Alpiner Skiweltcup 1997
FIS-Logo

Die Saison 1996/1997 des Alpinen Skiweltcups begann am 26. Oktober 1996 in Sölden und endete am 16. März 1997 anlässlich des Weltcup-Finales in Vail. Bei den Männern wurden 35 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 6 Super-G, 8 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Bei den Frauen waren es 31 Rennen (8 Abfahrten, 7 Super-G, 7 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Dazu kamen zwei Kombinationswertungen bei den Männern und eine bei den Frauen.

Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 1997 in Sestriere.

Inhaltsverzeichnis

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Luc Alphand Frankreich Frankreich 1130
2 Kjetil Andre Aamodt Norwegen Norwegen 1096
3 Josef Strobl  OesterreichÖsterreich Österreich 1021
4 Kristian Ghedina Italien Italien 990
5 Michael von Grünigen Schweiz Schweiz 867
6 Andreas Schifferer  OesterreichÖsterreich Österreich 781
7 Hans Knauß  OesterreichÖsterreich Österreich 756
8 Thomas Sykora  OesterreichÖsterreich Österreich 697
9 Thomas Stangassinger  OesterreichÖsterreich Österreich 670
10 Werner Franz  OesterreichÖsterreich Österreich 660
11 Atle Skårdal Norwegen Norwegen 644
12 Fritz Strobl  OesterreichÖsterreich Österreich 641
13 Lasse Kjus Norwegen Norwegen 625
14 Günther Mader  OesterreichÖsterreich Österreich 611
15 Steve Locher Schweiz Schweiz 449
16 Finn Christian Jagge Norwegen Norwegen 424
17 Pietro Vitalini Italien Italien 419
18 Sébastien Amiez Frankreich Frankreich 396
Fredrik Nyberg Schweden Schweden 396
20 Bruno Kernen Schweiz Schweiz 394

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Pernilla Wiberg Schweden Schweden 1960
2 Katja Seizinger Deutschland Deutschland 1424
3 Hilde Gerg Deutschland Deutschland 1150
4 Deborah Compagnoni Italien Italien 967
5 Isolde Kostner Italien Italien 833
6 Heidi Zurbriggen Schweiz Schweiz 785
7 Anita Wachter  OesterreichÖsterreich Österreich 741
8 Renate Götschl  OesterreichÖsterreich Österreich 647
9 Martina Ertl Deutschland Deutschland 620
10 Warwara Selenskaja Russland Russland 604
11 Florence Masnada Frankreich Frankreich 432
12 Urška Hrovat Slowenien Slowenien 428
13 Claudia Riegler Neuseeland Neuseeland 418
14 Karin Roten Schweiz Schweiz 407
15 Carole Montillet Frankreich Frankreich 399
16 Stefanie Schuster  OesterreichÖsterreich Österreich 397
17 Lara Magoni Italien Italien 391
18 Katharina Gutensohn Deutschland Deutschland 382
19 Alexandra Meissnitzer  OesterreichÖsterreich Österreich 358
20 Patricia Chauvet Frankreich Frankreich 347

Abfahrt

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Luc Alphand Frankreich Frankreich 779
2 Kristian Ghedina Italien Italien 700
3 Fritz Strobl  OesterreichÖsterreich Österreich 571
4 Werner Franz  OesterreichÖsterreich Österreich 517
5 Josef Strobl  OesterreichÖsterreich Österreich 470
6 Atle Skårdal Norwegen Norwegen 452
7 Pietro Vitalini Italien Italien 380
8 Franco Cavegn Schweiz Schweiz 321
9 William Besse Schweiz Schweiz 288
10 Werner Perathoner Italien Italien 238

