Alpiner Skiweltcup 1970

Die Saison 1969/1970 des Alpinen Skiweltcups begann am 10. Dezember 1969 in Val-d’Isère und endete am 15. März 1970 in Voss (Frauen). Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (6 Abfahrten, 11 Riesenslaloms, 11 Slaloms). Bei den Frauen waren es 26 Rennen (5 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 12 Slaloms). Hinzu kam je eine Kombinationswertung.

Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 1970 in Gröden. Die dort ausgetragenen Rennen zählten ebenfalls für die Weltcupwertung.

Inhaltsverzeichnis

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Karl Schranz  OesterreichÖsterreich Österreich 148
2 Patrick Russel Frankreich Frankreich 145
3 Gustav Thöni Italien Italien 140
4 Jean-Noël Augert Frankreich Frankreich 120
5 Alain Penz Frankreich Frankreich 119
6 Dumeng Giovanoli Schweiz Schweiz 116
7 Werner Bleiner  OesterreichÖsterreich Österreich 83
8 Henri Duvillard Frankreich Frankreich 81
Heinrich Messner  OesterreichÖsterreich Österreich 81
10 Karl Cordin  OesterreichÖsterreich Österreich 65

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Michèle Jacot Frankreich Frankreich 180
2 Françoise Macchi Frankreich Frankreich 145
3 Florence Steurer Frankreich Frankreich 133
4 Ingrid Lafforgue Frankreich Frankreich 132
5 Barbara Ann Cochran Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 120
6 Annemarie Moser-Pröll  OesterreichÖsterreich Österreich 110
7 Betsy Clifford Kanada Kanada 101
8 Isabelle Mir Frankreich Frankreich 100
9 Britt Lafforgue Frankreich Frankreich 87
10 Annie Famose Frankreich Frankreich 81

Abfahrt

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Karl Cordin  OesterreichÖsterreich Österreich 65
Karl Schranz  OesterreichÖsterreich Österreich 65
3 Henri Duvillard Frankreich Frankreich 55
4 Malcolm Milne Australien Australien 48
5 Bernard Orcel Frankreich Frankreich 37
Bernhard Russi Schweiz Schweiz 37
Franz Vogler Frankreich Frankreich 37

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Isabelle Mir Frankreich Frankreich 75
2 Annie Famose Frankreich Frankreich 48
3 Florence Steurer Frankreich Frankreich 46
4 Michèle Jacot Frankreich Frankreich 45
5 Françoise Macchi Frankreich Frankreich 44

Riesenslalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Gustav Thöni Italien Italien 75
2 Dumeng Giovanoli Schweiz Schweiz 70
Patrick Russel Frankreich Frankreich 70
4 Werner Bleiner  OesterreichÖsterreich Österreich 65
Karl Schranz  OesterreichÖsterreich Österreich 65

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Michèle Jacot Frankreich Frankreich 70
Françoise Macchi Frankreich Frankreich 70
3 Annemarie Moser-Pröll  OesterreichÖsterreich Österreich 60
4 Barbara Ann Cochran Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 55
5 Ingrid Lafforgue Frankreich Frankreich 53

Slalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Patrick Russel Frankreich Frankreich 75
Alain Penz Frankreich Frankreich 75
3 Jean-Noël Augert Frankreich Frankreich 70
4 Gustav Thöni Italien Italien 65
5 Henri Brechu Frankreich Frankreich 60

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Ingrid Lafforgue Frankreich Frankreich 75
2 Barbara Ann Cochran Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 65
Michèle Jacot Frankreich Frankreich 65
4 Betsy Clifford Kanada Kanada 55
Britt Lafforgue Frankreich Frankreich 55
Bernadette Rauter  OesterreichÖsterreich Österreich 55

