Alpiner Skiweltcup 1993
FIS-Logo

Die Saison 1992/1993 des Alpinen Skiweltcups begann am 28. November 1992 in Sestriere (Männer) bzw. Park City (Frauen) und endete am 28. März 1993 in Åre. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 7 Super-G, 6 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Bei den Frauen waren es 30 Rennen (9 Abfahrten, 6 Super-G, 7 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Dazu kamen drei Kombinationswertungen bei den Männern und deren zwei bei den Frauen.

Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 1993 in Morioka. Ende der Saison wurde in Åre erstmals ein Weltcup-Finale mit besonderen Regeln durchgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 1379
2 Kjetil Andre Aamodt Norwegen Norwegen 1347
3 Franz Heinzer Schweiz Schweiz 828
4 Günther Mader  OesterreichÖsterreich Österreich 826
5 Alberto Tomba Italien Italien 817
6 Atle Skårdal Norwegen Norwegen 596
7 Patrick Ortlieb  OesterreichÖsterreich Österreich 560
8 Daniel Mahrer Schweiz Schweiz 556
9 Thomas Fogdö Schweden Schweden 545
10 Armin Assinger  OesterreichÖsterreich Österreich 533
11 Jan Einar Thorsen Norwegen Norwegen 460
12 Lasse Kjus Norwegen Norwegen 452
13 William Besse Schweiz Schweiz 442
14 Markus Wasmeier Deutschland Deutschland 400
15 Adrien Duvillard Frankreich Frankreich 364
16 Thomas Stangassinger  OesterreichÖsterreich Österreich 362
17 Steve Locher Schweiz Schweiz 344
18 Paul Accola Schweiz Schweiz 331
19 Fredrik Nyberg Schweden Schweden 319
20 Michael von Grünigen Schweiz Schweiz 313

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Anita Wachter  OesterreichÖsterreich Österreich 1286
2 Katja Seizinger Deutschland Deutschland 1266
3 Carole Merle Frankreich Frankreich 1086
4 Miriam Vogt Deutschland Deutschland 699
5 Ulrike Maier  OesterreichÖsterreich Österreich 696
6 Vreni Schneider Schweiz Schweiz 626
7 Martina Ertl Deutschland Deutschland 605
8 Heidi Zeller-Bähler Schweiz Schweiz 599
9 Kerrin Lee-Gartner Kanada Kanada 565
10 Regina Häusl Deutschland Deutschland 553
11 Deborah Compagnoni Italien Italien 535
12 Morena Gallizio Italien Italien 525
13 Régine Cavagnoud Frankreich Frankreich 497
14 Annelise Coberger Neuseeland Neuseeland 484
15 Heidi Zurbriggen Schweiz Schweiz 469
16 Sylvia Eder  OesterreichÖsterreich Österreich 421
17 Patricia Chauvet Frankreich Frankreich 402
18 Chantal Bournissen Schweiz Schweiz 362
19 Astrid Lødemel Norwegen Norwegen 359
20 Kristina Andersson Schweden Schweden 358

Abfahrt

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Franz Heinzer Schweiz Schweiz 527
2 Atle Skårdal Norwegen Norwegen 427
3 William Besse Schweiz Schweiz 366
4 Armin Assinger  OesterreichÖsterreich Österreich 360
5 Daniel Mahrer Schweiz Schweiz 343
6 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 331
7 Patrick Ortlieb  OesterreichÖsterreich Österreich 272
8 Hannes Trinkl  OesterreichÖsterreich Österreich 264
9 Werner Perathoner Italien Italien 256
10 Peter Rzehak  OesterreichÖsterreich Österreich 255

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Katja Seizinger Deutschland Deutschland 604
2 Regina Häusl Deutschland Deutschland 323
3 Kerrin Lee-Gartner Kanada Kanada 294
4 Anja Haas  OesterreichÖsterreich Österreich 291
5 Kate Pace Kanada Kanada 285
6 Miriam Vogt Deutschland Deutschland 283
7 Carole Merle Frankreich Frankreich 280
8 Régine Cavagnoud Frankreich Frankreich 271
9 Chantal Bournissen Schweiz Schweiz 258
10 Heidi Zurbriggen Schweiz Schweiz 255

Super-G

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Kjetil Andre Aamodt Norwegen Norwegen 420
2 Günther Mader  OesterreichÖsterreich Österreich 307
3 Franz Heinzer Schweiz Schweiz 301
4 Jan-Einar Thorsen Norwegen Norwegen 294
5 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 216
6 Daniel Mahrer Schweiz Schweiz 213
7 Patrick Ortlieb  OesterreichÖsterreich Österreich 198
8 Luigi Colturi Italien Italien 181
9 Marco Hangl Schweiz Schweiz 176
10 Armin Assinger  OesterreichÖsterreich Österreich 173