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Renate Götschl  OesterreichÖsterreich Österreich 483
2 Heidi Zurbriggen Schweiz Schweiz 466
3 Warwara Selenskaja Russland Russland 423
4 Pernilla Wiberg Schweden Schweden 412
5 Katja Seizinger Deutschland Deutschland 405
6 Isolde Kostner Italien Italien 365
7 Hilde Gerg Deutschland Deutschland 265
8 Carole Montillet Frankreich Frankreich 240
9 Hilary Lindh Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 236
10 Stefanie Schuster  OesterreichÖsterreich Österreich 212

Super-G

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Luc Alphand Frankreich Frankreich 351
2 Josef Strobl  OesterreichÖsterreich Österreich 333
3 Andreas Schifferer  OesterreichÖsterreich Österreich 256
4 Hermann Maier  OesterreichÖsterreich Österreich 230
5 Kristian Ghedina Italien Italien 218
6 Lasse Kjus Norwegen Norwegen 203
7 Atle Skårdal Norwegen Norwegen 192
8 Hans Knauß  OesterreichÖsterreich Österreich 187
9 Peter Runggaldier Italien Italien 181
10 Günther Mader  OesterreichÖsterreich Österreich 176

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Hilde Gerg Deutschland Deutschland 490
2 Katja Seizinger Deutschland Deutschland 474
3 Pernilla Wiberg Schweden Schweden 449
4 Isolde Kostner Italien Italien 355
5 Martina Ertl Deutschland Deutschland 248
6 Florence Masnada Frankreich Frankreich 221
7 Warwara Selenskaja Russland Russland 181
8 Swetlana Gladyschewa Russland Russland 178
9 Katharina Gutensohn Deutschland Deutschland 170
10 Carole Montillet Frankreich Frankreich 159

Riesenslalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Michael von Grünigen Schweiz Schweiz 660
2 Kjetil Andre Aamodt Norwegen Norwegen 387
3 Hans Knauß  OesterreichÖsterreich Österreich 349
4 Steve Locher Schweiz Schweiz 305
5 Fredrik Nyberg Schweden Schweden 301
6 Rainer Salzgeber  OesterreichÖsterreich Österreich 271
7 Urs Kälin Schweiz Schweiz 243
8 Andreas Schifferer  OesterreichÖsterreich Österreich 230
9 Patrick Holzer Italien Italien 203
10 Siegfried Voglreiter  OesterreichÖsterreich Österreich 181

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Deborah Compagnoni Italien Italien 560
2 Katja Seizinger Deutschland Deutschland 420
3 Anita Wachter  OesterreichÖsterreich Österreich 378
4 Karin Roten Schweiz Schweiz 258
5 Sabina Panzanini Italien Italien 229
Pernilla Wiberg Schweden Schweden 229
7 Martina Ertl Russland Russland 207
8 Urška Hrovat Russland Russland 191
9 Hilde Gerg Deutschland Deutschland 174
10 Ana Galindo Santolaria Spanien Spanien 168

Slalom

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Thomas Sykora  OesterreichÖsterreich Österreich 695
2 Thomas Stangassinger  OesterreichÖsterreich Österreich 670
3 Finn Christian Jagge Norwegen Norwegen 374
4 Sébastien Amiez Frankreich Frankreich 373
5 Alberto Tomba Italien Italien 352
6 Kjetil André Aamodt Norwegen Norwegen 304
7 Tom Stiansen Norwegen Norwegen 296
8 Kiminobu Kimura Japan Japan 289
9 Ole Kristian Furuseth Norwegen Norwegen 286
10 Mario Reiter  OesterreichÖsterreich Österreich 272

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Pernilla Wiberg Schweden Schweden 770
2 Claudia Riegler Neuseeland Neuseeland 418
3 Deborah Compagnoni Italien Italien 407
4 Lara Magoni Italien Italien 391
5 Patricia Chauvet Frankreich Frankreich 347
6 Elfi Eder  OesterreichÖsterreich Österreich 306
7 Ingrid Salvenmoser  OesterreichÖsterreich Österreich 250
8 Urška Hrovat Slowenien Slowenien 237
9 Sabine Egger  OesterreichÖsterreich Österreich 234
10 Martina Accola Schweiz Schweiz 217

