Alpine Skiweltmeisterschaft 1954

Die 13. Alpine Skiweltmeisterschaft fand vom 1. bis 7. März 1954 in Åre in Schweden statt.

Inhaltsverzeichnis

Männer

Abfahrt

Platz Land Sportler Zeit
1 AUT Christian Pravda 1:59,6 min
2 AUT Martin Strolz 2:01,8 min
3 AUT Ernst Oberaigner 2:02,4 min
4 FRA André Simond 2:02,9 min
5 FRA Charles Bozon 2:03,1 min
6 SUI Hans Forrer 2:03,1 min

Datum: 7. März
Länge: 3200 m, Höhenunterschied: 810 m

Am Start waren 60 Läufer, 54 von ihnen kamen ins Ziel.

Riesenslalom

Platz Land Sportler Zeit
1 NOR Stein Eriksen 1:52,5 min
2 FRA François Bonlieu 1:53,7 min
3 AUT Andreas Molterer 1:54,0 min
4 AUT Othmar Schneider 1:55,7 min
SUI René Rey 1:55,7 min
6 SUI Georges Schneider 1:55,8 min

Datum: 3. März
Länge: 2000 m, Höhenunterschied: 510 m
Tore: 51

Am Start waren 65 Läufer, 58 von ihnen kamen ins Ziel.

Slalom

Platz Land Sportler Zeit
1 NOR Stein Eriksen 2:20,06 min
2 FRG Benedikt Obermüller 2:25,83 min
3 AUT Toni Spiss 2:26,73 min
4 AUT Christian Pravda 2:26,89 min
5 AUT Andreas Molterer 2:27,02 min
6 FRA François Bonlieu 2:28,48 min

Datum: 1. März
Länge: 700 m, Höhenunterschied: 210 m
Tore: 72 (1. Lauf) / 76 (2. Lauf)

Am Start waren 67 Läufer, 59 von ihnen kamen ins Ziel.

Kombination

Platz Land Sportler Punkte
1 NOR Stein Eriksen 4,08
2 AUT Christian Pravda 6,96
3 SWE Stig Sollander 11,28
4 USA Brooks Dodge 13,23
5 FRA James Couttet 16,32
6 FRG Sepp Behr 18,81

Am Start waren 68 Läufer, 27 von ihnen klassierten sich. Die Positionen wurden nach einem Punktesystem aus den Ergebnissen der Abfahrt, des Riesenslaloms und des Slaloms ermittelt.

Frauen

Abfahrt

Platz Land Sportler Zeit
1 SUI Ida Schöpfer 1:29,2 min
2 AUT Trude Klecker 1:29,3 min
3 FRA Lucienne Schmith-Couttet 1:29,5 min
4 USA Jannette Burr 1:30,5 min
5 AUT Luise Jaretz 1:31,4 min
SUI Madeleine Berthod 1:31,4 min

Datum: 2. März
Länge: 2000 m, Höhenunterschied: 510 m
Tore: 24

Am Start waren 38 Läuferinnen, 36 von ihnen kamen ins Ziel.

Riesenslalom

Platz Land Sportler Zeit
1 FRA Lucienne Schmith-Couttet 1:38,9 min
2 SUI Madeleine Berthod 1:39,7 min
3 USA Jannette Burr 1:41,7 min
4 FRG Annemarie Buchner 1:42,1 min
5 AUT Luise Jaretz 1:42,7 min
6 FRA Paule Erny-Pauger 1:42,9 min

Datum: 4. März
Länge: 1300 m, Höhenunterschied: 300 m
Tore: 45

Am Start waren 40 Läuferinnen, 38 von ihnen kamen ins Ziel.

Slalom

Platz Land Sportler Punkte
1 AUT Trude Klecker 2:01,93 min
2 SUI Ida Schöpfer 2:03,03 min
3 SWE Sara Thomasson 2:03,71 min
4 AUT Regina Schöpf 2:03,76 min
5 NOR Margit Hvammen 2:04,71 min
6 FRG Ossi Reichert 2:04,73 min

Datum: 6. März
Länge: 465 m, Höhenunterschied: 155 m
Tore: 40

Am Start waren 38 Läuferinnen, 34 von ihnen kamen ins Ziel.

Kombination

Platz Land Sportler Punkte
1 SUI Ida Schöpfer 4,75
2 SUI Madeleine Berthod 8,20
3 FRA Lucienne Schmith-Couttet 8,57
4 AUT Erika Mahringer 10,14
5 USA Katy Rodolph 10,75
6 AUT Trude Klecker 11,50

Am Start waren 40 Läuferinnen, 29 von ihnen klassierten sich. Die Positionen wurden nach einem Punktesystem aus den Ergebnissen der Abfahrt, des Riesenslaloms und des Slaloms ermittelt.

Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 NorwegenNorwegen Norwegen 3 3
2 OsterreichÖsterreich Österreich 2 3 3 8
3 SchweizSchweiz Schweiz 2 3 5
4 FrankreichFrankreich Frankreich 1 1 2 4
5 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 1 1
6 SchwedenSchweden Schweden 2 2
5 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1948 — Olympische Winterspiele 1948 (Medaillenspiegel Ski Alpin) Platz Mannschaft G S B Total 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1952 — Bei den VI. Olympischen Spielen 1952 in Oslo wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Wettkampforte waren der Norrefjell in der Gemeinde Krødsherad (ca. 120 km nordwestlich von Oslo) und der Rødkleiva Hügel in der Nähe des… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1956 — Bei den VII. Olympischen Spielen 1956 in Cortina d Ampezzo wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Die drei Erstplatzierten in der Abfahrt, im Riesenslalom und im Slalom erhielten nebst den Olympiamedaillen auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1960 — Bei den VIII. Olympischen Spielen 1960 in Squaw Valley wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Die drei Erstplatzierten in der Abfahrt, im Riesenslalom und im Slalom erhielten nebst den Olympiamedaillen auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1964 — Bei den IX. Olympischen Spielen 1964 in Innsbruck wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Wettkampforte waren der Patscherkofel und die Axamer Lizum. Die drei Erstplatzierten in der Abfahrt, im Riesenslalom und im Slalom… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1968 — Olympische Winterspiele 1968 (Medaillenspiegel Ski Alpin) Platz Mannschaft G S B Total 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1972 — Bei den XI. Olympischen Spielen 1972 in Sapporo wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Die Pisten befanden sich an den Hängen der Berge Eniwa und Teine. Die drei Erstplatzierten in der Abfahrt, im Riesenslalom und im Slalom… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1976 — Bei den XII. Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Wettkampforte waren der Patscherkofel und die Axamer Lizum. Die drei Erstplatzierten in der Abfahrt, im Riesenslalom und im Slalom… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1980 — Bei den XIII. Olympischen Spielen 1980 in Lake Placid wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Sämtliche Rennen fanden am Whiteface Mountain statt. Die drei Erstplatzierten in der Abfahrt, im Riesenslalom und im Slalom erhielten… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 1995 — Die 33. Alpine Skiweltmeisterschaft fand vom 12. bis 25. Februar 1996 in der spanischen Sierra Nevada statt. Sie hätte planmäßig im Jahr 1995 stattfinden sollen. Aufgrund des Schneemangels in der Sierra Nevada musste sie jedoch zum ursprünglichen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”