Alpiner Skiweltcup 1982/Resultate Herren

Die Saison 1981/1982 des Alpinen Skiweltcups begann am 3. Dezember 1981 in Val-d'Isère und endete am 27. März 1982 in Montgenèvre. Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Bei den Frauen waren es 27 Rennen (8 Abfahrten, 9 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Hinzu kamen fünf Kombinationswertungen bei den Männern und deren vier bei den Frauen.

Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 1982 in Schladming und Haus im Ennstal.

Inhaltsverzeichnis

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Phil Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 309
2 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 211
3 Steve Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 183
4 Peter Müller Schweiz Schweiz 132
5 Andreas Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 129
6 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 121
7 Joël Gaspoz Schweiz Schweiz 119
8 Steve Podborski Kanada Kanada 115
9 Bojan Križaj Jugoslawien Jugoslawien 108
10 Harti Weirather  OesterreichÖsterreich Österreich 97

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Erika Hess Schweiz Schweiz 297
2 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 282
3 Christin Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 198
4 Maria Epple BR Deutschland BR Deutschland 166
5 Cindy Nelson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 158
6 Ursula Konzett Liechtenstein Liechtenstein 137
Lea Sölkner  OesterreichÖsterreich Österreich 137
8 Perrine Pelen Frankreich Frankreich 125
9 Tamara McKinney Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 116
10 Maria Rosa Quario Italien Italien 109

Abfahrt

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Peter Müller Schweiz Schweiz 115
Steve Podborski Kanada Kanada 115
3 Harti Weirather  OesterreichÖsterreich Österreich 97
4 Erwin Resch  OesterreichÖsterreich Österreich 76
5 Franz Klammer  OesterreichÖsterreich Österreich 71

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Marie-Cécile Gros-Gaudenier Frankreich Frankreich 87
2 Doris de Agostini Schweiz Schweiz 84
Holly Flanders Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 84
4 Gerry Sorensen Kanada Kanada 81
5 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 69

Riesenslalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Phil Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 105
2 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 101
3 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 77
4 Hans Enn  OesterreichÖsterreich Österreich 75
5 Joël Gaspoz Schweiz Schweiz 70

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 120
2 Maria Epple BR Deutschland BR Deutschland 110
3 Erika Hess Schweiz Schweiz 105
4 Tamara McKinney Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 74
5 Christin Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 68

Slalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Phil Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 120
2 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 110
3 Steve Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 92
4 Paolo De Chiesa Italien Italien 68
5 Franz Gruber  OesterreichÖsterreich Österreich 66

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Erika Hess Schweiz Schweiz 125
2 Ursula Konzett Liechtenstein Liechtenstein 100
3 Christin Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 83
4 Maria Rosa Quario Italien Italien 78
5 Perrine Pelen Frankreich Frankreich 67

Kombination

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Phil Mahre Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 75
2 Andreas Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 60
3 Even Hole Norwegen Norwegen 42
4 Hubertus von Hohenlohe Mexiko Mexiko 38
5 Klaus Gattermann BR Deutschland BR Deutschland 28
Michel Vion Frankreich Frankreich 28

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 85
2 Erika Hess Schweiz Schweiz 77
3 Cindy Nelson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 43
4 Lea Sölkner  OesterreichÖsterreich Österreich 41
5 Christin Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 37