Podestplatzierungen Herren

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
14.12.1969 Val-d’Isère (FRA) Australien Malcolm Milne (AUS) Schweiz Jean-Daniel Dätwyler (SUI)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)
10.01.1970 Wengen (SUI) Frankreich Henri Duvillard (FRA)  OesterreichÖsterreich Karl Cordin (AUT)  OesterreichÖsterreich Heinrich Messner (AUT)
23.01.1970 Megève (FRA)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)  OesterreichÖsterreich Heinrich Messner (AUT) Frankreich Henri Duvillard (FRA)
01.02.1970 Garmisch-Partenkirchen (FRG)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)  OesterreichÖsterreich Karl Cordin (AUT) BR Deutschland Franz Vogler (FRG)
15.02.1970 Weltmeisterschaft Gröden (ITA) Schweiz Bernhard Russi (SUI)  OesterreichÖsterreich Karl Cordin (AUT) Australien Malcolm Milne (AUS)
21.02.1970 Jackson Hole (USA)  OesterreichÖsterreich Karl Cordin (AUT) Frankreich Bernard Orcel (FRA) Frankreich Henri Duvillard (FRA)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.12.1969 Val-d’Isère (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA) Frankreich Patrick Russel (FRA) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA)
20.12.1969 Lienz (AUT) Frankreich Patrick Russel (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweiz Jakob Tischhauserr (SUI)
05.01.1970 Adelboden (SUI)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT) BR Deutschland Sepp Heckelmiller (FRG) Schweiz Dumeng Giovanoli (SUI)
17.01.1970 Kitzbühel (AUT) Schweiz Dumeng Giovanoli (SUI) Polen Andrzej Bachleda (POL)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)
20.01.1970 Kranjska Gora (YUG) Schweiz Dumeng Giovanoli (SUI) Frankreich Patrick Russel (FRA) Frankreich Georges Mauduit (FRA)
29.01.1970 Madonna di Campiglio (ITA) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweiz Dumeng Giovanoli (SUI) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA)
30.01.1970 Madonna di Campiglio (ITA) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweiz Edmund Bruggmann (SUI) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA)
10.02.1970 Weltmeisterschaft Gröden (ITA)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)  OesterreichÖsterreich Werner Bleiner (AUT) Schweiz Dumeng Giovanoli (SUI)
27.02.1970 Whistler (CAN) Frankreich Alain Penz (FRA)  OesterreichÖsterreich Werner Bleiner (AUT) Frankreich Patrick Russel (FRA)
08.03.1970 Heavenly Valley (USA) Frankreich Patrick Russel (FRA)  OesterreichÖsterreich Werner Bleiner (AUT)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)
13.03.1970 Voss (NOR)  OesterreichÖsterreich Werner Bleiner (AUT) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
21.12.1969 Lienz (AUT) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA)  OesterreichÖsterreich Herbert Huber (AUT) Vereinigte Staaten Vladimir Sabich (USA)
04.01.1970 Bad Hindelang (FRG) Italien Gustav Thöni (ITA) Frankreich Patrick Russel (FRA) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA)
11.01.1970 Wengen (SUI) Frankreich Patrick Russel (FRA) Schweiz Dumeng Giovanoli (SUI) Frankreich Henri Brechu (FRA)
18.01.1970 Kitzbühel (AUT) Frankreich Patrick Russel (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA)
25.01.1970 Megève (FRA) Frankreich Patrick Russel (FRA) Frankreich Alain Penz (FRA) Frankreich Henri Brechu (FRA)
31.01.1970 Madonna di Campiglio (ITA) Frankreich Henri Brechu (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweiz Dumeng Giovanoli (SUI)
08.02.1970 Weltmeisterschaft Gröden (ITA) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA) Frankreich Patrick Russel (FRA) Vereinigte Staaten Bill Kidd (USA)
22.02.1970 Jackson Hole (USA) Frankreich Alain Penz (FRA) Frankreich Henri Brechu (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA)
28.02.1970 Whistler (CAN) Frankreich Alain Penz (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA) Frankreich Patrick Russel (FRA)
06.03.1970 Heavenly Valley (USA) Frankreich Alain Penz (FRA) Vereinigte Staaten Rick Chaffee (USA)  OesterreichÖsterreich Heinrich Messner (AUT)
15.03.1970 Voss (NOR) Frankreich Patrick Russel (FRA) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA) Frankreich Henri Brechu (FRA)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15.02.1970 Weltmeisterschaft Gröden (ITA) Vereinigte Staaten Bill Kidd (USA) Frankreich Patrick Russel (FRA) Polen Andrzej Bachleda (POL)