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Katja Seizinger Deutschland Deutschland 371
2 Ulrike Maier  OesterreichÖsterreich Österreich 356
3 Carole Merle Frankreich Frankreich 326
4 Anita Wachter  OesterreichÖsterreich Österreich 313
5 Sylvia Eder  OesterreichÖsterreich Österreich 263
6 Deborah Compagnoni Italien Italien 230
7 Kerrin Lee-Gartner Kanada Kanada 199
8 Regina Häusl Deutschland Deutschland 181
9 Heidi Zurbriggen Schweiz Schweiz 159
10 Régine Cavagnoud Frankreich Frankreich 158

Riesenslalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Kjetil Andre Aamodt Norwegen Norwegen 410
2 Alberto Tomba Italien Italien 381
3 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 372
4 Lasse Kjus Norwegen Norwegen 254
5 Fredrik Nyberg Schweden Schweden 250
6 Michael von Grünigen Schweiz Schweiz 236
7 Johan Wallner Schweden Schweden 208
8 Paul Accola Schweiz Schweiz 165
9 Alain Feutrier Frankreich Frankreich 148
10 Hans Pieren Schweiz Schweiz 143

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Carole Merle Frankreich Frankreich 480
2 Anita Wachter  OesterreichÖsterreich Österreich 396
3 Martina Ertl Deutschland Deutschland 278
4 Ulrike Maier  OesterreichÖsterreich Österreich 252
5 Heidi Zeller-Bähler Schweiz Schweiz 245
6 Sabina Panzanini Italien Italien 238
7 Katja Seizinger Deutschland Deutschland 234
8 Deborah Compagnoni Italien Italien 200
9 Christina Meier-Höck Deutschland Deutschland 199
10 Anne Berge Norwegen Norwegen 162

Slalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Thomas Fogdö Schweden Schweden 545
2 Alberto Tomba Italien Italien 436
3 Thomas Stangassinger  OesterreichÖsterreich Österreich 362
4 Bernhard Gstrein  OesterreichÖsterreich Österreich 276
5 Kjetil Andre Aamodt Norwegen Norwegen 267
6 Jure Košir Slowenien Slowenien 251
7 Thomas Sykora  OesterreichÖsterreich Österreich 238
8 Peter Roth Deutschland Deutschland 202
9 Patrick Staub Schweiz Schweiz 196
10 Armin Bittner Deutschland Deutschland 185

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Vreni Schneider Schweiz Schweiz 490
2 Annelise Coberger Neuseeland Neuseeland 484
3 Patricia Chauvet Frankreich Frankreich 402
4 Anita Wachter  OesterreichÖsterreich Österreich 272
5 Kristina Andersson Schweden Schweden 261
6 Morena Gallizio Italien Italien 256
7 Julie Parisien Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 230
8 Elfi Eder  OesterreichÖsterreich Österreich 207
9 Karin Köllerer  OesterreichÖsterreich Österreich 194
10 Ingrid Salvenmoser  OesterreichÖsterreich Österreich 185

Kombination

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Marc Girardelli Luxemburg Luxemburg 300
2 Günther Mader  OesterreichÖsterreich Österreich 200
3 Kjetil André Aamodt Norwegen Norwegen 160
4 Steve Locher Schweiz Schweiz 131
5 Hubert Strolz  OesterreichÖsterreich Österreich 105
6 Patrick Ortlieb  OesterreichÖsterreich Österreich 90
7 Adrien Duvillard Frankreich Frankreich 82
Rainer Salzgeber  OesterreichÖsterreich Österreich 82
9 Lasse Kjus Norwegen Norwegen 70
10 Stephan Eberharter  OesterreichÖsterreich Österreich 69

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Anita Wachter  OesterreichÖsterreich Österreich 150
2 Miriam Vogt Deutschland Deutschland 140
3 Morena Gallizio Italien Italien 120
4 Bibiana Perez Italien Italien 100
5 Martina Ertl Deutschland Deutschland 90
6 Sabine Ginther  OesterreichÖsterreich Österreich 600
7 Katja Seizinger Deutschland Deutschland 50
8 Régine Cavagnoud Frankreich Frankreich 42
9 Stefanie Schuster  OesterreichÖsterreich Österreich 40
10 Chantal Bournissen Schweiz Schweiz 36
Anja Haas  OesterreichÖsterreich Österreich 36

