Alphons Lhotsky

Alfons Lhotsky (auch Alphons Lhotsky, * 8. Mai 1903 in Wien; † 21. Juni 1968 in Wien) war ein österreichischer Historiker.

Der Sohn einer österreichischen Offiziersfamilie war nach Absolvierung des Kurses am Institut für Österreichische Geschichtsforschung zunächst zehn Jahre an der österreichischen Bundeslichtbildstelle tätig. Im Jahr 1938 wurde er Haushistoriker und Archivar des Kunsthistorischen Museums Wien. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte seine Habilitation an der Universität Wien. Ab 1951 hatte er dort eine Professur für österreichische Geschichte inne. Von 1960 bis 1968 war er Leiter des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung.

Werke (Auswahl)

  • Festschrift des Kunsthistorischen Museums, 2 Bände, Wien 1941–1945.
  • Gesammelte Aufsätze, 5 Bände, Wien 1970–76.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfons Lhotsky — (auch Alphons Lhotsky, * 8. Mai 1903 in Wien; † 21. Juni 1968 in Wien) war ein österreichischer Historiker. Der Sohn einer österreichischen Offiziersfamilie war nach Absolvierung des Kurses am Institut für Österreichische Geschichtsforschung… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Geserah — Als Wiener Gesera (von hebr. גזירה) wird die planmäßige Vernichtung der jüdischen Gemeinden im Herzogtum Österreich im Jahr 1421 auf Befehl Herzog Albrechts V. durch Zwangstaufe, Vertreibung und Hinrichtung durch Verbrennen bezeichnet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gutolf von Heiligenkreuz — (13. Jahrhundert) war ein gelehrter Abt des Zisterzienserordens. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literarische Tätigkeit 2.1 Grammatik 2.2 Stillehre …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Gesera — Als Wiener Gesera (von hebr. גזירה) wird die planmäßige Vernichtung der jüdischen Gemeinden im Herzogtum Österreich im Jahr 1421 auf Befehl Herzog Albrechts V. durch Zwangstaufe, Vertreibung und Hinrichtung durch Verbrennen bezeichnet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Ludwig Johann Joseph Laurentius von Österreich — Erzherzog Karl von Österreich Teschen Erzherzog Carl Ludwig Johann Joseph Laurentius von Österreich, Herzog von Teschen, (* 5. September 1771 in Florenz; † 30. April 1847 in Wien) war Feldherr und Mitglied des Hauses Habsburg Lothringen. Er ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzherzog Carl — Erzherzog Karl von Österreich Teschen Erzherzog Carl Ludwig Johann Joseph Laurentius von Österreich, Herzog von Teschen, (* 5. September 1771 in Florenz; † 30. April 1847 in Wien) war Feldherr und Mitglied des Hauses Habsburg Lothringen. Er ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Eugen Franz von Savoyen-Carignan — Eugen Franz, Prinz von Savoyen Carignan (fr: François Eugène de Savoie Carignan, it: Eugenio di Savoia Carignano;* 18. Oktober 1663 in Paris; † 21. April 1736 in Wien), unter dem Namen Prinz Eugen bekannt, war einer der berühmtesten Feldherren… …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Hofburg — Die Neue Burg, der Südostflügel der Wiener Hofburg Die Neue Burg ist Teil der Wiener Hofburg und des monumentalen Kaiserforums, den Gottfried Semper und Karl Freiherr von Hasenauer ab 1869 für Kaiser Franz Joseph planten und errichteten …   Deutsch Wikipedia

  • Prinz Eugen von Savoyen — Eugen Franz, Prinz von Savoyen Carignan (fr: François Eugène de Savoie Carignan, it: Eugenio di Savoia Carignano;* 18. Oktober 1663 in Paris; † 21. April 1736 in Wien), unter dem Namen Prinz Eugen bekannt, war einer der berühmtesten Feldherren… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Ebendorfer — (* 10. August 1388 in Haselbach bei Stockerau (Niederösterreich); † 12. Januar 1464 in Wien; genannt Thomas von Haselbach) war ein österreichischer Theologe, Universitätsprofessor und Geschichtsschreiber. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”