Podestplatzierungen Damen

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09.01.1970 Grindelwald (SUI) Frankreich Isabelle Mir (FRA) {Frankreich Annie Famose (FRA) Frankreich Florence Steurer (FRA)
15.01.1970 Bad Gastein (AUT) Frankreich Isabelle Mir (FRA) Frankreich Florence Steurer (FRA) Frankreich Michèle Jacot (FRA)
30.01.1970 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Frankreich Françoise Macchi (FRA)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT) Frankreich Michèle Jacot (FRA)
11.02.1970 Weltmeisterschaft Gröden (ITA) Schweiz Annerösli Zryd (SUI) Frankreich Isabelle Mir (FRA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)
21.02.1970 Jackson Hole (USA) Frankreich Isabelle Mir (FRA) Frankreich Annie Famose (FRA) Frankreich Michèle Jacot (FRA)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10.12.1969 Val-d’Isère (FRA) Frankreich Françoise Macchi (FRA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) Frankreich Michèle Jacot (FRA)
19.12.1969 Lienz (AUT) Vereinigte Staaten Judy Nagel (USA) Frankreich Michèle Jacot (FRA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA)
04.01.1970 Oberstaufen (FRG) Frankreich Michèle Jacot (FRA) Frankreich Françoise Macchi (FRA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA)
17.01.1970 Maribor (YUG)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Frankreich Florence Steurer (FRA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA)
24.01.1970 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) Frankreich Françoise Macchi (FRA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Vereinigte Staaten Judy Nagel (USA)
01.02.1970 Abetone (ITA) Frankreich Britt Lafforgue (FRA) Frankreich Marie-France Jean-Georges (FRA) Vereinigte Staaten Judy Nagel (USA)
14.02.1970 Weltmeisterschaft Gröden (ITA) Kanada Betsy Clifford (CAN) Frankreich Ingrid Lafforgue (FRA) Frankreich Françoise Macchi (FRA)
27.02.1970 Whistler (CAN) Frankreich Michèle Jacot (FRA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) Vereinigte Staaten Judy Nagel (USA)
12.03.1970 Voss (NOR) Frankreich Ingrid Lafforgue (FRA)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
12.12.1969 Val-d’Isère (FRA) Frankreich Michèle Jacot (FRA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) Frankreich Florence Steurer (FRA)
20.12.1969 Lienz (AUT) Vereinigte Staaten Judy Nagel (USA) Frankreich Ingrid Lafforgue (FRA)  OesterreichÖsterreich Bernadette Rauter (AUT)
03.01.1970 Oberstaufen (FRG)  OesterreichÖsterreich Bernadette Rauter (AUT) Frankreich Isabelle Mir (FRA) Frankreich Françoise Macchi (FRA)
06.01.1970 Grindelwald (SUI) Frankreich Michèle Jacot (FRA) Kanada Betsy Clifford (CAN) Vereinigte Staaten Marilyn Cochran (USA)
13.01.1970 Bad Gastein (AUT) Frankreich Ingrid Lafforgue (FRA) Kanada Betsy Clifford (CAN) Frankreich Dominique Mathieux (FRA)
18.01.1970 Maribor (YUG) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) Frankreich Britt Lafforgue (FRA)  OesterreichÖsterreich Bernadette Rauter (AUT)
22.01.1970 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) Vereinigte Staaten Kiki Cutter (USA) Frankreich Ingrid Lafforgue (FRA) Frankreich Florence Steurer (FRA)
02.02.1970 Abetone (ITA) Frankreich Ingrid Lafforgue (FRA) Vereinigte Staaten Judy Nagel (USA) Frankreich Dominique Mathieux (FRA)
13.02.1970 Weltmeisterschaft Gröden (ITA) Frankreich Ingrid Lafforgue (FRA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) Frankreich Michèle Jacot (FRA)
22.02.1970 Jackson Hole (USA) Frankreich Ingrid Lafforgue (FRA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (FRA) Kanada Betsy Clifford (CAN)
01.03.1970 Whistler (CAN) Frankreich Ingrid Lafforgue (FRA) Frankreich Britt Lafforgue (FRA) Kanada Betsy Clifford (CAN)
14.03.1970 Voss (NOR) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Frankreich Florence Steurer (FRA) Frankreich Britt Lafforgue (FRA)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
14.02.1970 Weltmeisterschaft Gröden (ITA) Frankreich Michèle Jacot (FRA) Frankreich Florence Steurer (FRA) Vereinigte Staaten Marilyn Cochran (USA)

