mol[4].

Verwendung

Methacrylamid wird verwendet als Monomer zur Erzeugung von Polymeren (Acrylgranulate, z. B. für wärmehärtbare Lacke und selbstvernetzene Dispersionen) und zur Herstellung von Methacrylsäuremethylester.

Sicherheitshinweise

Methacrylamid ist brennbar und zersetzt sich bei höheren Temperaturen.

Weblinks

Quellen

  1. a b c d e f Eintrag zu CAS-Nr. 79-39-0 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 09.09.2007 (JavaScript erforderlich)
  2. Initial Assessment Report für Methacrylamid der International Programme on Chemical Safety (englisch)
  3. Material Safety Data Sheet bei Fisher Scientific (englisch)
  4. Datenblatt von Degussa

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Methacrylamid — Strukturformel Allgemeines Name Methacrylamid Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • 2-Methyl-2-propenamid — Strukturformel Allgemeines Name Methacrylamid Andere Namen Methacrylsäureamid 2 Methacrylamid 2 Methylacrylamid …   Deutsch Wikipedia

  • 2-Methylacrylamid — Strukturformel Allgemeines Name Methacrylamid Andere Namen Methacrylsäureamid 2 Methacrylamid 2 Methylacrylamid …   Deutsch Wikipedia

  • 2-Methylpropensäureamid — Strukturformel Allgemeines Name Methacrylamid Andere Namen Methacrylsäureamid 2 Methacrylamid 2 Methylacrylamid …   Deutsch Wikipedia

  • Methacrylsäureamid — Strukturformel Allgemeines Name Methacrylamid Andere Namen Methacrylsäureamid 2 Methacrylamid 2 Methylacrylamid …   Deutsch Wikipedia

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste chemischer Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von chemischen Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • EPR-Effekt (Pharmakologie) — Schematische Darstellung des EPR Effektes Das Phänomen der passiven Anreicherung von Makromolekülen, Liposomen oder Nanopartikeln in Tumorgeweben wird als EPR Effekt (engl. enhanced permeability and retention = „erhöhte Permeabilität und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohllatex — TEM Aufnahme hohler Latexpartikel Als Hohllatex (englisch hollow latex; auch Opak Polymer oder polymere Mikrohohlpartikel) bezeichnet man eine besondere Form mehrphasiger Polymerpartikel. Es handelt sich um meist durch eine mehrstufige… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”