Alram I. (Ortenburg)

Alram I. († 1411) war der älteste Sohn des Grafen Heinrich IV. und Agnes von Hals. Er stammt aus dem niederbayerischen, reichsgräflichen Haus der Ortenburger.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Durch seine drei Eheschließungen kam Alram zu großen Besitz- und Reichtümern. So trug er dazu bei, dass das Haus Ortenburg langsam wieder Aufstieg, welches durch große Erbteilungen und Streitigkeiten stark geschwächt war. Durch die Heirat mit der reichen Witwe Barbara von Rottau erhielt Alram die ehemals Ortenburg’schen Lehen zu Dorfbach zurück. Diese hatte sein Vater Heinrich IV. an Friedrich von Rottau als Lehen vergeben. Durch die Heirat und den Verzicht der nächsten Verwandten Friedrichs in den Jahren 1381 und 1385 fielen ihm diese Besitzungen endgültig zu. Seither nannte er sich Graf zu Ortenburg, gesessen zu Dorfbach. Bei der Erbteilung nach dem Tod seines Vaters im Jahre 1395 verzichtete er auf weitere Güter und beanspruchte lediglich die Dorfbacher Besitzungen für sich. Somit gilt er als Begründer der Linie Ortenburg-Dorfbach

In den Jahren 1393 und 1394 tritt Alram I. als Pfleger zu Bruckberg auf. Ebenso tritt er Ende des Jahres in den Dienst des bayerischen Herzogs als Richter zu Griesbach ein.

Im Jahre 1411 stirbt Alram und vererbt seine Besitzungen seinem Sohn Alram II.

Nachkommen

Alram I. war dreimal verheiratet. Seine erste Frau war eine namentlich Unbekannte von Chamerau, die zweite Ehefrau war Barbara von Rottau und die dritte Anna, zu deren Herkunft Quellen fehlen.

Aus diesen Ehen entstammen folgende Kinder:

Literatur

  • Friedrich Hausmann: Die Grafen zu Ortenburg und ihre Vorfahren im Mannesstamm, die Spanheimer in Kärnten, Sachsen und Bayern, sowie deren Nebenlinien, erschienen in: Ostbairische Grenzmarken - Passauer Jahrbuch für Geschichte Kunst und Volkskunde, Nr. 36, Passau 1994
  • Eberhard Graf zu Ortenburg-Tambach: Geschichte des reichsständischen, herzoglichen und gräflichen Gesamthauses Ortenburg - Teil 2: Das gräfliche Haus in Bayern., Vilshofen 1932

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alram II. (Ortenburg) — Alram II. († 1460) ist der zweite Sohn Alrams I., des Grafen zu Ortenburg Dorfbach aus dem Hause der Ortenburger Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Nachkommen 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Etzel I. (Ortenburg) — Etzel I. (auch Ezzo I., Etzelin I. oder fälschlich Etzel II.; † 17. Mai 1446) stammt aus dem niederbayerischen Adelshaus Ortenburg und war der Sohn des Reichsgrafen Heinrich IV. von Ortenburg und der Agnes von Hals. Jahrhundertelang ging man von… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg I. (Ortenburg) — Georg I. († 1422) war das vierte Kind von Graf Heinrich IV. von Ortenburg und Agnes von Hals und stammt somit aus dem niederbayerischen Dynastengeschlecht der Ortenburger. Georg I. war regierender Reichsgraf der Grafschaft Ortenburg von 1395 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Ortenburg (Adelsgeschlecht) — Stammwappen der Grafen zu Ortenburg Wappen des …   Deutsch Wikipedia

  • Ortenburg-Neuortenburg — For the Counts of Ortenburg in Carinthia, see Grafschaft Ortenburg. Imperial County of Ortenburg Reichsgrafschaft Ortenburg State of the Holy Roman Empire …   Wikipedia

  • Reichsgrafschaft Ortenburg — Territorium im Heiligen Römischen Reich Reichsgrafschaft Ortenburg Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Joachim von Ortenburg — Reichsgraf Joachim (* 6. September 1530 in Mattighofen; † 19. März 1600 in Nürnberg) war ein niederbayerischer Adeliger aus dem wohlhabenden Haus Ortenburg und regierte von 1551 bis 1600 die Reichsgrafschaft Ortenburg. Er war der einzige Sohn von …   Deutsch Wikipedia

  • Alt-Ortenburg — p3 Schloss Ortenburg Schloss Ortenburg Westansicht (März 2007) Alternativname(n): Schloss Alt Ortenburg, Vorderschloss …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich IV. (Ortenburg) — Bildnis Heinrichs IV. auf der Deckplatte seiner Tumba in der Ortenburgkapelle, welche wohl erst um 1430 entstand. Heinrich IV. (* um 1325; † 1395) war Sohn des Grafen Heinrich III. von Ortenburg und Sophie von Henneberg. Als deren einziges Kind,… …   Deutsch Wikipedia

  • Joachim (Ortenburg) — Reichsgraf Joachim (* 6. September 1530 in Mattighofen; † 19. März 1600 in Nürnberg) war ein niederbayerischer Adeliger aus dem wohlhabenden Haus Ortenburg und regierte von 1551 bis 1600 die Reichsgrafschaft Ortenburg. Er war der einzige Sohn von …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”