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpiner Skiweltcup 1970/1971 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1970/Resultate Damen — Die Saison 1969/1970 des Alpinen Skiweltcups begann am 10. Dezember 1969 in Val d’Isère und endete am 15. März 1970 in Voss (Frauen). Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (6 Abfahrten, 11 Riesenslaloms, 11 Slaloms). Bei den Frauen waren… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1970/Resultate Herren — Die Saison 1969/1970 des Alpinen Skiweltcups begann am 10. Dezember 1969 in Val d’Isère und endete am 15. März 1970 in Voss (Frauen). Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (6 Abfahrten, 11 Riesenslaloms, 11 Slaloms). Bei den Frauen waren… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1971 — Die Saison 1970/1971 des Alpinen Skiweltcups begann am 13. Dezember 1970 in Sestriere (Männer) bzw. in Bardonecchia (Frauen) und endete am 14. März 1971 in Åre. Bei den Männern wurden 24 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 9… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1971/Resultate Damen — Die Saison 1970/1971 des Alpinen Skiweltcups begann am 13. Dezember 1970 in Sestriere (Männer) bzw. in Bardonecchia (Frauen) und endete am 14. März 1971 in Åre. Bei den Männern wurden 24 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 9… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1971/Resultate Herren — Die Saison 1970/1971 des Alpinen Skiweltcups begann am 13. Dezember 1970 in Sestriere (Männer) bzw. in Bardonecchia (Frauen) und endete am 14. März 1971 in Åre. Bei den Männern wurden 24 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 9… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2006 — Die Saison 2005/2006 des Alpinen Skiweltcups begann am 22. Oktober 2005 in Sölden und endete am 19. März 2006 anlässlich des Weltcup Finales in Åre. Bei den Männern wurden 36 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 6 Super G, 8 Riesenslaloms, 10 Slaloms …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2006/Resultate Damen — Die Saison 2005/2006 des Alpinen Skiweltcups begann am 22. Oktober 2005 in Sölden und endete am 19. März 2006 anlässlich des Weltcup Finales in Åre. Bei den Männern wurden 36 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 6 Super G, 8 Riesenslaloms, 10 Slaloms …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2006/Resultate Herren — Die Saison 2005/2006 des Alpinen Skiweltcups begann am 22. Oktober 2005 in Sölden und endete am 19. März 2006 anlässlich des Weltcup Finales in Åre. Bei den Männern wurden 36 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 6 Super G, 8 Riesenslaloms, 10 Slaloms …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1967/Resultate Damen — Die Saison 1967 des Alpinen Skiweltcups (die erste überhaupt) begann am 5. Januar 1967 in Oberstaufen bzw. Berchtesgaden und endete am 27. März 1967 in Jackson Hole. Bei den Männern wurden 17 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 5 Riesenslaloms, 7… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”