Alphonsus Castermans

Alphonsus Maria H.A. Castermans (* 4. April 1924 in Maastricht, Niederlande; † 21. April 2008 in Born) war von 1982 bis 1997 Weihbischof im Bistum Roermond.

Leben

Alphonsus Castermans empfing am 10. März 1951 in Roermond das Sakrament der Priesterweihe durch Bischof Guillaume Lemmens. Bis 1958 war er Kaplan in Molenberg, einem Stadtteil von Heerlen, später Rektor des Krankenhauses „De Goddelijke Voorzienigheid“ in Sittard. 1972 wurde er Generalvikar im Bistum Roermond. 1973 wurde er Mitglied des Domkapitels.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn 1982 zum Titularbischof von Skálholt und bestellte ihn zum Weihbischof im Bistum Roermond. Die Bischofsweihe spendete ihm am 13. Februar 1982 Joannes Baptist Matthijs Gijsen, damaliger Bischof von Roermond und ab 1996 Bischof von Reykjavik. Mitkonsekratoren waren Johannes Bluyssen, Bischof von 's-Hertogenbosch, und Adrianus Johannes Simonis, damaliger Bischof von Rotterdam und ab 1983 Erzbischof von Utrecht.

Seinem Rücktrittsgesuch wurde 1997 durch Papst Johannes Paul II. stattgegeben. Er wurde in der Sint Christoffelkathedraal in Roermond beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alphonsus Maria H.A. Castermans — (* 4. April 1924 in Maastricht, Niederlande; † 21. April 2008 in Born) war von 1982 bis 1997 Weihbischof im Bistum Roermond. Leben Alphonsus Castermans empfing am 10. März 1951 in Roermond das Sakrament der Priesterweihe durch Bischof Guillaume… …   Deutsch Wikipedia

  • Castermans — Alphonsus Maria H.A. Castermans (* 4. April 1924 in Maastricht, Niederlande; † 21. April 2008 in Born) war von 1982 bis 1997 Weihbischof im Bistum Roermond. Leben Alphonsus Castermans empfing am 10. März 1951 in Roermond das Sakrament der… …   Deutsch Wikipedia

  • Everardus de Jong — Everardus Johannes de Jong (* 4. Juli 1958 in Eindhoven) ist Weihbischof in Roermond. Leben Everardus Johannes de Jong wurde am 28. Mai 1983 zum Priester des Bistums Roermond geweiht. Er wurde am 12. Dezember 1998 zum Weihbischof in Utrecht sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Franciscus Jozef Maria Wiertz — (* 2. Dezember 1942 in Kerkrade) ist der 23. Bischof des römisch katholischen Bistums Roermond und der 9. Bischof von Roermond seit 1853. Sein Wappenspruch (Motto) lautet: Geef, Heer, liefde en geloof aan uw Kerk (deutsch: Gib, Herr, Liebe und… …   Deutsch Wikipedia

  • Joannes Gerardus ter Schure — Johannes Gerardus ter Schure SDB (* 21. Juni 1922 in Steenwijkerwold; † 11. April 2003 in Nijmegen) war ein niederländischer Ordenspriester und römisch katholischer Bischof. 1943 trat ter Schure bei den Salesianern Don Boscos ein und wurde am 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cas — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ter Schure — Johannes Gerardus ter Schure SDB (* 21. Juni 1922 in Steenwijkerwold; † 11. April 2003 in Nijmegen) war ein niederländischer Ordenspriester und römisch katholischer Bischof. 1943 trat ter Schure bei den Salesianern Don Boscos ein und wurde am 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Catholic Diocese of Roermond — Location of the Diocese of Roermond in the Netherlands The Diocese of Roermond is a diocese of the Catholic Church in the Netherlands. The diocese is one of the seven Roman Catholic dioceses suffragan to the Archdiocese of Utrecht. Re established …   Wikipedia

  • Frans Wiertz — Franciscus Jozef Maria Wiertz (* 2. Dezember 1942 in Kerkrade) ist der 23. Bischof des römisch katholischen Bistums Roermond und der 9. Bischof von Roermond seit 1853. Sein Wappenspruch (Motto) lautet: Geef, Heer, liefde en geloof aan uw Kerk… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes ter Schure — Johannes Gerardus ter Schure SDB (* 21. Juni 1922 in Steenwijkerwold; † 11. April 2003 in Nijmegen) war ein niederländischer Ordenspriester und römisch katholischer Bischof. 1943 trat ter Schure bei den Salesianern Don Boscos ein und wurde am 1.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”