Alpiner Skiweltcup 1984/Resultate Damen

Die Saison 1983/1984 des Alpinen Skiweltcups begann am 1. Dezember 1983 in Kranjska Gora und endete am 25. März 1984 in Oslo. Bei den Männern wurden 32 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 5 Super-G, 6 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Bei den Frauen waren es 28 Rennen (8 Abfahrten, 2 Super-G, 7 Riesenslaloms, 11 Slaloms). Dazu kamen fünf Kombinationswertungen bei den Männern und deren sechs bei den Frauen. Außerdem gab es je einen Parallel-Slalom, der jedoch nur für die Nationenwertung zählte. Für den Super-G gab es noch keine Disziplinenwertung.

Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 1984 in Sarajevo.

Inhaltsverzeichnis

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Pirmin Zurbriggen Schweiz Schweiz 256
2 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 230
3 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 222
4 Andreas Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 191
5 Anton Steiner  OesterreichÖsterreich Österreich 148
6 Franz Heinzer Schweiz Schweiz 129
7 Urs Räber Schweiz Schweiz 118
8 Franz Gruber  OesterreichÖsterreich Österreich 113
9 Alex Giorgi Italien Italien 107
10 Bojan Križaj Jugoslawien Jugoslawien 106

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Erika Hess Schweiz Schweiz 247
2 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 238
3 Tamara McKinney Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 195
4 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 178
5 Michela Figini Schweiz Schweiz 166
6 Christin Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 161
7 Olga Charvatová Tschechoslowakei Tschechoslowakei 153
8 Maria Walliser Schweiz Schweiz 131
9 Marina Kiehl BR Deutschland BR Deutschland 126
10 Perrine Pelen Frankreich Frankreich 122
Elisabeth Kirchler  OesterreichÖsterreich Österreich 122

Abfahrt

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Urs Räber Schweiz Schweiz 94
2 Erwin Resch  OesterreichÖsterreich Österreich 91
3 Bill Johnson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 87
4 Franz Klammer  OesterreichÖsterreich Österreich 79
5 Steve Podborski Kanada Kanada 76

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Maria Walliser Schweiz Schweiz 95
2 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 94
3 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 77
4 Gerry Sorensen Kanada Kanada 70
5 Michela Figini Schweiz Schweiz 67

Riesenslalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 115
Pirmin Zurbriggen Schweiz Schweiz 115
3 Hans Enn  OesterreichÖsterreich Österreich 105
4 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 92
5 Jure Franko Jugoslawien Jugoslawien 68

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Erika Hess Schweiz Schweiz 115
2 Christin Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 90
3 Tamara McKinney Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 85
4 Marina Kiehl BR Deutschland BR Deutschland 77
5 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 69

Slalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 125
2 Ingemar Stenmark Schweden Schweden 115
3 Franz Gruber  OesterreichÖsterreich Österreich 82
4 Peter Popangelow Bulgarien Bulgarien 77
5 Bojan Križaj Jugoslawien Jugoslawien 66

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Tamara McKinney Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 122
2 Roswitha Steiner  OesterreichÖsterreich Österreich 100
3 Perrine Pelen Frankreich Frankreich 90
4 Erika Hess Schweiz Schweiz 89
5 Maria Rosa Quario Italien Italien 77

Kombination

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Andreas Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 90
2 Pirmin Zurbriggen Schweiz Schweiz 65
3 Anton Steiner  OesterreichÖsterreich Österreich 54
4 Franz Heinzer Schweiz Schweiz 37
5 Thomas Bürgler Schweiz Schweiz 28

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Erika Hess Schweiz Schweiz 79
2 Irene Epple BR Deutschland BR Deutschland 77
3 Olga Charvatová Tschechoslowakei Tschechoslowakei 76
4 Hanni Wenzel Liechtenstein Liechtenstein 69
5 Michela Figini Schweiz Schweiz 67

