Alpiner Skiweltcup 1981

Die Saison 1980/1981 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1980 (Männer) bzw. am 3. Dezember 1980 (Frauen) in Val-d'Isère und endete am 28. März 1981 in Laax. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 11 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Bei den Frauen waren es 28 Rennen (10 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Hinzu kamen je fünf Kombinationswertungen.

Diese Saison war ein Zwischenjahr ohne Weltmeisterschaft oder Olympische Winterspiele.

Inhaltsverzeichnis

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Phil Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 266
2 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 260
3 Alexander Schirow UdSSR UdSSR 185
4 Steve Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 155
5 Peter Müller Schweiz Schweiz 140
6 Bojan Križaj Jugoslawien Jugoslawien 137
7 Andreas Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 130
8 Harti Weirather  OesterreichÖsterreich Österreich 115
9 Steve Podborski Kanada Kanada 110
10 Christian Orlainsky  OesterreichÖsterreich Österreich 105

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Marie-Therese Nadig Schweiz Schweiz 289
2 Erika Hess Schweiz Schweiz 251
3 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 241
4 Christin Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 198
5 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 181
6 Tamara McKinney Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 176
Perrine Pelen Frankreich Frankreich 176
8 Cindy Nelson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 168
9 Christa Kinshofer BR Deutschland BR Deutschland 165
10 Fabienne Serrat Frankreich Frankreich 149

Abfahrt

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Harti Weirather  OesterreichÖsterreich Österreich 115
2 Steve Podborski Kanada Kanada 110
3 Peter Müller Schweiz Schweiz 95
4 Peter Wirnsberger  OesterreichÖsterreich Österreich 73
5 Uli Spieß  OesterreichÖsterreich Österreich 56

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Marie-Therese Nadig Schweiz Schweiz 120
2 Doris de Agostini Schweiz Schweiz 110
3 Cornelia Pröll  OesterreichÖsterreich Österreich 78
4 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 71
5 Torill Fjeldstad Norwegen Norwegen 62

Riesenslalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 125
2 Alexander Schirow UdSSR UdSSR 115
3 Phil Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 84
4 Joël Gaspoz Schweiz Schweiz 71
5 Jean-Luc Fournier Schweiz Schweiz 62

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Tamara McKinney Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 102
2 Marie-Therese Nadig Schweiz Schweiz 97
3 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 78
Erika Hess Schweiz Schweiz 78
Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 78

Slalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 120
2 Phil Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 97
3 Bojan Križaj Jugoslawien Jugoslawien 80
Steve Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 80
5 Paul Frommelt Liechtenstein Liechtenstein 77

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Erika Hess Schweiz Schweiz 125
2 Christin Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 86
3 Perrine Pelen Frankreich Frankreich 81
Daniela Zini Italien Italien 81
5 Fabienne Serrat Frankreich Frankreich 63

Kombination

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Phil Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 102
2 Andreas Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 55
3 Peter Müller Schweiz Schweiz 45
4 Hans Enn  OesterreichÖsterreich Österreich 31
5 Steve Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 29

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Marie-Therese Nadig Schweiz Schweiz 80
2 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 62
3 Christa Kinshofer BR Deutschland BR Deutschland 52
3 Erika Hess Schweiz Schweiz 51
5 Fabienne Serrat Frankreich Frankreich 50

