Alphonse Berger

Alphonse Léon Berger (* 1841; † 1906) war von 1863 bis 1872 Scharfrichter auf Korsika, danach Assistent der französischen Scharfrichter Nicholas Roch, Louis Deibler und Anatole Deibler und Konstrukteur einer verbesserten Guillotine.

Leben

Von Beruf war er Zimmermann und Möbelschreiner. 1868 beauftragte ihn die französische Regierung mit der Konstruktion eines neuen, verbesserten Modells der Guillotine. Die von Berger modifizierte Form der Maschine blieb ab 1872 bis zur letzten Hinrichtung in Frankreich an Hamida Djandoubi 1977 in Gebrauch.

Berger war verheiratet mit Olympe Roch, der Tochter seines Chefs Nicholas Roch. Das Paar hatte mehrere Kinder, von denen das jüngste, André Léon Berger (1895-1956), nach Algerien ging und dort 1928 Henkerassistent seines Onkels Henri Roch wurde. Als der alt und senil gewordene Henri Roch eine Hinrichtung verpatzte, wurde er im Dezember 1944 oder Januar 1945 pensioniert und zum 1. März 1946 durch André Berger ersetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berger — ist ein Familienname, der vor allem im deutschsprachigen Raum verbreitet ist. Berger ist auch ein armenischer männlicher Vorname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T …   Deutsch Wikipedia

  • Alphonse Séché — Pour les articles homonymes, voir Séché. Alphonse Séché, né le 29 janvier 1876 à Nantes et mort le 29 janvier 1964 à Paris, est un journaliste, écrivain et directeur de théâtre français. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Alphonse Mex — Photographie d Alphonse Mex lors de son 90e anniversaire Alphonse Mex, né à Yvorne le 4 décembre 1888 et mort à Bex le 26 mai 1980, est un écrivain, poète et auteur dramatique …   Wikipédia en Français

  • Alphonse Legros — Pour les articles homonymes, voir Legros. Autoportrait (1898) Alphonse Legros (8 mai 1837 à Dijon – 8 décembre …   Wikipédia en Français

  • Alphonse Fondère — Hyacinthe Alphonse Fondère, né à Marseille, rue Buffon, le 26 août 1865 a été un des pionniers de l Afrique noire française à la fin du XIX ème siècle. Il décède à Addis Abeba le 26 novembre 1930. Accompagnant Louis Capazza,… …   Wikipédia en Français

  • Lya Berger — (Source photo: Alphonse Séché (éd.): Les muses françaises, T. 2, Paris 1908, p. 21) Lya Berger, née à Châteauroux en 1877 et morte à Paris au mois d août 1941, est une écrivaine française. Biographie Originaire de la Picardie par son père …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Berg — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fallbeil — Französische Guillotinen Links: Modell 1792, rechts: Modell 1872 (Bauzustand von 1907) – Modell Nachbauten Maßstab 1:6 Die Guillotine [gijo tiːn(ə)] (dt. Fallbeil) ist ein nach dem französischen Arzt Joseph Ignace Guillotin benanntes Gerät zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Fallschwertmaschine — Französische Guillotinen Links: Modell 1792, rechts: Modell 1872 (Bauzustand von 1907) – Modell Nachbauten Maßstab 1:6 Die Guillotine [gijo tiːn(ə)] (dt. Fallbeil) ist ein nach dem französischen Arzt Joseph Ignace Guillotin benanntes Gerät zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Louis Antoine Stanislas Deibler — (* 12. Februar 1823 in Dijon; † 6. September 1904 in Paris) war von 1863 bis 1870 der für die Bretagne zuständige regionale Scharfrichter in Rennes und von 1879 bis 1898 Scharfrichter von ganz Frankreich („exécuteur en chef“). Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”