Podestplatzierungen Herren

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.1983 Schladming (AUT)  OesterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT) Kanada Steve Podborski (CAN)
09.12.1983 Val-d’Isère (FRA) Schweiz Franz Heinzer (SUI) Kanada Todd Brooker (CAN)  OesterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT)
18.12.1983 Gröden (ITA) Schweiz Urs Räber (SUI) Kanada Todd Brooker (CAN) Kanada Steve Podborski (CAN)
07.01.1984 Laax (SUI) Schweiz Urs Räber (SUI)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) Italien Michael Mair (ITA)
15.01.1984 Wengen (SUI) Vereinigte Staaten Bill Johnson (USA)  OesterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT)  OesterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT)
21.01.1984 Kitzbühel (AUT)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT)  OesterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT)  OesterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT)
28.01.1984 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Kanada Steve Podborski (CAN)  OesterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT)  OesterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT)
02.02.1984 Cortina d’Ampezzo (ITA)  OesterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) Schweiz Urs Räber (SUI) Schweiz Conradin Cathomen (SUI)
04.03.1984 Aspen (USA) Vereinigte Staaten Bill Johnson (USA)  OesterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT)
 OesterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT)
11.03.1984 Whistler (CAN) Vereinigte Staaten Bill Johnson (USA)  OesterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)

Super-G

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10.12.1983 Val-d’Isère (FRA)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Jugoslawien Jure Franko (YUG)
19.12.1983 Madonna di Campiglio (ITA) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Schweiz Martin Hangl (SUI)  OesterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT)
29.01.1984 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT)
20.03.1984 Oppdal (NOR]) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Jugoslawien Jure Franko (YUG)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
12.12.1983 Les Diablerets (SUI) Schweiz Max Julen (SUI) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Jugoslawien Jure Franko (YUG)
10.01.1984 Adelboden (SUI) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)
23.02.1984 Kirchberg in Tirol (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Luxemburg Marc Girardelli (SUI) Schweden Jörgen Sundqvist (SWE)
04.02.1984 Borowez (BUL) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Luxemburg Marc Girardelli (SUI) Italien Robert Erlacher (ITA)
05.03.1984 Aspen (USA) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
07.03.1984 Vail (USA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT)
17.03.1984 Åre (SWE)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT)  OesterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)
23.03.1984 Oslo (NOR)  OesterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) Italien Alex Giorgi (ITA) Schweiz Thomas Bürgler (SUI)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
01.12.1983 Kranjska Gora (YUG) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Bulgarien Peter Popangelow (BUL) Liechtenstein Paul Frommelt (LIE)
13.12.1983 Courmayeur (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Jugoslawien Bojan Križaj (YUG) Vereinigte Staaten Steve Mahre (USA)
20.12.1983 Madonna di Campiglio (ITA) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Robert Zoller (AUT) Bulgarien Peter Popangelow (BUL)
16.01.1984 Parpan (SUI) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Italien Paolo De Chiesa (ITA) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE)
17.01.1984 Parpan (SUI) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Luxemburg Marc Girardelli (LUX)  OesterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT)
22.01.1984 Kitzbühel (AUT) Luxemburg Marc Girardelli (LUX)  OesterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT) Jugoslawien Bojan Križaj (YUG)
05.02.1984 Borowez (BUL) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Schweden Ingemar Stenmark (SWE)  OesterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT)
08.03.1984 Vail (USA)  OesterreichÖsterreich Robert Zoller (AUT) Bulgarien Peter Popangelow (BUL) Schweden Lars-Göran Halvarsson (SWE)
Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
18.03.1984 Åre (SWE) Luxemburg Marc Girardelli (LUX)  OesterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT) Schweden Lars-Göran Halvarsson (SWE)
24.03.1984 Oslo (NOR) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Schweden Ingemar Stenmark (SWE) Italien Paolo De Chiesa (ITA)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09./10.12.1983 Val-d’Isère (FRA) Schweiz Franz Heinzer (SUI) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)  OesterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT)
19./20.12.1983 Madonna di Campiglio (ITA) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Schweiz Thomas Bürgler (SUI) Italien Alex Giorgi (ITA)
15./17.01.1984 Wengen / Parpan (SUI) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE)  OesterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT) Schweiz Peter Lüscher (SUI)
21./22.01.1984 Kitzbühel (AUT)  OesterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Vereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
28./29.01.1984 Garmisch-Partenkirchen (FRG) Schweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Liechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Schweiz Peter Müller (SUI)

