Alpine Pearls

Alpine Pearls ist eine 2006 gegründete Kooperation von 24 Tourismusgemeinden aus sechs Alpenstaaten. Die Zielsetzung dieses Tourismus-Vereins ist die Förderung der Mobilität: den Gästen die Möglichkeit der autofreien An- und Abreise und die einfache Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort sowie weitere klimaschonende Urlaubsangebote zu bieten. Die Mitglieder erfüllten Qualitätskriterien, wie verkehrsberuhigte Ortskerne, Transferservices, umweltfreundliche Freizeitangebote, Mobilitätsgarantie ohne Auto und ökologische Mindeststandards. Die einzelnen Mitglieder werden Perlen genannt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Organisation wurde am 29. Januar 2006 von ursprünglich 17 Mitgliedern gegründet. Der Verein Alpine Pearls ist das Ergebnis von zwei aufeinander aufbauenden EU-Projekten (Alps Mobility und Alps Mobility II – Alpine Pearls). Beide gehen auf die Initiative des Österreichischen Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zurück. Der Schwerpunkt lag in der Schaffung innovativer, nachhaltiger Tourismus-Angebote, die touristische Sehenswürdigkeiten mit sanfter Mobilität erreichbar machen. Die Ergebnisse werden in der alpenweiten, transnationalen Dachorganisation Alpine Pearls weiter genutzt und in die Realität umgesetzt. Im Zeitraum von 2007 bis 2009 wurden weitere neue Mitglieder aufgenommen. Im Jahr 2011 wurde mit Cogne ein zweiter Ort des Aostatals Mitglied.

Mitgliedsorte

Deutschland

Frankreich

Italien

ab 2012:[1]

Österreich

Schweiz

Slowenien

Werte und Zielsetzung

Werte, die konzeptionell hinter der transnationalen Kooperation Alpine Pearls stehen sind vor allem das Handeln nach den Grundsätzen der Nachhaltigkeit, eine saubere Umwelt, eine schöne Landschaft, die Förderung regionaler Kreisläufe oder etwa die Wahrung regionsspezifischer Charakteristika, wie regionale Identitäten und kulturelle Besonderheiten. Um diese Werte zu erreichen, verfolgen Alpine Pearls das Ziel eines größtmöglichen Verzichts auf umweltbelastende Faktoren im Tourismus und im Verkehrsbereich. Weiters wird auf die aktive Erhaltung der Landschaft, eine Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen, die Müllvermeidung und den Rückgriff auf regionale Produkte gesetzt.[2]

Auszeichnungen

Alpine Pearls ist Preisträger der Ecotrophea des Jahres 2008, welche alljährlich vom Deutschen Reiseverband verliehen wird.[3] Zudem ist Alpine Pearls Träger des Energy Globe Awards des Jahres 2008.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. alpine-pearls.com, abgerufen am 18. Oktober 2012
  2. Kriterienkatalog Alpine Pearls abgerufen am 6. November 2009
  3. Ecotrophea – Die bisherigen Preisträger abgerufen am 6. November 2009
  4. Gesamtsieger abgerufen am 16. November 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpine pearls — is a cooperation which has been established in 2006 and formed of 22 tourism municipalities in six alpine countries. The tourism association’s objective is to support and promote Soft Mobility: that is offering the possibility for guests to… …   Wikipedia

  • Alpine pearls — Perles des Alpes Perles des Alpes (Alpine Pearls en anglais) est le nom d´un programme touristique mis en place dans les Alpes de mai 2003 à septembre 2006 et regroupant en 2008 21 communes touristiques de six pays alpins. L objectif de cette… …   Wikipédia en Français

  • Perles des Alpes — (Alpine Pearls en anglais) est le nom d´un programme touristique mis en place dans les Alpes de mai 2003 à septembre 2006 et regroupant en 2011 27 communes touristiques de six pays alpins. L objectif de cette association touristique est la… …   Wikipédia en Français

  • Perles des alpes — (Alpine Pearls en anglais) est le nom d´un programme touristique mis en place dans les Alpes de mai 2003 à septembre 2006 et regroupant en 2008 21 communes touristiques de six pays alpins. L objectif de cette association touristique est la… …   Wikipédia en Français

  • Werfenweng — Infobox Ort in Österreich Art = Gemeinde Name = Werfenweng Wappen = Wappen at werfenweng.png lat deg = 47 | lat min = 27 | lat sec = 40 lon deg = 13 | lon min = 15 | lon sec = 30 Lageplan = Lageplanbeschreibung = Bundesland = Salzburg Bezirk = St …   Wikipedia

  • Berchtesgaden Hauptbahnhof — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hintergern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Reichenhall — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • St. Magdalena (Villnöß) — Villnöß (ital.: Funes) …   Deutsch Wikipedia

  • Villnoess — Villnöß (ital.: Funes) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”