Kombination

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Kjetil André Aamodt Norwegen Norwegen 160
2 Lasse Kjus Norwegen Norwegen 100
Günther Mader  OesterreichÖsterreich Österreich 100
4 Paul Accola Schweiz Schweiz 90
5 Werner Franz  OesterreichÖsterreich Österreich 89

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Pernilla Wiberg Schweden Schweden 100
2 Hilde Gerg Deutschland Deutschland 80
3 Anita Wachter  OesterreichÖsterreich Österreich 60
4 Sibylle Brauner Deutschland Deutschland 50
5 Catherine Borghi Schweiz Schweiz 45

Podestplatzierungen Herren

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15.12.1996 Val-d’Isère (FRA)  OesterreichÖsterreich Fritz Strobl (AUT)  OesterreichÖsterreich Werner Franz (AUT)  OesterreichÖsterreich Patrick Ortlieb (AUT)
20.12.1996 Gröden (ITA) Frankreich Luc Alphand (FRA) Norwegen Atle Skårdal (NOR) Italien Kristian Ghedina (ITA)
21.12.1996 Gröden (ITA) Italien Kristian Ghedina (ITA) Frankreich Luc Alphand (FRA)  OesterreichÖsterreich Josef Strobl (AUT)
29.12.1996 Bormio (ITA) Frankreich Luc Alphand (FRA) Schweiz William Besse (SUI) Italien Kristian Ghedina (ITA)
11.01.1997 Chamonix (FRA) Italien Kristian Ghedina (ITA) Norwegen Atle Skårdal (NOR)  OesterreichÖsterreich Werner Franz (AUT)
18.01.1997 Wengen (SUI) Italien Kristian Ghedina (ITA) Frankreich Luc Alphand (FRA)  OesterreichÖsterreich Fritz Strobl (AUT)
24.01.1997 Kitzbühel (AUT) Frankreich Luc Alphand (FRA)  OesterreichÖsterreich Werner Franz (AUT) Schweiz William Besse (SUI)
25.01.1997 Kitzbühel (AUT)  OesterreichÖsterreich Fritz Strobl (AUT)  OesterreichÖsterreich Werner Franz (AUT) Frankreich Luc Alphand (FRA)
22.02.1997 Garmisch-Partenkirchen (GER) Frankreich Luc Alphand (FRA) Italien Pietro Vitalini (ITA) Italien Kristian Ghedina (ITA)
02.03.1997 Kvitfjell (NOR) Norwegen Lasse Kjus (NOR) Italien Pietro Vitalini (ITA) Kanada Ed Podivinsky (CAN)
12.03.1997 Vail (USA)  OesterreichÖsterreich Fritz Strobl (AUT) Italien Kristian Ghedina (ITA)  OesterreichÖsterreich Hannes Trinkl (AUT)

