Alpiner Skiweltcup 1972/Resultate Herren

Die Saison 1971/1972 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1971 in St. Moritz und endete am 19. März 1972 in Pra Loup. Bei den Männern wurden 21 Rennen ausgetragen (je 7 Abfahrten, Riesenslaloms und Slaloms). Bei den Frauen waren es ebenfalls 21 Rennen (je 7 Abfahrten, Riesenslaloms und Slaloms).

Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 1972 in Sapporo.

Inhaltsverzeichnis

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Gustav Thöni Italien Italien 154
2 Henri Duvillard Frankreich Frankreich 142
3 Edmund Bruggmann Schweiz Schweiz 140
4 Jean-Noël Augert Frankreich Frankreich 125
5 Bernhard Russi Schweiz Schweiz 114
6 Andrzej Bachleda Polen Polen 109
7 Roland Thöni Italien Italien 93
8 Karl Schranz  OesterreichÖsterreich Österreich 83
9 Mike Lafferty Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 63
10 Heinrich Messner  OesterreichÖsterreich Österreich 61

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Annemarie Moser-Pröll  OesterreichÖsterreich Österreich 269
2 Françoise Macchi Frankreich Frankreich 187
3 Britt Lafforgue Frankreich Frankreich 128
4 Monika Kaserer  OesterreichÖsterreich Österreich 120
5 Marie-Therese Nadig Schweiz Schweiz 111
6 Rosi Mittermaier BR Deutschland BR Deutschland 110
7 Wiltrud Drexel  OesterreichÖsterreich Österreich 102
8 Florence Steurer Frankreich Frankreich 96
9 Danièle Debernard Frankreich Frankreich 90
10 Isabelle Mir Frankreich Frankreich 89

Abfahrt

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Bernhard Russi Schweiz Schweiz 110
2 Karl Schranz  OesterreichÖsterreich Österreich 83
3 Mike Lafferty Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 63
4 Heini Messner  OesterreichÖsterreich Österreich 61
5 Franz Vogler BR Deutschland BR Deutschland 47

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Annemarie Moser-Pröll  OesterreichÖsterreich Österreich 125
2 Wiltrud Drexel  OesterreichÖsterreich Österreich 76
3 Marie-Therese Nadig Schweiz Schweiz 71
4 Françoise Macchi Frankreich Frankreich 67
5 Isabelle Mir Frankreich Frankreich 63

Riesenslalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Gustav Thöni Italien Italien 84
2 Edmund Bruggmann Schweiz Schweiz 78
3 Roger Rossat-Mignod Frankreich Frankreich 55
4 Erik Håker Norwegen Norwegen 50
5 Henri Duvillard Frankreich Frankreich 49

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Annemarie Moser-Pröll  OesterreichÖsterreich Österreich 115
2 Monika Kaserer  OesterreichÖsterreich Österreich 76
3 Britt Lafforgue Frankreich Frankreich 52
4 Françoise Macchi Frankreich Frankreich 50
5 Marilyn Cochran Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 44

Slalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Jean-Noël Augert Frankreich Frankreich 101
2 Andrzej Bachleda Polen Polen 81
3 Roland Thöni Italien Italien 75
4 Gustav Thöni Italien Italien 66
5 Edmund Bruggmann Schweiz Schweiz 62

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Britt Lafforgue Frankreich Frankreich 76
2 Françoise Macchi Frankreich Frankreich 70
Florence Steurer Frankreich Frankreich 70
4 Rosi Mittermaier BR Deutschland BR Deutschland 66
5 Danièle Debernard Frankreich Frankreich 62