Podestplatzierungen Herren

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05.12.1981 Val-d’Isère (FRA)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Schweiz Peter Müller (SUI) Schweiz Toni Bürgler (SUI)
13.12.1981 Gröden (ITA)  OesterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT) Vereinigtes Königreich Konrad Bartelski (GBR)  OesterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT)
21.12.1981 Crans-Montana (SUI) Kanada Steve Podborski (CAN) Schweiz Peter Müller (SUI) Kanada Ken Read (CAN)
15.01.1982 Kitzbühel (AUT)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT) Kanada Steve Podborski (CAN) Kanada Ken Read (CAN)
16.01.1982 Kitzbühel (AUT) Kanada Steve Podborski (CAN)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Kanada Ken Read (CAN)
23.01.1982 Wengen (CAN)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT)  OesterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT)  OesterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT)
13.02.1982 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Kanada Steve Podborski (CAN) Schweiz Conradin Cathomen (SUI)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT)
27.02.1982 Whistler (CAN) Schweiz Peter Müller (SUI) Kanada Steve Podborski (CAN) Kanada Dave Irwin (CAN)
05.03.1982 Aspen (USA) Schweiz Peter Müller (SUI)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT) Schweiz Conradin Cathomen (SUI)
06.03.1982 Aspen (USA) Schweiz Peter Müller (SUI) Kanada Todd Brooker (CAN)  OesterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.12.1981 Aprica (ITA) Schweiz Joël Gaspoz (SUI) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
15.12.1981 Madonna di Campiglio (ITA) Jugoslawien Boris Strel (YUG) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweiz Joël Gaspoz (SUI)
09.01.1982 Morzine (FRA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Luxemburg Marc Girardelli (LUX)
19.01.1982 Adelboden (SUI) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweiz Max Julen (SUI)
09.02.1982 Kirchberg in Tirol (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Luxemburg Marc Girardelli (LUX)
28.02.1982 Whistler (CAN) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA)
13.03.1982 Jasná (TCH) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
17.03.1982 Bad Kleinkirchheim (AUT) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)
19.03.1982 Kranjska Gora (YUG) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) Luxemburg Marc Girardelli (LUX)
24.03.1982 San Sicario (ITA) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09.12.1981 Madonna di Campiglio (ITA) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Italien Paolo De Chiesa (ITA)
14.12.1981 Cortina d’Ampezzo (ITA) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
12.01.1982 Bad Wiessee (FRG) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
17.01.1982 Kitzbühel (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Italien Paolo De Chiesa (ITA)
Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA)
24.01.1982 Wengen (SUI) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Liechtenstein Paul Frommelt (LIE)
14.02.1982 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Italien Paolo De Chiesa (ITA)
14.03.1982 Jasná (TCH) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA)
 OesterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT)
20.03.1982 Kranjska Gora (YUG) Jugoslawien Bojan Križaj (YUG) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT)
26.03.1982 Montgenèvre (FRA) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Schweiz Joël Gaspoz (SUI)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09./16.12.1981 Gröden / Madonna di Campiglio (ITA) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Norwegen Even Hole (NOR)
12./15.01.1982 Bad Wiessee / Kitzbühel (FRG/AUT) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE) BR Deutschland Peter Roth (FRG)
23./24.01.1982 Wengen (SUI) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Tschechoslowakei Ivan Pacák (TCH) Italien Thomas Kementar (ITA)
13./14.02.1982 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Frankreich Michel Vion (FRA) Schweiz Peter Lüscher (SUI)

Podestplatzierungen Damen

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
18.12.1981 Saalbach-H. (AUT) Frankreich Marie-Cécile Gros-Gaudenier (FRA) Schweiz Doris de Agostini (SUI)  OesterreichÖsterreich Sigrid Wolf (AUT)
19.12.1981 Saalbach-H. (AUT) Schweiz Doris de Agostini (SUI) Frankreich Marie-Cécile Gros-Gaudenier (FRA) BR Deutschland Irene Epple (FRG)
13.01.1982 Grindelwald (SUI) Kanada Gerry Sorensen (CAN) Frankreich Marie-Cécile Gros-Gaudenier (FRA) Frankreich Elisabeth Chaud (FRA)
14.01.1982 Grindelwald (SUI) Kanada Gerry Sorensen (CAN) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA)
18.01.1982 Bad Gastein (AUT) Vereinigte Staaten Holly Flanders (USA)  OesterreichÖsterreich Lea Sölkner (AUT)  OesterreichÖsterreich Sylvia Eder (AUT)
19.01.1982 Bad Gastein (AUT)  OesterreichÖsterreich Sylvia Eder (AUT) Frankreich Elisabeth Chaud (FRA) Vereinigte Staaten Holly Flanders (USA)
13.02.1982 Arosa (SUI) Vereinigte Staaten Holly Flanders (USA) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA) Schweiz Maria Walliser (SUI)
14.02.1982 Arosa (SUI) Schweiz Doris de Agostini (SUI) Schweiz Maria Walliser (SUI) Kanada Gerry Sorensen (CAN)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
06.12.1981 Val-d’Isère (FRA) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
10.12.1981 Pila (ITA) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
22.01.1981 Chamonix (FRA) Frankreich Elisabeth Chaud (FRA) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI)
08.01.1982 Pfronten (FRG) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI) BR Deutschland Maria Epple (FRG)
09.01.1982 Oberstaufen (FRG) BR Deutschland Maria Epple (FRG) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA) Schweiz Erika Hess (SUI)
27.02.1982 Aspen (CAN) BR Deutschland Maria Epple (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI) BR Deutschland Irene Epple (FRG)
21.03.1982 L’Alpe d’Huez (FRA) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
25.03.1982 San Sicario (ITA) BR Deutschland Maria Epple (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
12.12.1981 Piancavallo (ITA) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Schweiz Erika Hess (SUI) Liechtenstein Ursula Konzett (LIE)
13.12.1981 Piancavallo (ITA) Schweiz Erika Hess (SUI) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Italien Mario Rosa Quario (ITA)
21.12.1981 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) Schweiz Erika Hess (SUI)  OesterreichÖsterreich Anni Kronbichler (AUT) Liechtenstein Ursula Konzett (LIE)
10.01.1982 Maribor (YUG) Schweiz Erika Hess (SUI) Italien Mario Rosa Quario (ITA) Tschechoslowakei Olga Charvatová (TCH)
20.01.1982 Bad Gastein (AUT) Schweiz Erika Hess (SUI) Liechtenstein Ursula Konzett (LIE) Frankreich Fabienne Serrat (FRA)
22.01.1982 Lenggries (FRG) Liechtenstein Ursula Konzett (LIE)  OesterreichÖsterreich Anni Kronbichler (AUT) Schweiz Erika Hess (SUI)
24.01.1982 Berchtesgaden (FRG) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA) Frankreich Perrine Pelen (FRA) Liechtenstein Ursula Konzett (LIE)
07.03.1982 Waterville Valley (USA) Liechtenstein Ursula Konzett (LIE) Italien Mario Rosa Quario (ITA) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
21.03.1982 L’Alpe d’Huez (FRA) Schweiz Erika Hess (SUI) Italien Daniela Zini (ITA) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
27.03.1982 Montgenèvre (FRA) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA) BR Deutschland Maria Epple (FRG) Polen Dorota Tlałka (POL)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13./18.12.1981 Piancavallo / Saalbach-
Hinterglemm
(ITA/AUT)
BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
19./21.12.1982 Saalbach-Hinterglemm /
Saint-Gervais-les-Bains (AUT/FRA)
Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)  OesterreichÖsterreich Lea Sölkner (AUT) BR Deutschland Irene Epple (FRG)
08./14.01.1982 Pfronten / Grindelwald (FRG/SUI) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Cindy Nelson (USA)
19./20.01.1982 Bad Gastein (AUT) Schweiz Erika Hess (SUI) BR Deutschland Irene Epple (FRG)  OesterreichÖsterreich Lea Sölkner (AUT)