Super-G

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
16.12.1996 Val-d’Isère (FRA)  OesterreichÖsterreich Hans Knauß (AUT)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT) Schweiz Steve Locher (SUI)
29.01.1997 Laax (SUI) Frankreich Luc Alphand (FRA)  OesterreichÖsterreich Josef Strobl (AUT) Italien Peter Runggaldier (ITA)
21.02.1997 Garmisch-Partenkirchen (GER) Frankreich Luc Alphand (FRA)  OesterreichÖsterreich Hermann Maier (AUT) Italien Werner Perathoner (ITA)
23.02.1997 Garmisch-Partenkirchen (GER)  OesterreichÖsterreich Hermann Maier (AUT) Italien Kristian Ghedina (ITA) Norwegen Atle Skårdal (NOR)
02.03.1997 Kvitfjell (NOR)  OesterreichÖsterreich Josef Strobl (AUT)  OesterreichÖsterreich Andreas Schifferer (AUT) Norwegen Lasse Kjus (NOR)
13.03.1997 Vail (NOR)  OesterreichÖsterreich Andreas Schifferer (AUT)  OesterreichÖsterreich Josef Strobl (AUT) Italien Kristian Ghedina (ITA)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
27.10.1996 Sölden (AUT) Schweiz Steve Locher (SUI) Schweiz Michael von Grünigen (SUI) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)
25.11.1996 Park City (USA)  OesterreichÖsterreich Josef Strobl (AUT)  OesterreichÖsterreich Hans Knauß (AUT) Schweiz Michael von Grünigen (SUI)
30.11.1996 Breckenridge (USA) Schweden Fredrik Nyberg (SWE) Schweiz Urs Kälin (SUI)  OesterreichÖsterreich Hans Knauß (AUT)
22.12.1996 Alta Badia (ITA) Schweiz Michael von Grünigen (SUI) Schweiz Steve Locher (SUI) Italien Matteo Nana (ITA)
05.01.1997 Kranjska Gora (SLO) Schweiz Michael von Grünigen (SUI)  OesterreichÖsterreich Siegfried Voglreiter (AUT) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)
14.01.1997 Adelboden (SUI) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR) Schweiz Michael von Grünigen (SUI)  OesterreichÖsterreich Andreas Schifferer (AUT)
08.03.1997 Shigakōgen (JPN) Schweiz Michael von Grünigen (SUI)  OesterreichÖsterreich Andreas Schifferer (AUT) Schweiz Paul Accola (SUI)
15.03.1997 Vail (USA) Schweiz Michael von Grünigen (SUI)  OesterreichÖsterreich Rainer Salzgeber (AUT)  OesterreichÖsterreich Andreas Schifferer (AUT)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
24.11.1996 Park City (USA)  OesterreichÖsterreich Thomas Sykora (AUT)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)
01.12.1996 Breckenridge (USA) Norwegen Tom Stiansen (NOR)  OesterreichÖsterreich Thomas Sykora (AUT)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT)
17.12.1996 Madonna di Campiglio (ITA)  OesterreichÖsterreich Thomas Sykora (AUT) Italien Alberto Tomba (ITA) Frankreich Sébastien Amiez (FRA)
06.01.1997 Kranjska Gora (SLO)  OesterreichÖsterreich Thomas Sykora (AUT) Frankreich Sébastien Amiez (FRA)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT)
12.01.1997 Chamonix (FRA)  OesterreichÖsterreich Thomas Sykora (AUT)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT) Schweden Martin Hansson (SWE)
19.01.1997 Wengen (FRA)  OesterreichÖsterreich Thomas Sykora (AUT)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT) Frankreich Sébastien Amiez (FRA)
26.01.1997 Kitzbühel (AUT)  OesterreichÖsterreich Mario Reiterr (AUT) Italien Alberto Tomba (ITA) Norwegen Finn Christian Jagge (NOR)
30.01.1997 Schladming (AUT) Italien Alberto Tomba (ITA)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT) Frankreich Sébastien Amiez (FRA)
09.03.1997 Shigakōgen (JPN)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT) Norwegen Finn Christian Jagge (NOR) Norwegen Ole Kristian Furuseth (NOR)
15.03.1997 Vail (USA) Norwegen Finn Christian Jagge (NOR)  OesterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT) Italien Alberto Tomba (ITA)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11./12.01.1997 Chamonix (FRA)  OesterreichÖsterreich Günther Mader (AUT) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR) Schweiz Bruno Kernen (SUI)
25./26.01.1997 Kitzbühel (AUT) Norwegen Lasse Kjus (NOR) Norwegen Kjetil André Aamodt (NOR)  OesterreichÖsterreich Werner Franz (AUT)

