Historia (Zeitschrift)

Historia. Zeitschrift für Alte Geschichte - Revue d’Histoire Ancienne - Journal of Ancient History - Rivista di Storia Antica ist eine Fachzeitschrift für Alte Geschichte.

Gegründet wurde die Historia 1950 von Karl Friedrich Stroheker und Gerold Walser. Die neue Zeitschrift sollte den Wegfall der Klio, deren Rechte nun im Osten Deutschlands lagen, kompensieren. Wie schon am umfangreichen Titel erkennbar ist, ist die Zeitschrift sehr international ausgerichtet; in der Regel stammt höchstens die Hälfte des Inhalts aus Deutschland. In ihr werden längere wissenschaftliche Abhandlungen („Aufsätze“) und kürzere Beiträge („Miszellen“) auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch publiziert. Die Historia erscheint vierteljährlich, jede Teilausgabe hat 128 Seiten. Die Seiten sind dabei fortlaufend nummeriert, da die Teillieferungen zusammen einen Band - also etwa "Historia Bd. 54, 2005" - bilden. Die Zeitschrift erscheint im Franz Steiner Verlag (Stuttgart).

Derzeit wird die Historia von einem internationalen Herausgeberkollegium betreut, das momentan aus Kai Brodersen, Mortimer Chambers, Martin Jehne, François Paschoud und Aloys Winterling besteht. Zum erweiterten Herausgeberkreis gehören des Weiteren Heinz Heinen, Arnaldo Marcone, Kurt Raaflaub und John Scheid. Neben dem Chiron und der Klio ist sie die wichtigste deutsche Fachzeitschrift für Alte Geschichte.

Thematisch beschäftigt sich die Zeitschrift in erster Linie mit den historischen Teilgebieten der klassischen Antike, also dem antiken Griechenland einschließlich des Hellenismus und dem Römischen Reich einschließlich der Spätantike bis etwa 600 n. Chr. Hauptaugenmerk liegt auf der politischen, Ereignis-, Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte. Doch auch andere Probleme aus Randgebieten oder Nachbar- und Hilfswissenschaften wie der Archäologie, Numismatik, Epigraphik, Papyrologie, Rechts-, Religions- und Wissenschaftsgeschichte können Gegenstand der Arbeiten sein. Jeder eingereichte Beitrag wird anonymisiert und durch mindestens zwei unabhängige Forscher (meist Professoren) begutachtet, bevor die Herausgeber über die Annahme der Arbeit entscheiden (Double-blind peer review).


Neben der Zeitschrift werden auch noch die ebenfalls sehr renommierten Historia-Einzelschriften in Form von Monografien herausgegeben. Aktuell besteht diese Reihe aus über 200 Einzelbänden.

Literatur

  • Historia. Zeitschrift für Alte Geschichte. Hrsg. von Gerold Walser u.a. Steiner, Stuttgart 1.1950ff. ISSN 0018-2311

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Historia — (von griechisch: ἱστορία „Erforschung“, dann vor allem „Geschichte“) ist: Teil des Titels zahlreicher Geschichtswerke, z. B. Historia Augusta oder Historia Regum Britanniae; Historia (Zeitschrift) eine althistorische Zeitschrift Historia Verlag… …   Deutsch Wikipedia

  • Historia Welforum — Die Historia Welforum ist die aus der Zeit um 1170 stammende lateinisch verfasste Geschichte der schwäbischen Welfen. Sie gilt als bedeutender Teil der Geschichtsschreibung des 12. Jahrhunderts, vor allem da sie „ausschließlich der Geschichte… …   Deutsch Wikipedia

  • Historia Arcana — Prokopios von Caesarea (Προκόπιος, lat. Procopius, im Deutschen meist Prokop genannt; * um 500; † um 562) war ein spätantiker Historiker des 6. Jahrhunderts n. Chr. und einer der bedeutendsten der gesamten Antike. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Historia arcana — Prokopios von Caesarea (Προκόπιος, lat. Procopius, im Deutschen meist Prokop genannt; * um 500; † um 562) war ein spätantiker Historiker des 6. Jahrhunderts n. Chr. und einer der bedeutendsten der gesamten Antike. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Historia magistra vitae — Die lateinische Phrase historia magistra vitae (est) heißt übersetzt Geschichte (ist) Lehrmeisterin des Lebens. Sie stammt aus Cicero, De oratore, II 9. Das Prinzip bedeutet, dass aus der Geschichte Lehren zu ziehen sind, um Fehler zu vermeiden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Historia del activismo pedófilo — El moderno activismo pedófilo fue fundado en los Países Bajos por Frits Bernard a finales de la década de 1950. Durante los setenta y a principios de los ochenta, el movimiento logró un progreso transitorio hacia sus metas en Europa Occidental… …   Wikipedia Español

  • Revista de historia — Saltar a navegación, búsqueda Historische Zeitschrift, 1859. Revista de historia o publicación historiográfica es la publicación científica de carácter periódico especializada en el campo de la historia. Habitualme …   Wikipedia Español

  • Klio (Zeitschrift) — Klio. Beiträge zur alten Geschichte ist die älteste Fachzeitschrift speziell für die Alte Geschichte im deutschsprachigen Raum, veröffentlicht erstmals 1901. Benannt ist sie nach Klio, der Muse der Geschichtsschreibung. Den Namen trug sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermes (Zeitschrift) — Titelseite der ersten Ausgabe des Hermes (1866). Hermes. Zeitschrift für klassische Philologie (ursprünglich: Hermes. Zeitschrift für classische Philologie) ist der Titel einer der ältesten noch erscheinenden Zeitschriften auf dem Gebiet der… …   Deutsch Wikipedia

  • Brand (Zeitschrift) — Brand ist die älteste anarchistische Zeitschrift Schwedens. Die Zeitschrift wurde ab 1898 von den Jungsozialisten, eine der Sozialdemokratischen Partei nahestehenden Schwedische Sozialistische Jugendvereinigung in Stockholm herausgegeben. Heute… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”