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpiner Skiweltcup 1983/Resultate Herren — Die Saison 1982/1983 des Alpinen Skiweltcups begann am 5. Dezember 1982 in Pontresina (Männer) bzw. am 7. Dezember in Val d Isère (Frauen) und endete am 21. März 1983 in Furano. Bei den Männern wurden 32 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 3 Super… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2007/Resultate Herren — Die Saison 2006/07 des Alpinen Skiweltcups sollte am 28. Oktober 2006 in Sölden beginnen. Wegen der warmen Witterung mussten die beiden Riesenslaloms aber abgesagt werden und wurden nicht nachgeholt. Das erste Rennen fand somit am 11. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2008/Resultate Herren — Die Saison 2007/2008 des Alpinen Skiweltcups begann am 27. Oktober 2007 in Sölden und endete am 16. März 2008 anlässlich des Weltcup Finales in Bormio. Bei den Herren waren 40 Rennen geplant (10 Abfahrten, 7 Super G, 8 Riesenslaloms, 11 Slaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2009/Resultate Herren — Die Saison 2008/2009 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 25. Oktober 2008 in Sölden und endete am 15. März 2009 anlässlich des Weltcup Finales in Åre. Bei den Herren waren 36 Rennen geplant (9 Abfahrten, 6 Super G, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1976/Resultate Herren — Die Saison 1975/1976 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Dezember 1975 in Val d Isère und endete am 19. März 1976 in Mont Sainte Anne. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Bei den Frauen waren… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1977/Resultate Herren — Die Saison 1976/1977 des Alpinen Skiweltcups begann am 10. Dezember 1976 in Val d Isère und endete am 28. März 1977 in der Sierra Nevada. Bei den Männern wurden 30 Rennen ausgetragen (je 10 Abfahrten, Riesenslaloms und Slaloms). Bei den Frauen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1979/Resultate Herren — Die Saison 1978/1979 des Alpinen Skiweltcups begann am 9. Dezember 1978 in Schladming (Männer) bzw. Piancavallo (Frauen) und endete am 20. März 1979 in Furano. Bei den Männern wurden 29 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 10 Riesenslaloms, 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1980/Resultate Herren — Die Saison 1979/80 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1979 (Männer) bzw. am 5. Dezember (Frauen) in Val d Isère und endete am 15. März 1980 in Saalbach Hinterglemm. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1981/Resultate Herren — Die Saison 1980/1981 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1980 (Männer) bzw. am 3. Dezember 1980 (Frauen) in Val d Isère und endete am 28. März 1981 in Laax. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 11 Riesenslaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1984/Resultate Herren — Die Saison 1983/1984 des Alpinen Skiweltcups begann am 1. Dezember 1983 in Kranjska Gora und endete am 25. März 1984 in Oslo. Bei den Männern wurden 32 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 5 Super G, 6 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Bei den Frauen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”