Podestplatzierungen Herren

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.12.1992 Gröden (ITA) Schweiz William Besse (SUI) Norwegen Jan Einar Thorsen (NOR)  OesterreichÖsterreich Patrick Ortlieb (AUT)
12.12.1992 Gröden (ITA)  OesterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT) Schweiz William Besse (SUI) Vereinigte Staaten AJ Kitt (USA)
10.01.1993 Garmisch-Partenkirchen (GER) Schweiz Franz Heinzer (SUI) Italien Pietro Vitalini (ITA)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT)
11.01.1993 Garmisch-Partenkirchen (GER) Schweiz Daniel Mahrer (SUI)  OesterreichÖsterreich Peter Rzehak (AUT) Schweiz Franz Heinzer (SUI)
16.01.1993 St. Anton am Arlberg (AUT) Schweiz Franz Heinzer (SUI) Italien Peter Runggaldier (ITA)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT)
23.01.1993 Veysonnaz (SUI) Schweiz Franz Heinzer (SUI)  OesterreichÖsterreich Patrick Ortlieb (AUT) Schweiz William Besse (SUI)
28.02.1993 Whistler (CAN) Norwegen Atle Skårdal (NOR) Vereinigte Staaten Tommy Moe (USA) Schweiz Franz Heinzer (SUI)
15.03.1993 Sierra Nevada (ESP)  OesterreichÖsterreich Armin Assinger (AUT) Schweiz Daniel Mahrer (SUI)  OesterreichÖsterreich Hannes Trinkl (AUT)
19.03.1993 Kvitfjell (NOR) Frankreich Adrien Duvillard (FRA) Italien Werner Perathoner (ITA) Norwegen Atle Skårdal (NOR)
20.03.1993 Kvitfjell (NOR)  OesterreichÖsterreich Armin Assinger (AUT) Italien Werner Perathoner (ITA)  OesterreichÖsterreich Hannes Trinkl (AUT)

Super-G

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05.12.1992 Val-d’Isère (FRA) Norwegen Jan Einar Thorsen (NOR) Schweiz Franz Heinzer (SUI) Italien Luigi Colturi (ITA)
22.12.1992 Bad Kleinkirchheim (AUT)  OesterreichÖsterreich Armin Assinger (AUT)  OesterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)
12.01.1993 St. Anton am Arlberg (AUT) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Norwegen Jan Einar Thorsen (NOR)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT)
28.02.1993 Whistler (CAN)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT) Schweiz Franz Heinzer (SUI)  OesterreichÖsterreich Patrick Ortlieb (AUT)
07.03.1993 Aspen (USA) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)  OesterreichÖsterreich Stephan Eberharter (AUT) Schweiz Daniel Mahrer (SUI)
21.03.1993 Kvitfjell (NOR) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR) Schweiz Daniel Mahrer (SUI)  OesterreichÖsterreich Dietmar Thöni (AUT)
26.03.1993 Åre (SWE) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT) Schweiz Franz Heinzer (SUI)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
28.11.1992 Sestriere (ITA) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR) Italien Alberto Tomba (ITA) Schweden Johan Wallner (SWE)
13.12.1992 Alta Badia (ITA) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Frankreich Alain Feutrier (FRA) Italien Alberto Tomba (ITA)
20.12.1992 Kranjska Gora (SLO) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Norwegen Lasse Kjus (NOR) Schweden Fredrik Nyberg (SWE)
19.01.1993 Veysonnaz (SUI) Schweiz Michael von Grünigen (SUI) Italien Alberto Tomba (ITA) Norwegen Lasse Kjus (NOR)
23.03.1993 Oppdal (NOR) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR) Schweden Johan Wallner (SWE) Schweden Fredrik Nyberg (SWE)
27.03.1993 Åre (SWE) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR) Italien Alberto Tomba (ITA) Luxemburg Marc Girardelli (LUX)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
29.11.1992 Sestriere (ITA) Italien Fabrizio Tescari (ITA)  OesterreichÖsterreich Michael Tritscher (AUT) Deutschland Armin Bittner (GER)
 OesterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT)
06.12.1992 Val-d’Isère (FRA) Schweden Thomas Fogdö (SWE)  OesterreichÖsterreich Thomas Sykora (AUT)  OesterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT)
15.12.1992 Madonna di Campiglio (ITA) Frankreich Patrice Bianchi (FRA) Italien Alberto Tomba (ITA)  OesterreichÖsterreich Thomas Sykora (AUT)
19.12.1992 Kranjska Gora (SLO) Schweden Thomas Fogdö (SWE) Italien Alberto Tomba (ITA) Deutschland Peter Roth (GER)
09.01.1993 Garmisch-Partenkirchen (GER) Italien Alberto Tomba (ITA) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)
 OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT)
17.01.1993 Lech (AUT) Schweden Thomas Fogdö (SWE) Slowenien Jure Košir (SLO) Italien Alberto Tomba (ITA)
24.01.1993 Veysonnaz (SUI)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT) Italien Alberto Tomba (ITA) Schweden Thomas Fogdö (SWE)
28.03.1993 Åre (SWE) Schweden Thomas Fogdö (SWE) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09./10.01.1993 Garmisch-Partenkirchen (GER) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT)
16./17.01.1993 St. Anton am Arlberg / Lech (AUT) Luxemburg Marc Girardelli (LUX)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT)  OesterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT)
23./24.01.1993 Veysonnaz (SUI) Luxemburg Marc Girardelli (LUX) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT)