Podestplatzierungen Herren

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07.12.1980 Val-d’Isère (FRA)  OesterreichÖsterreich Uli Spieß (AUT) Kanada Ken Read (CAN) Kanada Steve Podborski (CAN)
14.12.1980 Gröden (ITA) Schweiz Peter Müller (SUI)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT) Kanada Steve Podborski (CAN)
15.12.1980 Gröden (ITA)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT)  OesterreichÖsterreich Uli Spieß (AUT) Schweiz Peter Müller (SUI)
21.12.1980 St. Moritz (SUI) Kanada Steve Podborski (CAN)  OesterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT) Schweiz Peter Müller (SUI)
10.01.1981 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Kanada Steve Podborski (CAN) Schweiz Peter Müller (SUI)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT)
17.01.1981 Kitzbühel (SUI) Kanada Steve Podborski (CAN) Schweiz Peter Müller (SUI)  OesterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT)
24.01.1981 Wengen (CAN) Schweiz Toni Bürgler (SUI)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT) Kanada Steve Podborski (CAN)
31.01.1981 St. Anton am Arlberg (AUT)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT)  OesterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT) Kanada Steve Podborski (CAN)
05.03.1981 Aspen (USA) UdSSR Waleri Zyganow (URS)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT)  OesterreichÖsterreich Gerhard Pfaffenbichler (AUT)
06.03.1981 Aspen (USA)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT) Kanada Steve Podborski (CAN) Schweiz Franz Heinzer (SUI)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10.12.1980 Madonna di Campiglio (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) UdSSR Alexander Schirow (URS)  OesterreichÖsterreich Gerhard Jäger (AUT)
04.01.1981 Ebnat-Kappel (SUI)  OesterreichÖsterreich Christian Orlainsky (AUT)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) Schweiz Jean-Luc Fournier (SUI)
06.01.1981 Morzine (FRA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Schweiz Joël Gaspoz (SUI) Jugoslawien Bojan Križaj (YUG)
26.01.1981 Adelboden (SUI) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Christian Orlainsky (AUT)
Jugoslawien Bojan Križaj (YUG)
02.02.1981 Schladming (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) Schweiz Jean-Luc Fournier (SUI)
11.02.1981 Voss (NOR) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) UdSSR Alexander Schirow (URS) Italien Bruno Nockler (ITA)
14.02.1981 Åre (SWE) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) UdSSR Alexander Schirow (URS) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
07.03.1981 Aspen (USA) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA)
14.03.1981 Furano (JPN) UdSSR Alexander Schirow (URS)  OesterreichÖsterreich Gerhard Jäger (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
24.03.1981 Borowez (BUL) UdSSR Alexander Schirow (URS) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Schweiz Joël Gaspoz (SUI)
27.03.1981 Laax (SUI) UdSSR Alexander Schirow (URS) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09.12.1980 Madonna di Campiglio (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Liechtenstein Paul Frommelt (LIE) Jugoslawien Bojan Križaj (YUG)
11.01.1981 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA) Bulgarien Peter Popangelow (BUL) Liechtenstein Paul Frommelt (LIE)
13.01.1981 Oberstaufen (FRG) Liechtenstein Paul Frommelt (LIE) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA)
18.01.1981 Kitzbühel (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) UdSSR Wladimir Andrejew (URS)  OesterreichÖsterreich Christian Orlainsky (AUT)
25.01.1981 Wengen (SUI) Jugoslawien Bojan Križaj (YUG) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
01.02.1981 St. Anton am Arlberg (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Norwegen Jarle Halsnes (SWE)
08.02.1981 Oslo (NOR) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Schweden Bengt Fjällberg (SWE) UdSSR Wladimir Andrejew (URS)
15.02.1981 Åre (SWE) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT)
15.03.1981 Furano (JPN) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Jugoslawien Bojan Križaj (YUG) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
25.03.1981 Borowez (BUL) UdSSR Alexander Schirow (URS) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09./14.12.1980 Madonna di Campiglio /
Gröden (ITA)
Schweiz Peter Müller (SUI)  OesterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE)
04.01.1981 Ebnat-Kappel (SUI) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
06./10.01.1981 Morzine / Garmisch-
Partenkirchen
(FRA/FRG)
Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweiz Peter Müller (SUI) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE)
17.01.1981 Oberstaufen (FRG) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
31.01./01.02.1981 St. Anton am Arlberg (AUT) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Italien Herbert Plank (ITA) BR Deutschland Herbert Renoth (FRG)