Podestplatzierungen Damen

Abfahrt

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
30.11.1996 Lake Louise (CAN) Deutschland Katja Seizinger (GER) Frankreich Carole Montillet (FRA) Schweden Pernilla Wiberg (SWE)
07.12.1996 Vail (USA)  OesterreichÖsterreich Renate Götschl (AUT) Deutschland Katja Seizinger (GER) Italien Isolde Kostner (ITA)
11.01.1997 Bad Kleinkirchheim (AUT) Schweiz Heidi Zurbriggen (SUI) Deutschland Hilde Gerg (GER)  OesterreichÖsterreich Stefanie Schuster (AUT)
25.01.1997 Cortina d’Ampezzo (ITA) Italien Isolde Kostner (ITA)
Schweiz Heidi Zurbriggen (SUI)
Deutschland Katja Seizinger (GER)
01.02.1997 Laax (SUI) Russland Warwara Selenskaja (RUS)  OesterreichÖsterreich Renate Götschl (AUT)
Schweiz Heidi Zurbriggen (SUI)
28.02.1997 Happo One (JPN) Russland Warwara Selenskaja (RUS) Vereinigte Staaten Hilary Lindh (USA) Frankreich Carole Montillet (FRA)
01.03.1997 Happo One (JPN) Russland Warwara Selenskaja (RUS) Schweden Pernilla Wiberg (SWE)  OesterreichÖsterreich Renate Götschl (AUT)
12.03.1997 Vail (USA) Schweden Pernilla Wiberg (SWE)  OesterreichÖsterreich Renate Götschl (AUT)
Deutschland Katja Seizinger (GER)

Super-G

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
01.12.1996 Lake Louise (CAN) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Deutschland Hilde Gerg (GER) Russland Warwara Selenskaja (RUS)
07.12.1996 Vail (USA) Russland Swetlana Gladyschewa (RUS) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Frankreich Carole Montillet (FRA)
10.01.1997 Bad Kleinkirchheim (AUT) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Italien Isolde Kostner (ITA) Deutschland Katja Seizinger (GER)
24.01.1997 Cortina d’Ampezzo (ITA) Italien Isolde Kostner (ITA) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Deutschland Katja Seizinger (GER)
08.03.1997 Mammoth Mountain (USA) Deutschland Katja Seizinger (GER) Deutschland Hilde Gerg (GER) Schweden Pernilla Wiberg (SWE)
13.03.1997 Vail (USA) Deutschland Katja Seizinger (GER) Deutschland Hilde Gerg (GER) Deutschland Martina Ertl (GER)

Riesenslalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
26.10.1996 Sölden (AUT) Deutschland Katja Seizinger (GER) Italien Deborah Compagnoni (ITA) Deutschland Hilde Gerg (GER)
21.11.1996 Park City (USA) Italien Sabina Panzanini (ITA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) Deutschland Katja Seizinger (GER)
03.01.1997 Maribor (SLO) Italien Sabina Panzanini (ITA) Italien Deborah Compagnoni (ITA)
 OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT)
17.01.1997 Zwiesel (GER) Italien Deborah Compagnoni (ITA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) Schweden Pernilla Wiberg (SWE)
18.01.1997 Zwiesel (GER) Italien Deborah Compagnoni (ITA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) Deutschland Katja Seizinger (GER)
26.01.1997 Cortina d’Ampezzo (ITA) Italien Deborah Compagnoni (ITA) Deutschland Katja Seizinger (GER) Schweiz Sonja Nef (SUI)
15.03.1997 Vail (USA) Italien Deborah Compagnoni (ITA) Deutschland Katja Seizinger (GER) Schweiz Karin Roten (SUI)

