Alphons Albertin

Alphons Albertin (* 1736; † 1790) war ein deutscher Benediktinermönch, Kirchenmusiker und Komponist.

Er wirkte als Chorregent und Komponist im Kloster Petershausen.

Sein wichtigstes überliefertes Werk ist eine "Sonate für 4 Orgeln und Instrumente zum Osterfest". Neben den konzertierenden Orgeln wirken je 4 Hörner, Trompeten und 2 Pauken mit.

Das Werk ist auf der CD "Festliche Musik aus Südwestdeutschen Benediktinerklöstern" des Labels "Ars Musici" erschienen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albertin — ist der Nachname folgender Personen: Alphons Albertin (1736–1790), deutscher Kirchenmusiker und Komponist Johann Heinrich Albertin (1713–1790), Schweizer Feldmesser und Kartograf Albertin ist der Vorname von Albertin de Virga… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfons — Alfons, auch Alphons, ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Nebenbedeutung in einigen Sprachen 3 Namenstag 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Alb — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”