Podestplatzierungen Damen

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
02.12.1983 Val-d’Isère (FRA) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Ariane Ehrat (SUI) Frankreich Caroline Attia (FRA)
03.12.1983 Val-d’Isère (FRA) Schweiz Maria Walliser (SUI) BR Deutschland Irene Epple (FRG)  OesterreichÖsterreich Lea Sölkner (AUT)
21.12.1983 Haus im Ennstal (AUT) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Maria Walliser (SUI)
07.01.1984 Puy-Saint-Vincent (FRA) Kanada Gerry Sorensen (CAN)  OesterreichÖsterreich Veronika Vitzthum (AUT) Schweiz Maria Walliser (SUI)
13.01.1984 Bad Gastein (AUT) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Maria Walliser (SUI)
21.01.1984 Verbier (SUI) Schweiz Maria Walliser (SUI) Vereinigte Staaten Holly Flanders (USA) Tschechoslowakei Olga Charvatová (TCH)
28.01.1984 Megève (FRA) Schweiz Michela Figini (SUI)  OesterreichÖsterreich Elisabeth Kirchler (AUT)  OesterreichÖsterreich Sylvia Eder (AUT)
03.03.1984 Mont Sainte-Anne (CAN) Vereinigte Staaten Holly Flanders (USA) Frankreich Marie-Luce Waldmeier (FRA)  OesterreichÖsterreich Sylvia Eder (AUT)

Super-G

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.01.1984 Puy-Saint-Vincent (FRA) Kanada Laurie Graham (CAN) Schweiz Michela Figini (SUI) Vereinigte Staaten Debbie Armstrong (USA)
04.03.1984 Mont Sainte-Anne (CAN) BR Deutschland Marina Kiehl (FRG)  OesterreichÖsterreich Elisabeth Kirchler (AUT) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.1983 Val-d’Isère (FRA) Schweiz Erika Hess (SUI) Frankreich Perrine Pelen (FRA) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
22.12.1983 Haus im Ennstal (AUT) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) BR Deutschland Maria Epple (FRG) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
29.01.1984 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA) Frankreich Carole Merle (FRA)
07.03.1984 Lake Placid (USA) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA) BR Deutschland Marina Kiehl (FRG) BR Deutschland Maria Epple (FRG)
10.03.1984 Waterville Valley (USA) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
17.03.1984 Jasná (TCH) Schweiz Erika Hess (SUI) Schweiz Michela Figini (SUI) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
23.03.1984 Zwiesel (FRG) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Schweiz Erika Hess (SUI) Spanien Blanca Fernández Ochoa (ESP)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.12.1983 Kranjska Gora (YUG) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Polen Małgorzata Tlałka (FRA)
14.12.1983 Sestriere (ITA) Italien Maria Rosa Quario (ITA)  OesterreichÖsterreich Roswitha Steiner (AUT) Schweiz Monika Hess (SUI)
17.12.1983 Piancavallo (ITA)  OesterreichÖsterreich Roswitha Steiner (AUT) Polen Małgorzata Tlałka (FRA) Italien Maria Rosa Quario (ITA)
14.01.1984 Bad Gastein (AUT) Frankreich Perrine Pelen (FRA)  OesterreichÖsterreich Roswitha Steiner (AUT) Polen Dorota Tlałka (FRA)
15.01.1984 Maribor (YUG) Schweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
22.01.1984 Verbier (SUI)  OesterreichÖsterreich Anni Kronbichler (AUT) BR Deutschland Maria Epple (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI)
23.01.1984 Limone Piemonte (ITA) Italien Daniela Zini (ITA) Italien Maria Rosa Quario (ITA) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
11.03.1984 Waterville Valley (USA) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Schweiz Brigitte Gadient (SUI) Frankreich Perrine Pelen (FRA)
18.03.1984 Jasná (TCH)  OesterreichÖsterreich Roswitha Steiner (AUT) Frankreich Perrine Pelen (FRA) Italien Paoletta Magoni (ITA)
20.03.1984 Zwiesel (FRG) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Frankreich Perrine Pelen (FRA)
24.03.1984 Oslo (NOR) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Polen Dorota Tlałka (POL) Frankreich Perrine Pelen (FRA)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
02./04.12.1983 Val-d’Isère (FRA) BR Deutschland Irene Epple (FRG) Schweiz Erika Hess (SUI) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
03./14.12.1983 Val-d’Isère / Sestriere (FRA/ITA) Schweiz Erika Hess (SUI)  OesterreichÖsterreich Lea Sölkner (AUT) Vereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
07./08.01.1984 Puy-Saint-Vincent (FRA) Kanada Gerry Sorensen (CAN) BR Deutschland Irene Epple (FRG) BR Deutschland Marina Kiehl (FRG)
13./14.01.1984 Bad Gastein (AUT) Liechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Tschechoslowakei Olga Charvatová (TCH) Vereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
21./22.01.1984 Verbier (SUI) Schweiz Erika Hess (SUI) Tschechoslowakei Olga Charvatová (TCH) Schweiz Brigitte Oertli (SUI)
28./29.01.1984 Megève / Saint-Gervais-
les-Bains
(FRA)
Schweiz Michela Figini (SUI)  OesterreichÖsterreich Elisabeth Kirchler (TCH) Kanada Liisa Savijarvi (CAN)

