Alphonse Julen

Alphonse[1] Julen (* 20. Februar 1898; † unbekannt) aus Zermatt war ein Schweizer Skilangläufer.

Bei den Olympischen Winterspielen 1924 war er als Soldat Mitglied der Schweizer Mannschaft (Startnummer 43) beim Militärpatrouillenlauf, die in dieser Disziplin die Goldmedaille gewann. Mit in der Mannschaft war auch sein Bruder Antoine Julen. Der Militärpatrouillenlauf wurde nachträglich im Jahr 1926 zum Demonstrationsbewerb erklärt. Er nahm auch bei den Olympischen Winterspielen 1928 beim 18-km-Skilanglauf teil, musste das Rennen aber abbrechen.

Weblinks

Fussnoten

  1. teilweise auch als Alfons Julen auffindbar, zum Beispiel in der Informationsbroschüre der Gemeinde Zermatt.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Julen — ist der Familienname folgender Personen: Alphonse Julen (1898–?), Schweizer Skilangläufer Antoine Julen (* 1898; †?), Schweizer Skilangläufer Max Julen (* 1961), Schweizer Skirennfahrer Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Alphonse — ist die französische Form des männlichen Vornamens Alfons. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Vorname 1.2 Familienname 1.3 Sonstiges …   Deutsch Wikipedia

  • Antoine Julen — oder auch Anton Julen (* 20. Februar 1898, Todesdatum unbekannt) war ein Schweizer Skilangläufer aus Zermatt, der in der Militärpatrouille bei den ersten Olympischen Winterspielen in Chamonix 1924 die Goldmedaille gewann. Das Schweizer Team, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfons Julen — Alphonse[1] Julen (* 20. Februar 1898; † unbekannt) aus Zermatt war ein Schweizer Skilangläufer. Bei den Olympischen Winterspielen 1924 war er als Soldat Mitglied der Schweizer Mannschaft (Startnummer 43) beim Militärpatrouillenlauf, die in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ju — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Praborgne — Zermatt Basisdaten Kanton: Wallis Bezirk: Visp BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1924/Teilnehmer (Schweiz) — SUI Die Schweiz nahm an den Olympischen Winterspielen 1924 in Chamo …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus der Schweiz — SUI Zurück zu Olympische Geschichte der Schweiz Insgesamt haben 458 Sportler aus der Schweiz 308 Medaillen gewonnen (89 Gold, 108 Silber, 111 Bronze) …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1924/Militärpatrouille — Bei den I. Olympischen Spielen 1924 in Chamonix wurde erstmals ein Militärpatrouillenlauf ausgetragen. Dieser Bewerb wird heute als Demonstrations oder Vorführwettbewerb angesehen, obwohl zum Zeitpunkt der I. Olympischen Winterspiele keine… …   Deutsch Wikipedia

  • Champions olympiques suisses — Liste des sportifs suisses (par sport et par chronologie) médaillés d or lors des Jeux olympiques d été et d hiver, à titre individuel ou par équipe, de 1896 à 2010. Sommaire 1 Jeux olympiques d été 1.1 Aviron …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”