Alpiner Skiweltcup 1976/Resultate Herren

Die Saison 1975/1976 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Dezember 1975 in Val-d'Isère und endete am 19. März 1976 in Mont Sainte-Anne. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Bei den Frauen waren es ebenfalls 23 Rennen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Dazu kamen je 3 Kombinationswertungen.

Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 1976 in Innsbruck.

Inhaltsverzeichnis

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 249
2 Piero Gros Italien Italien 205
3 Gustav Thöni Italien Italien 190
4 Franz Klammer  OesterreichÖsterreich Österreich 181
5 Walter Tresch Schweiz Schweiz 98
Hans Hinterseer  OesterreichÖsterreich Österreich 98
7 Herbert Plank Italien Italien 77
8 Bernhard Russi Schweiz Schweiz 72
9 Philippe Roux Schweiz Schweiz 71
10 Engelhard Pargätzi Schweiz Schweiz 67

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Rosi Mittermaier BR Deutschland BR Deutschland 281
2 Lise-Marie Morerod Schweiz Schweiz 214
3 Monika Kaserer  OesterreichÖsterreich Österreich 171
4 Bernadette Zurbriggen Schweiz Schweiz 170
5 Danièle Debernard Frankreich Frankreich 165
6 Brigitte Totschnig  OesterreichÖsterreich Österreich 155
7 Fabienne Serrat Frankreich Frankreich 125
8 Cindy Nelson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 122
9 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 83
10 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 73

Abfahrt

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Franz Klammer  OesterreichÖsterreich Österreich 125
2 Herbert Plank Italien Italien 77
3 Bernhard Russi Schweiz Schweiz 66
4 Philippe Roux Schweiz Schweiz 63
5 Dave Irwin Kanada Kanada 47

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Brigitte Totschnig  OesterreichÖsterreich Österreich 106
2 Bernadette Zurbriggen Schweiz Schweiz 89
3 Nicola Spieß  OesterreichÖsterreich Österreich 52
4 Irmgard Lukasser  OesterreichÖsterreich Österreich 45
5 Elfi Deufl  OesterreichÖsterreich Österreich 44

Riesenslalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 88
2 Gustav Thöni Italien Italien 82
3 Piero Gros Italien Italien 78
4 Engelhard Pargätzi Schweiz Schweiz 67
5 Ernst Good Schweiz Schweiz 56

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Lise-Marie Morerod Schweiz Schweiz 120
2 Monika Kaserer  OesterreichÖsterreich Österreich 95
3 Rosi Mittermaier BR Deutschland BR Deutschland 91
4 Danièle Debernard Frankreich Frankreich 82
5 Fabienne Serrat Frankreich Frankreich 51

Slalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 125
2 Piero Gros Italien Italien 85
3 Hans Hinterseer  OesterreichÖsterreich Österreich 58
Gustav Thöni Italien Italien 58
5 Fausto Radici Italien Italien 52

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Rosi Mittermaier BR Deutschland BR Deutschland 110
2 Lise-Marie Morerod Schweiz Schweiz 90
3 Fabienne Serrat Frankreich Frankreich 61
4 Danièle Debernard Frankreich Frankreich 59
5 Claudia Giordani Italien Italien 52

Kombination

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Walter Tresch Schweiz Schweiz 65
2 Gustav Thöni Italien Italien 50
3 Jim Hunter Kanada Kanada 29
4 Franz Klammer  OesterreichÖsterreich Österreich 25
5 Anton Steiner  OesterreichÖsterreich Österreich 22

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Rosi Mittermaier BR Deutschland BR Deutschland 45
2 Bernadette Zurbriggen Schweiz Schweiz 43
3 Cindy Nelson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 31
4 Brigitte Totschnig  OesterreichÖsterreich Österreich 26
5 Monika Kaserer  OesterreichÖsterreich Österreich 24