Podestplatzierungen Damen

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
12.12.1992 Vail (USA) Deutschland Miriam Vogt (GER) Deutschland Katharina Gutensohn (GER) Kanada Kerrin Lee-Gartner (CAN)
19.12.1992 Lake Louise (CAN) Schweiz Chantal Bournissen (SUI) Deutschland Katja Seizinger (GER) Deutschland Michaela Gerg (GER)
09.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) Deutschland Regina Häusl (GER) Schweiz Heidi Zurbriggen (SUI) Deutschland Katja Seizinger (GER)
15.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) Deutschland Katja Seizinger (GER) Frankreich Carole Merle (FRA)  OesterreichÖsterreich Barbara Sadleder (AUT)
23.01.1993 Haus im Ennstal (AUT) Schweiz Chantal Bournissen (SUI) Russland Warwara Selenskaja (RUS)  OesterreichÖsterreich Sabine Ginther (AUT)
26.02.1993 Veysonnaz (SUI) Deutschland Katja Seizinger (GER) Kanada Kerrin Lee-Gartner (CAN) Deutschland Miriam Vogt (GER)
27.02.1993 Veysonnaz (SUI)  OesterreichÖsterreich Anja Haas (AUT) Frankreich Régine Cavagnoud (FRA) Kanada Kate Pace (CAN)
06.03.1993 Morzine (FRA) Deutschland Katja Seizinger (GER) Deutschland Regina Häusl (GER) Norwegen Astrid Lødemel (NOR)
13.03.1993 Hafjell (NOR) Kanada Kate Pace (CAN) Vereinigte Staaten Picabo Street (USA) Frankreich Carole Montillet (FRA)