Podestplatzierungen Herren

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05.12.1971 St. Moritz (SUI) Schweiz Bernhard Russi (SUI)  OesterreichÖsterreich Heinrich Messner (AUT) Schweiz Walter Tresch (SUI)
12.12.1971 Val-d’Isère (FRA)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)  OesterreichÖsterreich Heinrich Messner (AUT) Schweiz Jean-Daniel Dätwyler (SUI)
14.01.1972 Kitzbühel (AUT)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT) Frankreich Henri Duvillard (FRA) Schweiz Bernhard Russi (SUI)
15.01.1972 Kitzbühel (AUT)  OesterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT) Frankreich Henri Duvillard (FRA)  OesterreichÖsterreich Heinrich Messner (AUT)
26.01.1972 Crystal Mountain (USA) Schweiz Bernhard Russi (SUI) Vereinigte Staaten Mike Lafferty (USA) Schweiz Jean-Daniel Dätwyler (SUI)
26.02.1972 Crystal Mountain (USA) BR Deutschland Franz Vogler (FRG) Schweiz Bernhard Russi (SUI) Schweiz Jean-Daniel Dätwyler (SUI)
15.03.1972 Gröden (ITA) Schweiz Bernhard Russi (SUI) Schweiz René Berthod (SUI) Vereinigte Staaten Mike Lafferty (USA)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09.12.1971 Val-d’Isère (FRA) Norwegen Erik Håker (NOR) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA) Frankreich Henri Duvillard (FRA)
10.01.1972 Berchtesgaden (FRG) Frankreich Roger Rossat-Mignod (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweiz Walter Tresch (SUI)
24.01.1972 Adelboden (SUI) Schweiz Werner Mattle (SUI) Schweiz Adolf Rösti (SUI) Italien Gustav Thöni (ITA)
18.02.1972 Banff (CAN) Norwegen Erik Håker (NOR) BR Deutschland Sepp Heckelmiller (FRG) Italien Helmuth Schmalzl (ITA)
02.03.1972 Heavenly Valley (USA) Italien Gustav Thöni (ITA) Frankreich Henri Duvillard (FRA)  OesterreichÖsterreich David Zwilling (AUT)
16.03.1972 Gröden (ITA) Schweiz Edmund Bruggmann (SUI)  OesterreichÖsterreich Reinhard Tritscher (AUT) Italien Roland Thöni (ITA)
19.03.1972 Pra Loup (FRA) Schweiz Edmund Bruggmann (SUI) Italien Gustav Thöni (ITA) Frankreich Roger Rossat-Mignod (FRA)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
19.12.1971 Sestriere (ITA) Vereinigte Staaten Tyler Palmer (USA) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA)  OesterreichÖsterreich Harald Roffner (AUT)
09.01.1972 Berchtesgaden (FRG) Frankreich Henri Duvillard (FRA) BR Deutschland Max Rieger (FRG) Polen Andrzej Bachleda (POL)
16.01.1972 Kitzbühel (AUT) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA) Schweiz Edmund Bruggmann (SUI) Polen Andrzej Bachleda (POL)
23.01.1972 Wengen (SUI) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA) Vereinigte Staaten Bob Cochran (USA)
19.02.1972 Banff (CAN) Polen Andrzej Bachleda (POL) Frankreich Jean-Noël Augert (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA)
17.03.1972 Madonna di Campiglio (ITA) Italien Roland Thöni (ITA) Frankreich Alain Penz (FRA) Polen Andrzej Bachleda (POL)
18.03.1972 Pra Loup (FRA) Italien Roland Thöni (ITA) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweiz Edmund Bruggmann (SUI)