Podestplatzierungen Herren

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07.12.1975 Val-d’Isère (FRA) Kanada Ken Read (CAN) Italien Herbert Plank (ITA) Schweiz Bernhard Russi (SUI)
12.12.1975 Madonna di Campiglio (ITA)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Schweiz Philippe Roux (SUI) Norwegen Erik Håker (NOR)
20.12.1975 Schladming (AUT) Kanada Dave Irwin (CAN)  OesterreichÖsterreich Klaus Eberhard (AUT) Italien Herbert Plank (ITA)
09.01.1976 Wengen (SUI) Italien Herbert Plank (ITA)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Schweiz Bernhard Russi (SUI)
10.01.1976 Wengen (SUI)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Schweiz Philippe Roux (SUI) Kanada Jim Hunter (CAN)
17.01.1976 Morzine (FRA)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Schweiz Bernhard Russi (SUI)  OesterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT)
25.02.1976 Kitzbühel (AUT)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Norwegen Erik Håker (NOR)  OesterreichÖsterreich Josef Walcher (AUT)
12.03.1976 Aspen (USA)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Schweiz René Berthod (SUI)  OesterreichÖsterreich Ernst Winkler (AUT)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05.12.1975 Val-d’Isère (FRA) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Italien Piero Gros (ITA)
14.12.1975 Madonna di Campiglio (ITA) Schweiz Engelhard Pargätzi (SUI) Schweiz Ernst Good (SUI) Italien Piero Gros (ITA)
12.01.1976 Adelboden (SUI) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Schweiz Engelhard Pargätzi (SUI)
18.01.1976 Morzine (FRA) Italien Franco Bieler (ITA) Italien Piero Gros (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
27.01.1976 Zwiesel (FRG) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Italien Gustav Thöni (ITA)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT)
05.03.1976 Copper Mountain (USA) Vereinigte Staaten Greg Jones (USA) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweiz Engelhard Pargätzi (SUI)
18.03.1976 Mont Sainte-Anne (CAN) Schweiz Heini Hemmi (SUI) Italien Piero Gros (ITA) Schweiz Ernst Good (SUI)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15.12.1975 Sterzing (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT) Italien Piero Gros (ITA)
21.12.1975 Schladming (AUT)  OesterreichÖsterreich Hans Hinterseer (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Italien Piero Gros (ITA)
05.01.1976 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Italien Fausto Radici (ITA) Italien Piero Gros (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
11.01.1976 Wengen (SUI) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Italien Piero Gros (ITA) BR Deutschland Christian Neureuther (FRG)
24.01.1976 Kitzbühel (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Italien Gustav Thöni (ITA) Italien Piero Gros (ITA)
07.03.1976 Copper Mountain (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA) Italien Gustav Thöni (ITA)
14.03.1976 Aspen (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Italien Gustav Thöni (ITA)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
06./09.01.1976 Garmisch-Partenkirchen/Wengen (FRG/SUI) Schweiz Walter Tresch (SUI) Italien Piero Gros (ITA) Italien Gustav Thöni (ITA)
10./11.01.1976 Wengen (SUI)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (SUI) Italien Gustav Thöni (ITA) Schweiz Walter Tresch (SUI)
24./25.02.1976 Kitzbühel (AUT) Schweiz Walter Tresch (SUI) Vereinigte Staaten Jim Hunter (USA) Italien Gustav Thöni (ITA)

Podestplatzierungen Damen

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
03.12.1975 Val-d’Isère (FRA) Schweiz Bernadette Zurbriggen (SUI) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI)
10.12.1975 Aprica (ITA)  OesterreichÖsterreich Brigitte Totschnig (AUT)  OesterreichÖsterreich Elfi Deufl (AUT) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA)
16.12.1975 Cortina d’Ampezzo (ITA) BR Deutschland Evi Mittermaier (FRG)  OesterreichÖsterreich Brigitte Totschnig (AUT) Schweiz Bernadette Zurbriggen (SUI)
07.01.1976 Hasliberg (SUI)  OesterreichÖsterreich Brigitte Totschnig (AUT)  OesterreichÖsterreich Nicola Spieß (AUT)  OesterreichÖsterreich Irmgard Lukasser (AUT)
08.01.1976 Hasliberg (SUI) Schweiz Bernadette Zurbriggen (SUI)  OesterreichÖsterreich Irmgard Lukasser (AUT)  OesterreichÖsterreich Nicola Spieß (AUT)
24.01.1975 Bad Gastein (AUT) Schweiz Doris de Agostini (SUI) Schweiz Marlies Oberholzer (SUI)  OesterreichÖsterreich Elfi Deufl (AUT)
11.03.1975 Aspen (USA)  OesterreichÖsterreich Brigitte Totschnig (AUT) Frankreich Danièle Debernard (FRA) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.1975 Val-d’Isère (FRA) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)
09.01.1976 Hasliberg (SUI)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) Frankreich Danièle Debernard (FRA) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI)
15.01.1976 Les Gets (FRA) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)
18.01.1976 Berchtesgaden (FRG) Frankreich Danièle Debernard (FRA) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)
25.01.1976 Kranjska Gora (YUG) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Schweiz Bernadette Zurbriggen (SUI)
05.03.1976 Copper Mountain (USA) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA) Schweiz Bernadette Zurbriggen (SUI)
13.03.1976 Aspen (USA) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI) Frankreich Danièle Debernard (FRA)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT)
19.03.1976 Mont Sainte-Anne (CAN)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) Frankreich Fabienne Serrat (FRA) Kanada Kathy Kreiner (CAN)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.12.1975 Aprica (ITA) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Italien Claudia Giordani (ITA)
17.12.1975 Cortina d’Ampezzo (ITA) Frankreich Fabienne Serrat (FRA) BR Deutschland Pamela Behr (FRG) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)
12.01.1976 Les Diablerets (SUI) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Frankreich Patricia Emonet (FRA)
14.01.1976 Les Gets (FRA) Frankreich Danièle Debernard (FRA) BR Deutschland Monika Berwein (FRG) Frankreich Patricia Emonet (FRA)
17.01.1976 Berchtesgaden (FRG) BR Deutschland Christa Zechmeister (FRG) Frankreich Danièle Debernard (FRA) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
22.01.1976 Bad Gastein (AUT) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Italien Claudia Giordani (ITA) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA)
26.01.1976 Kranjska Gora (YUG) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)  OesterreichÖsterreich Regina Sackl (AUT)
06.03.1976 Copper Mountain (USA) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) Schweiz Lise-Marie Morerod (SUI)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09.01.1976 Hasliberg (SUI) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA) BR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
22.01.1976 Bad Gastein (AUT) Schweiz Bernadette Zurbriggen (SUI)  OesterreichÖsterreich Monika Kaserer (AUT) Kanada Betsy Clifford (CAN)

