Alpiner Skiweltcup 1974/Resultate Herren

Die Saison 1973/1974 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1973 (Männer) bzw. am 9. Dezember (Frauen) in Val-d'Isère und endete am 10. März 1974 in Vysoké Tatry. Bei den Männern wurden 21 Rennen ausgetragen (je 7 Abfahrten, Riesenslaloms und Slaloms). Bei den Frauen waren es 17 Rennen (5 Abfahrten, 6 Riesenslaloms, 6 Slaloms).

Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 1974 in St. Moritz.

Inhaltsverzeichnis

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Piero Gros Italien Italien 181
2 Gustav Thöni Italien Italien 165
3 Hansi Hinterseer  OesterreichÖsterreich Österreich 162
4 Roland Collombin Schweiz Schweiz 140
5 Franz Klammer  OesterreichÖsterreich Österreich 125
6 Erwin Stricker Italien Italien 98
7 David Zwilling  OesterreichÖsterreich Österreich 95
8 Johann Kniewasser  OesterreichÖsterreich Österreich 67
9 Christian Neureuther BR Deutschland BR Deutschland 66
Herbert Plank Italien Italien 66

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Annemarie Moser-Pröll  OesterreichÖsterreich Österreich 268
2 Monika Kaserer  OesterreichÖsterreich Österreich 153
3 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 144
4 Christa Zechmeister BR Deutschland BR Deutschland 129
5 Fabienne Serrat Frankreich Frankreich 127
6 Marie-Therese Nadig Schweiz Schweiz 123
7 Rosi Mittermaier BR Deutschland BR Deutschland 116
8 Lise-Marie Morerod Schweiz Schweiz 77
9 Wiltrud Drexel  OesterreichÖsterreich Österreich 72
10 Kathy Kreiner Kanada Kanada 70

Abfahrt

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Roland Collombin Schweiz Schweiz 120
2 Franz Klammer  OesterreichÖsterreich Österreich 100
3 Herbert Plank Italien Italien 66
4 Werner Grissmann  OesterreichÖsterreich Österreich 40
Bernhard Russi Schweiz Schweiz 40

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Annemarie Moser-Pröll  OesterreichÖsterreich Österreich 120
2 Marie-Therese Nadig Schweiz Schweiz 72
3 Wiltrud Drexel  OesterreichÖsterreich Österreich 70
4 Cindy Nelson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 35
5 Ingrid Gfölner  OesterreichÖsterreich Österreich 34

Riesenslalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Piero Gros Italien Italien 110
2 Hans Hinterseer  OesterreichÖsterreich Österreich 95
3 Gustav Thöni Italien Italien 85
4 Helmuth Schmalzl Italien Italien 55
5 Erwin Stricker Italien Italien 48

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 71
2 Fabienne Serrat Frankreich Frankreich 68
3 Monika Kaserer  OesterreichÖsterreich Österreich 60
4 Lise-Marie Morerod Schweiz Schweiz 55
5 Traudl Treichl BR Deutschland BR Deutschland 44

Slalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Gustav Thöni Italien Italien 80
2 Christian Neureuther BR Deutschland BR Deutschland 65
3 Johann Kniewasser  OesterreichÖsterreich Österreich 63
4 Piero Gros Italien Italien 61
5 Hans Hinterseer  OesterreichÖsterreich Österreich 56

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Christa Zechmeister BR Deutschland BR Deutschland 103
2 Rosi Mittermaier BR Deutschland BR Deutschland 88
3 Fabienne Serrat Frankreich Frankreich 63
4 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 49
5 Annemarie Moser-Pröll  OesterreichÖsterreich Österreich 41

Podestplatzierungen Herren

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10.12.1973 Val-d’Isère (FRA) Italien Herbert Plank (ITA)  OesterreichÖsterreich Werner Grissmann (AUT)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT)
18.12.1973 Zell am See (AUT)  OesterreichÖsterreich Karl Cordin (AUT) Schweiz Roland Collombin (SUI)  OesterreichÖsterreich Josef Walcher (AUT)
22.12.1973 Schladming (AUT)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Schweiz Roland Collombin (SUI) Schweiz Bernhard Russi (SUI)
06.01.1974 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Schweiz Roland Collombin (SUI)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Italien Herbert Plank (ITA)
12.01.1974 Avoriaz (FRA) Schweiz Roland Collombin (SUI)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Schweiz Philippe Roux (SUI)
19.01.1974 Wengen (SUI) Schweiz Roland Collombin (SUI)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Italien Herbert Plank (ITA)
26.01.1974 Kitzbühel (AUT) Schweiz Roland Collombin (SUI) Italien Stefano Anzi (ITA)
Italien Giuliano Besson (ITA)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.12.1973 Val-d’Isère (FRA)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT) Italien Helmuth Schmalzl (ITA) Italien Piero Gros (ITA)
16.12.1973 Saalbach-Hinterglemm (AUT)  OesterreichÖsterreich Hubert Berchtold (AUT)  OesterreichÖsterreich Thomas Hauser (AUT)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT)
07.01.1974 Berchtesgaden (FRG) Italien Piero Gros (ITA) Italien Gustav Thöni (ITA) Italien Erwin Stricker (ITA)
13.01.1974 Morzine (FRA) Italien Piero Gros (ITA)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT) Italien Gustav Thöni (ITA)
21.01.1974 Adelboden (SUI) Italien Gustav Thöni (ITA) Italien Piero Gros (ITA)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT)
02.03.1974 Voss (NOR) Italien Gustav Thöni (ITA)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
09.03.1974 Vysoké Tatry (TCH) Italien Piero Gros (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
17.12.1973 Sterzing (ITA) Italien Piero Gros (ITA)  OesterreichÖsterreich Johann Kniewasser (AUT) BR Deutschland Christian Neureuther (FRG)
05.01.1974 Garmisch-Partenkirchen (FRG) BR Deutschland Christian Neureuther (FRG) Italien Gustav Thöni (ITA) BR Deutschland Hansjörg Schlager (FRG)
20.01.1974 Wengen (SUI) BR Deutschland Christian Neureuther (FRG) Italien Fausto Radici (ITA)  OesterreichÖsterreich David Zwilling (AUT)
27.01.1974 Kitzbühel (AUT)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT)  OesterreichÖsterreich Johann Kniewasser (AUT) Italien Gustav Thöni (ITA)
03.03.1974 Voss (NOR) Italien Piero Gros (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Johann Kniewasser (AUT)
06.03.1974 Zakopane (POL) Spanien Francisco Fernández Ochoa (ESP) Italien Gustav Thöni (ITA)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT)
10.03.1974 Vysoké Tatry (TCH) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Spanien Francisco Fernández Ochoa (ESP)