Podestplatzierungen Damen

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
03.12.1980 Val-d’Isère (FRA) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) Kanada Kathy Kreiner (CAN) BR Deutschland Irene Epple (FRG)
12.12.1980 Piancavallo (ITA) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) Norwegen Torill Fjeldstad (NOR) Schweiz Doris de Agostini (SUI)
17.12.1980 Altenmarkt (AUT) Tschechoslowakei Jana Šoltýsová (TCH) Schweiz Doris de Agostini (SUI) Norwegen Torill Fjeldstad (NOR)
08.01.1981 Pfronten (FRG)  OesterreichÖsterreich Cornelia Pröll (AUT) Schweiz Doris de Agostini (SUI) Vereinigte Staaten Holly Flanders (USA)
12.01.1981 Schruns (AUT) Schweiz Doris de Agostini (SUI) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA) BR Deutschland Irene Epple (FRG)
19.01.1981 Crans-Montana (SUI) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) Schweiz Doris de Agostini (SUI) BR Deutschland Christa Kinshofer (FRG)
28.01.1981 Megève (FRA) Schweiz Doris de Agostini (SUI) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) Norwegen Torill Fjeldstad (NOR)
29.01.1981 Megève (FRA) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) Schweiz Doris de Agostini (SUI)  OesterreichÖsterreich Cornelia Pröll (AUT)
08.02.1981 Haus im Ennstal (AUT) Kanada Gerry Sorensen (CAN) BR Deutschland Irene Epple (FRG)  OesterreichÖsterreich Cornelia Pröll (AUT)
06.03.1981 Aspen (USA)  OesterreichÖsterreich Elisabeth Kirchler (AUT) BR Deutschland Regine Mösenlechner (FRG) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.1980 Val-d’Isère (FRA) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Frankreich Perrine Pelen (FRA) BR Deutschland Christa Kinshofer (FRG)
08.12.1980 Limone Piemonte (ITA) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) Italien Daniela Zini (ITA) Frankreich Fabienne Serrat (FRA)
20.01.1981 Haute-Nendaz (SUI) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) BR Deutschland Irene Epple (FRG)
24.01.1981 Les Gets (FRA) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) BR Deutschland Christa Kinshofer (FRG) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
04.02.1981 Zwiesel (FRG) BR Deutschland Maria Epple (FRG) BR Deutschland Christa Kinshofer (FRG) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
10.02.1981 Maribor (SLO) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) BR Deutschland Maria Epple (FRG) BR Deutschland Irene Epple (FRG)
28.02.1981 Waterville Valley (USA) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA)
08.03.1981 Aspen (USA) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Schweiz Erika Hess (SUI) Italien Wanda Bieler (ITA)
13.03.1981 Furano (JPN) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
24.03.1981 Wangs-Pizol (SUI) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13.12.1980 Piancavallo (ITA) Frankreich Fabienne Serrat (FRA) Schweiz Erika Hess (SUI) Italien Maria Rosa Quario (ITA)
18.12.1980 Altenmarkt (AUT) Frankreich Perrine Pelen (FRA) BR Deutschland Christa Kinshofer (FRG) Italien Daniela Zini (ITA)
21.12.1980 Bormio (ITA) Frankreich Perrine Pelen (FRA) UdSSR Nadeschda Patrakejewa (URS) Schweiz Erika Hess (SUI)
13.01.1981 Schruns (AUT) Schweiz Erika Hess (SUI) Italien Claudia Giordani (ITA) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
18.01.1981 Crans-Montana (SUI) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
31.01.1981 Les Diablerets (SUI) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA) Italien Daniela Zini (ITA)
03.02.1981 Zwiesel (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI) Italien Daniela Zini (ITA) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
15.03.1981 Furano (JPN) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA) BR Deutschland Maria Epple (FRG)
25.03.1981 Wangs-Pizol (SUI) Schweiz Erika Hess (SUI) Italien Daniela Zini (ITA) Schweiz Maria Walliser (SUI)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
03./04.12.1980 Val-d’Isère (FRA) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) BR Deutschland Irene Epple (FRG) BR Deutschland Christa Kinshofer (FRG)
08./12.12.1980 Limone Piemonte /
Piancavallo (ITA)
Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI) Frankreich Fabienne Serrat (FRA) Schweiz Erika Hess (SUI)
18./19.01.1981 Crans-Montana (SUI) BR Deutschland Christa Kinshofer (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
27.01.1981 Les Gets (FRA) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Schweiz Marie-Therese Nadig (SUI)
03./08.02.1981 Zwiesel / Pfronten (FRG) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Schweiz Maria Walliser (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpiner Skiweltcup 1981/1982 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1981/Resultate Damen — Die Saison 1980/1981 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1980 (Männer) bzw. am 3. Dezember 1980 (Frauen) in Val d Isère und endete am 28. März 1981 in Laax. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 11 Riesenslaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1981/Resultate Herren — Die Saison 1980/1981 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1980 (Männer) bzw. am 3. Dezember 1980 (Frauen) in Val d Isère und endete am 28. März 1981 in Laax. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 11 Riesenslaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1982 — Die Saison 1981/1982 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1981 in Val d Isère und endete am 27. März 1982 in Montgenèvre. Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Bei den Frauen waren es 27 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1982/Resultate Damen — Die Saison 1981/1982 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1981 in Val d Isère und endete am 27. März 1982 in Montgenèvre. Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Bei den Frauen waren es 27 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1982/Resultate Herren — Die Saison 1981/1982 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1981 in Val d Isère und endete am 27. März 1982 in Montgenèvre. Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Bei den Frauen waren es 27 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1967/Resultate Damen — Die Saison 1967 des Alpinen Skiweltcups (die erste überhaupt) begann am 5. Januar 1967 in Oberstaufen bzw. Berchtesgaden und endete am 27. März 1967 in Jackson Hole. Bei den Männern wurden 17 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 5 Riesenslaloms, 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1967/Resultate Herren — Die Saison 1967 des Alpinen Skiweltcups (die erste überhaupt) begann am 5. Januar 1967 in Oberstaufen bzw. Berchtesgaden und endete am 27. März 1967 in Jackson Hole. Bei den Männern wurden 17 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 5 Riesenslaloms, 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1968/Resultate Damen — Die Saison 1968 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Januar 1968 in Bad Hindelang (Männer) bzw. am 5. Januar in Oberstaufen (Frauen) und endete am 7. April 1968 in Heavenly Valley. Bei den Männern wurden 20 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1968/Resultate Herren — Die Saison 1968 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Januar 1968 in Bad Hindelang (Männer) bzw. am 5. Januar in Oberstaufen (Frauen) und endete am 7. April 1968 in Heavenly Valley. Bei den Männern wurden 20 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 7… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”