Podestplatzierungen Damen

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
03.12.1971 St. Moritz (SUI)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Frankreich Françoise Macchi (FRA) Frankreich Jacqueline Rouvier (FRA)
11.12.1971 Val-d’Isère (FRA) Frankreich Jacqueline Rouvier (FRA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Frankreich Françoise Macchi (FRA)
17.12.1971 Sestriere (ITA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Frankreich Jacqueline Rouvier (FRA) Frankreich Françoise Macchi (FRA)
12.01.1972 Bad Gastein (AUT)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT) Frankreich Isabelle Mir (FRA)
18.01.1972 Grindelwald (SUI)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) Frankreich Isabelle Mir (FRA)
25.02.1972 Crystal Mountain (USA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)
Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI)
25.02.1972 Crystal Mountain (USA)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
03.01.1972 Oberstaufen (FRG) Frankreich Françoise Macchi (FRA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Vereinigte Staaten Marilyn Cochran (USA)
07.01.1972 Maribor (YUG) Frankreich Françoise Macchi (FRA) Frankreich Michèle Jacot (FRA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)
22.01.1972 Saint-Gervais-les-Bains (FRA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI)
19.02.1972 Banff (CAN)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)
01.03.1972 Heavenly Valley (USA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Frankreich Britt Lafforgue (FRA)
18.03.1972 Pra Loup (FRA) Frankreich Danièle Debernard (FRA)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)
19.03.1972 Pra Loup (FRA) Frankreich Britt Lafforgue (FRA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
18.12.1971 Sestriere (ITA) Frankreich Françoise Macchi (FRA) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)
04.01.1972 Oberstaufen (FRG) Frankreich Françoise Macchi (FRA) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Frankreich Danièle Debernard (FRA)
13.01.1972 Bad Gastein (AUT) Frankreich Britt Lafforgue (FRA) Frankreich Françoise Macchi (FRA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)
19.01.1972 Grindelwald (SUI) Frankreich Britt Lafforgue (FRA)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA)
18.02.1972 Banff (CAN) Frankreich Britt Lafforgue (FRA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) Frankreich Florence Steurer (FRA)
03.03.1972 Heavenly Valley (USA) Frankreich Florence Steurer (FRA) Frankreich Michèle Jacot (FRA) Vereinigte Staaten Marilyn Cochran (USA)
17.03.1972 Pra Loup (FRA) Frankreich Danièle Debernard (FRA) BR Deutschland Pamela Behr (FRG) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpiner Skiweltcup 1973/Resultate Herren — Die Saison 1972/1973 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1972 in Val d Isère und endete am 24. März 1973 in Heavenly Valley. Bei den Männern wurden 24 Rennen ausgetragen (je 8 Abfahrten, Riesenslaloms und Slaloms). Bei den Frauen waren… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2007/Resultate Herren — Die Saison 2006/07 des Alpinen Skiweltcups sollte am 28. Oktober 2006 in Sölden beginnen. Wegen der warmen Witterung mussten die beiden Riesenslaloms aber abgesagt werden und wurden nicht nachgeholt. Das erste Rennen fand somit am 11. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2008/Resultate Herren — Die Saison 2007/2008 des Alpinen Skiweltcups begann am 27. Oktober 2007 in Sölden und endete am 16. März 2008 anlässlich des Weltcup Finales in Bormio. Bei den Herren waren 40 Rennen geplant (10 Abfahrten, 7 Super G, 8 Riesenslaloms, 11 Slaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2009/Resultate Herren — Die Saison 2008/2009 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 25. Oktober 2008 in Sölden und endete am 15. März 2009 anlässlich des Weltcup Finales in Åre. Bei den Herren waren 36 Rennen geplant (9 Abfahrten, 6 Super G, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1976/Resultate Herren — Die Saison 1975/1976 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Dezember 1975 in Val d Isère und endete am 19. März 1976 in Mont Sainte Anne. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Bei den Frauen waren… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1977/Resultate Herren — Die Saison 1976/1977 des Alpinen Skiweltcups begann am 10. Dezember 1976 in Val d Isère und endete am 28. März 1977 in der Sierra Nevada. Bei den Männern wurden 30 Rennen ausgetragen (je 10 Abfahrten, Riesenslaloms und Slaloms). Bei den Frauen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1979/Resultate Herren — Die Saison 1978/1979 des Alpinen Skiweltcups begann am 9. Dezember 1978 in Schladming (Männer) bzw. Piancavallo (Frauen) und endete am 20. März 1979 in Furano. Bei den Männern wurden 29 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 10 Riesenslaloms, 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1980/Resultate Herren — Die Saison 1979/80 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1979 (Männer) bzw. am 5. Dezember (Frauen) in Val d Isère und endete am 15. März 1980 in Saalbach Hinterglemm. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1981/Resultate Herren — Die Saison 1980/1981 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1980 (Männer) bzw. am 3. Dezember 1980 (Frauen) in Val d Isère und endete am 28. März 1981 in Laax. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 11 Riesenslaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1982/Resultate Herren — Die Saison 1981/1982 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1981 in Val d Isère und endete am 27. März 1982 in Montgenèvre. Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Bei den Frauen waren es 27 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”