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpiner Skiweltcup 1977/Resultate Herren — Die Saison 1976/1977 des Alpinen Skiweltcups begann am 10. Dezember 1976 in Val d Isère und endete am 28. März 1977 in der Sierra Nevada. Bei den Männern wurden 30 Rennen ausgetragen (je 10 Abfahrten, Riesenslaloms und Slaloms). Bei den Frauen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2007/Resultate Herren — Die Saison 2006/07 des Alpinen Skiweltcups sollte am 28. Oktober 2006 in Sölden beginnen. Wegen der warmen Witterung mussten die beiden Riesenslaloms aber abgesagt werden und wurden nicht nachgeholt. Das erste Rennen fand somit am 11. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2008/Resultate Herren — Die Saison 2007/2008 des Alpinen Skiweltcups begann am 27. Oktober 2007 in Sölden und endete am 16. März 2008 anlässlich des Weltcup Finales in Bormio. Bei den Herren waren 40 Rennen geplant (10 Abfahrten, 7 Super G, 8 Riesenslaloms, 11 Slaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2009/Resultate Herren — Die Saison 2008/2009 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 25. Oktober 2008 in Sölden und endete am 15. März 2009 anlässlich des Weltcup Finales in Åre. Bei den Herren waren 36 Rennen geplant (9 Abfahrten, 6 Super G, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1979/Resultate Herren — Die Saison 1978/1979 des Alpinen Skiweltcups begann am 9. Dezember 1978 in Schladming (Männer) bzw. Piancavallo (Frauen) und endete am 20. März 1979 in Furano. Bei den Männern wurden 29 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 10 Riesenslaloms, 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1980/Resultate Herren — Die Saison 1979/80 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1979 (Männer) bzw. am 5. Dezember (Frauen) in Val d Isère und endete am 15. März 1980 in Saalbach Hinterglemm. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1981/Resultate Herren — Die Saison 1980/1981 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1980 (Männer) bzw. am 3. Dezember 1980 (Frauen) in Val d Isère und endete am 28. März 1981 in Laax. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 11 Riesenslaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1982/Resultate Herren — Die Saison 1981/1982 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1981 in Val d Isère und endete am 27. März 1982 in Montgenèvre. Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Bei den Frauen waren es 27 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1983/Resultate Herren — Die Saison 1982/1983 des Alpinen Skiweltcups begann am 5. Dezember 1982 in Pontresina (Männer) bzw. am 7. Dezember in Val d Isère (Frauen) und endete am 21. März 1983 in Furano. Bei den Männern wurden 32 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 3 Super… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1984/Resultate Herren — Die Saison 1983/1984 des Alpinen Skiweltcups begann am 1. Dezember 1983 in Kranjska Gora und endete am 25. März 1984 in Oslo. Bei den Männern wurden 32 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 5 Super G, 6 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Bei den Frauen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”