Slalom

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
23.11.1996 Park City (USA) Neuseeland Claudia Riegler (NZL) Schweden Pernilla Wiberg (SWE)  OesterreichÖsterreich Ingrid Salvenmoser (AUT)
22.12.1996 Crans-Montana (SUI) Neuseeland Claudia Riegler (NZL) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Frankreich Patricia Chauvet (FRA)
28.12.1996 Semmering (AUT) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Italien Deborah Compagnoni (ITA)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT)
29.12.1996 Semmering (AUT) Italien Deborah Compagnoni (ITA) Frankreich Patricia Chauvet (FRA) Neuseeland Claudia Riegler (NZL)
04.01.1997 Maribor (SLO) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Slowenien Urška Hrovat (SLO) Italien Lara Magoni (ITA)
19.01.1997 Zwiesel (GER) Schweden Pernilla Wiberg (SWE)  OesterreichÖsterreich Elfi Eder (AUT) Italien Deborah Compagnoni (ITA)
02.02.1997 Laax (SUI) Neuseeland Claudia Riegler (NZL) Schweiz Martina Accola (SUI) Italien Lara Magoni (ITA)
09.03.1997 Mammoth Mountain (USA) Schweden Pernilla Wiberg (SWE)  OesterreichÖsterreich Sabine Egger (AUT) Italien Lara Magoni (ITA)
16.03.1997 Vail (USA) Italien Lara Magoni (ITA)
Schweden Pernilla Wiberg (SWE)
Deutschland Katja Seizinger (GER)

Kombination

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
01./02.02.1997 Laax (SUI) Schweden Pernilla Wiberg (SWE) Deutschland Hilde Gerg (GER)  OesterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT)

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpiner Skiweltcup 1997/1998 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1997/Resultate Damen — Die Saison 1996/1997 des Alpinen Skiweltcups begann am 26. Oktober 1996 in Sölden und endete am 16. März 1997 anlässlich des Weltcup Finales in Vail. Bei den Männern wurden 35 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 6 Super G, 8 Riesenslaloms, 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1997/Resultate Herren — Die Saison 1996/1997 des Alpinen Skiweltcups begann am 26. Oktober 1996 in Sölden und endete am 16. März 1997 anlässlich des Weltcup Finales in Vail. Bei den Männern wurden 35 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 6 Super G, 8 Riesenslaloms, 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1998 — Die Saison 1997/1998 des Alpinen Skiweltcups begann am 24. Oktober 1997 in Tignes und endete am 15. März 1998 anlässlich des Weltcup Finales in Crans Montana. Bei den Männern wurden 35 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 5 Super G, 9 Riesenslaloms …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1998/Resultate Damen — Die Saison 1997/1998 des Alpinen Skiweltcups begann am 24. Oktober 1997 in Tignes und endete am 15. März 1998 anlässlich des Weltcup Finales in Crans Montana. Bei den Männern wurden 35 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 5 Super G, 9 Riesenslaloms …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1998/Resultate Herren — Die Saison 1997/1998 des Alpinen Skiweltcups begann am 24. Oktober 1997 in Tignes und endete am 15. März 1998 anlässlich des Weltcup Finales in Crans Montana. Bei den Männern wurden 35 Rennen ausgetragen (11 Abfahrten, 5 Super G, 9 Riesenslaloms …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1967/Resultate Damen — Die Saison 1967 des Alpinen Skiweltcups (die erste überhaupt) begann am 5. Januar 1967 in Oberstaufen bzw. Berchtesgaden und endete am 27. März 1967 in Jackson Hole. Bei den Männern wurden 17 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 5 Riesenslaloms, 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1967/Resultate Herren — Die Saison 1967 des Alpinen Skiweltcups (die erste überhaupt) begann am 5. Januar 1967 in Oberstaufen bzw. Berchtesgaden und endete am 27. März 1967 in Jackson Hole. Bei den Männern wurden 17 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 5 Riesenslaloms, 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1968/Resultate Damen — Die Saison 1968 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Januar 1968 in Bad Hindelang (Männer) bzw. am 5. Januar in Oberstaufen (Frauen) und endete am 7. April 1968 in Heavenly Valley. Bei den Männern wurden 20 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1968/Resultate Herren — Die Saison 1968 des Alpinen Skiweltcups begann am 4. Januar 1968 in Bad Hindelang (Männer) bzw. am 5. Januar in Oberstaufen (Frauen) und endete am 7. April 1968 in Heavenly Valley. Bei den Männern wurden 20 Rennen ausgetragen (5 Abfahrten, 7… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”