Super-G

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13.12.1992 Vail (USA)  OesterreichÖsterreich Ulrike Maier (AUT) Norwegen Astrid Lødemel (NOR)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT)
20.12.1992 Lake Louise (CAN) Deutschland Katja Seizinger (GER) Russland Tatjana Lebedewa (RUS) Deutschland Regina Häusl (GER)
16.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA)  OesterreichÖsterreich Ulrike Maier (AUT) Frankreich Carole Merle (FRA)  OesterreichÖsterreich Sylvia Eder (AUT)
28.02.1993 Veysonnaz (SUI) Frankreich Carole Merle (FRA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) Frankreich Régine Cavagnoud (FRA)
07.03.1993 Morzine (FRA) Italien Deborah Compagnoni (ITA) Deutschland Katja Seizinger (GER)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT)
20.03.1993 Åre (SWE) Deutschland Katja Seizinger (GER)  OesterreichÖsterreich Ulrike Maier (AUT) Italien Deborah Compagnoni (ITA)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
28.11.1992 Park City (USA)  OesterreichÖsterreich Ulrike Maier (AUT) Frankreich Carole Merle (FRA) Schweiz Vreni Schneider (SUI)
05.12.1992 Steamboat Springs (USA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) Italien Sabina Panzanini (ITA) Italien Deborah Compagnoni (ITA)
05.01.1993 Maribor (SLO) Frankreich Carole Merle (FRA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) Schweiz Vreni Schneider (SUI)
10.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) Frankreich Carole Merle (FRA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) Italien Deborah Compagnoni (ITA)
15.03.1993 Hafjell (NOR) Deutschland Christina Meier-Höck (GER) Deutschland Martina Ertl (GER) Deutschland Katja Seizinger (GER)
20.03.1993 Vemdalen (SWE) Deutschland Katja Seizinger (GER) Schweiz Heidi Zeller (SUI) Frankreich Carole Merle (FRA)
27.03.1993 Åre (SWE) Frankreich Carole Merle (FRA) Italien Deborah Compagnoni (ITA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
29.11.1992 Park City (USA) Vereinigte Staaten Julie Parisien (USA) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Neuseeland Annelise Coberger (NZL)
06.12.1992 Steamboat Springs (USA) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Neuseeland Annelise Coberger (NZL)  OesterreichÖsterreich Petra Kronberger (AUT)
06.01.1993 Maribor (SLO) Schweiz Vreni Schneider (SUI) Neuseeland Annelise Coberger (NZL) Italien Deborah Compagnoni (ITA)
17.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) Schweiz Vreni Schneider (SUI) Neuseeland Annelise Coberger (NZL)  OesterreichÖsterreich Karin Buder (AUT)
24.01.1993 Haus im Ennstal (AUT) Frankreich Patricia Chauvet (FRA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) Italien Morena Gallizio (ITA)
14.03.1993 Hafjell (NOR)  OesterreichÖsterreich Renate Götschl (AUT) Schweden Kristina Andersson (SWE) Frankreich Patricia Chauvet (FRA)
19.03.1993 Vemdalen (SWE) Schweiz Vreni Schneider (SUI) Frankreich Patricia Chauvet (FRA) Neuseeland Annelise Coberger (NZL)
28.03.1993 Åre (SWE) Schweiz Vreni Schneider (SUI)  OesterreichÖsterreich Karin Köllerer (AUT)  OesterreichÖsterreich Christina Riegel (AUT)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15./17.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) Deutschland Miriam Vogt (GER)  OesterreichÖsterreich Sabine Ginther (AUT)
13./14.03.1993 Hafjell (NOR) Italien Bibiana Perez (ITA) Italien Morena Gallizio (ITA) Deutschland Miriam Vogt (GER)

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpiner Skiweltcup 1993/1994 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1993/Resultate Damen — Die Saison 1992/1993 des Alpinen Skiweltcups begann am 28. November 1992 in Sestriere (Männer) bzw. Park City (Frauen) und endete am 28. März 1993 in Åre. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 7 Super G, 6 Riesenslaloms, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1993/Resultate Herren — Die Saison 1992/1993 des Alpinen Skiweltcups begann am 28. November 1992 in Sestriere (Männer) bzw. Park City (Frauen) und endete am 28. März 1993 in Åre. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 7 Super G, 6 Riesenslaloms, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1994 — Die Saison 1993/1994 des Alpinen Skiweltcups begann am 30. Oktober 1993 in Sölden und endete am 20. März 1994 anlässlich des Weltcup Finales in Vail. Bei den Männern wurden 33 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 5 Super G, 9 Riesenslaloms, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1994/Resultate Damen — Die Saison 1993/1994 des Alpinen Skiweltcups begann am 30. Oktober 1993 in Sölden und endete am 20. März 1994 anlässlich des Weltcup Finales in Vail. Bei den Männern wurden 33 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 5 Super G, 9 Riesenslaloms, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1994/Resultate Herren — Die Saison 1993/1994 des Alpinen Skiweltcups begann am 30. Oktober 1993 in Sölden und endete am 20. März 1994 anlässlich des Weltcup Finales in Vail. Bei den Männern wurden 33 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 5 Super G, 9 Riesenslaloms, 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1967/Resultate Damen — Die Saison 1967 des Alpinen Skiweltcups (die erste überhaupt) begann am 5. Januar 1967 in Oberstaufen bzw. Berchtesgaden und endete am 27. März 1967 in Jackson Hole. Bei den Männern wurden 17 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 5 Riesenslaloms, 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1967/Resultate Herren — Die Saison 1967 des Alpinen Skiweltcups (die erste überhaupt) begann am 5. Januar 1967 in Oberstaufen bzw. Berchtesgaden und endete am 27. März 1967 in Jackson Hole. Bei den Männern wurden 17 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 5 Riesenslaloms, 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1968/Resultate Damen — Die Saison 1968 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Januar 1968 in Bad Hindelang (Männer) bzw. am 5. Januar in Oberstaufen (Frauen) und endete am 7. April 1968 in Heavenly Valley. Bei den Männern wurden 20 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1968/Resultate Herren — Die Saison 1968 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Januar 1968 in Bad Hindelang (Männer) bzw. am 5. Januar in Oberstaufen (Frauen) und endete am 7. April 1968 in Heavenly Valley. Bei den Männern wurden 20 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 7… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”