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpiner Skiweltcup 1985/Resultate Damen — Die Saison 1984/1985 des Alpinen Skiweltcups begann am 1. Dezember 1984 in Courmayeur (Frauen) bzw. am 2. Dezember in Sestriere (Männer) und endete am 23. März 1985 in Heavenly Valley. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1986/Resultate Damen — Die Saison 1985/1986 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1985 in Sestriere (Frauen). Am 17./18. August 1985 fanden in Las Leñas in Argentinien zwei Rennen der Männer statt, danach folgte eine über dreimonatige Pause bis Anfang Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2007/Resultate Damen — Die Saison 2006/07 des Alpinen Skiweltcups sollte am 28. Oktober 2006 in Sölden beginnen. Wegen der warmen Witterung mussten die beiden Riesenslaloms aber abgesagt werden und wurden nicht nachgeholt. Das erste Rennen fand somit am 11. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2008/Resultate Damen — Die Saison 2007/2008 des Alpinen Skiweltcups begann am 27. Oktober 2007 in Sölden und endete am 16. März 2008 anlässlich des Weltcup Finales in Bormio. Bei den Herren waren 40 Rennen geplant (10 Abfahrten, 7 Super G, 8 Riesenslaloms, 11 Slaloms,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 2009/Resultate Damen — Die Saison 2008/2009 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 25. Oktober 2008 in Sölden und endete am 15. März 2009 anlässlich des Weltcup Finales in Åre. Bei den Herren waren 36 Rennen geplant (9 Abfahrten, 6 Super G, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1976/Resultate Damen — Die Saison 1975/1976 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Dezember 1975 in Val d Isère und endete am 19. März 1976 in Mont Sainte Anne. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Bei den Frauen waren… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1977/Resultate Damen — Die Saison 1976/1977 des Alpinen Skiweltcups begann am 10. Dezember 1976 in Val d Isère und endete am 28. März 1977 in der Sierra Nevada. Bei den Männern wurden 30 Rennen ausgetragen (je 10 Abfahrten, Riesenslaloms und Slaloms). Bei den Frauen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1979/Resultate Damen — Die Saison 1978/1979 des Alpinen Skiweltcups begann am 9. Dezember 1978 in Schladming (Männer) bzw. Piancavallo (Frauen) und endete am 20. März 1979 in Furano. Bei den Männern wurden 29 Rennen ausgetragen (9 Abfahrten, 10 Riesenslaloms, 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1980/Resultate Damen — Die Saison 1979/80 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1979 (Männer) bzw. am 5. Dezember (Frauen) in Val d Isère und endete am 15. März 1980 in Saalbach Hinterglemm. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1981/Resultate Damen — Die Saison 1980/1981 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1980 (Männer) bzw. am 3. Dezember 1980 (Frauen) in Val d Isère und endete am 28. März 1981 in Laax. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 11 Riesenslaloms,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”