Podestplatzierungen Damen

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
03.12.1973 Val-d’Isère (FRA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)  OesterreichÖsterreich Ingrid Gfölner (AUT)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)
19.12.1973 Zell am See (AUT)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI)
05.01.1974 Pfronten (FRG)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT) Kanada Betsy Clifford (CAN)
13.01.1974 Grindelwald (SUI) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI)
23.01.1974 Bad Gastein (AUT)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI)  OesterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
20.12.1973 Zell am See (AUT) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) BR Deutschland Traudl Treichl (FRG)
06.01.1974 Pfronten (FRG) Kanada Kathy Kreiner (CAN) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI) Frankreich Fabienne Serrat (FRA)
09.01.1974 Les Gets (FRA) Italien Claudia Giordani (ITA) Vereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
14.01.1971 Grindelwald (SUI)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) BR Deutschland Christa Zechmeister (FRG)
25.01.1974 Bad Gastein (AUT) Frankreich Fabienne Serrat (FRA) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)
07.03.1974 Vysoké Tatry (TCH)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.12.1973 Val-d’Isère (FRA) BR Deutschland Christa Zechmeister (FRG) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Vereinigte Staaten Marilyn Cochran (USA)
08.01.1974 Les Gets (FRA) BR Deutschland Christa Zechmeister (FRG) Vereinigte Staaten Lindy Cochran (USA)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)
16.01.1974 Les Diablerets (SUI) BR Deutschland Christa Zechmeister (FRG) Frankreich Fabienne Serrat (FRA) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)
24.01.1974 Bad Gastein (AUT) BR Deutschland Christa Zechmeister (FRG) Frankreich Fabienne Serrat (FRA)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)
27.02.1974 Abetone (ITA) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)  OesterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Frankreich Fabienne Serrat (FRA)
08.03.1974 Heavenly Valley (USA) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Frankreich Danièle Debernard (FRA) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpiner Skiweltcup 1975/Resultate Herren — Die Saison 1974/1975 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1974 in Val d’Isère und endete am 24. März 1975 in Gröden. Bei den Männern wurden 24 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 7 Riesenslaloms, 7 Slaloms, 1 Parallelrennen). Bei den Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2007/Resultate Herren — Die Saison 2006/07 des Alpinen Skiweltcups sollte am 28. Oktober 2006 in Sölden beginnen. Wegen der warmen Witterung mussten die beiden Riesenslaloms aber abgesagt werden und wurden nicht nachgeholt. Das erste Rennen fand somit am 11. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2008/Resultate Herren — Die Saison 2007/2008 des Alpinen Skiweltcups begann am 27. Oktober 2007 in Sölden und endete am 16. März 2008 anlässlich des Weltcup Finales in Bormio. Bei den Herren waren 40 Rennen geplant (10 Abfahrten, 7 Super G, 8 Riesenslaloms, 11 Slaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2009/Resultate Herren — Die Saison 2008/2009 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 25. Oktober 2008 in Sölden und endete am 15. März 2009 anlässlich des Weltcup Finales in Åre. Bei den Herren waren 36 Rennen geplant (9 Abfahrten, 6 Super G, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1976/Resultate Herren — Die Saison 1975/1976 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Dezember 1975 in Val d Isère und endete am 19. März 1976 in Mont Sainte Anne. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Bei den Frauen waren… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1977/Resultate Herren — Die Saison 1976/1977 des Alpinen Skiweltcups begann am 10. Dezember 1976 in Val d Isère und endete am 28. März 1977 in der Sierra Nevada. Bei den Männern wurden 30 Rennen ausgetragen (je 10 Abfahrten, Riesenslaloms und Slaloms). Bei den Frauen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1979/Resultate Herren — Die Saison 1978/1979 des Alpinen Skiweltcups begann am 9. Dezember 1978 in Schladming (Männer) bzw. Piancavallo (Frauen) und endete am 20. März 1979 in Furano. Bei den Männern wurden 29 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 10 Riesenslaloms, 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1980/Resultate Herren — Die Saison 1979/80 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1979 (Männer) bzw. am 5. Dezember (Frauen) in Val d Isère und endete am 15. März 1980 in Saalbach Hinterglemm. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1981/Resultate Herren — Die Saison 1980/1981 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1980 (Männer) bzw. am 3. Dezember 1980 (Frauen) in Val d Isère und endete am 28. März 1981 in Laax. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 11 Riesenslaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1982/Resultate Herren — Die Saison 1981/1982 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1981 in Val d Isère und endete am 27. März 1982 in Montgenèvre. Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Bei den Frauen waren es 27 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”