Alschain
Dreifachstern
Alschain (β Aql)
Bild fehlt
(Noch kein Bild vorhanden)
Beobachtungsdaten
Epoche: J2000.0
Sternbild Adler
Vis. Helligkeit
(gesamt)
+3,7 mag
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (-39,8 ± 0,9) km/s
Entfernung  44,7 Lj
(13,7 pc)
Eigenbewegung
Rek.-Anteil: +46,35 mas/a
Dekl.-Anteil: -481,35 mas/a
Einzeldaten
Namen A, B, C
Beobachtungsdaten:
Rektaszension A 19h 55m 18,79s
B 19h 55m 18,8s
C 19h 55m 17,5s
Deklination A 2062424.3+6° 24′ 24,3″
B 2062436+6° 24′ 36″
C 2062601+6° 26′ 01″
Scheinbare
Helligkeit
A +3,71m
B +11,4m
C +10,5m
Typisierung:
Spektralklasse A G8IV
B M3V
C  
U-B Farbindex A +0,48
B
C
B-V Farbindex A +0,86
B
C
Astrometrie:
Absolute
visuelle
Helligkeit
Mvis
A +3,03 mag
B +10,7 mag
C +9,8 mag
Physikalische Eigenschaften:
Masse A 1,3 M
B 0,3 M
C M
Radius A 3 R
B R
C R
Leuchtkraft A 6 L
B 0,025 L
C L
Oberflächen-
temperatur
A 5300 K
B 3400 K
C K
Bezeichnungen und Katalogeinträge
Bayer-Bez. β Aquilae
Flamsteed-Bez. 60 Aquilae
Bonner Durchm. BD +6° 4357
Bright-Star-Kat. HR 7602
HD-Katalog HD 188512
SAO-Katalog SAO 125235
Tycho-Katalog TYC 493-3355-1
Hipparcos-Katalog HIP 98036
WDS-Katalog WDS 19553+0624
ADS-Katalog ADS 13110
Weitere
Bezeichnungen
GJ 771

Alschain (arabisch ‏الشاهين‎ asch-Schāhīn ‚der (Wander) Falke‘) ist die Bezeichnung für den Stern β Aquilae (Beta Aquilae). Obwohl Beta normalerweise den zweithellsten Stern eines Sternbilds bezeichnet, ist Alschain nur der siebenthellste Stern des Adlers. Er hat eine scheinbare Helligkeit von +3,71 mag und ist ein oranger Unterriese der Spektralklasse G8. Seine Entfernung beträgt 45 Lichtjahre; damit ist Alschain ein relativ naher Stern. Er besitzt die 1,3fache Sonnenmasse und den etwa dreifachen Sonnenradius. Die Phase des Wasserstoffbrennens in seinem Kern ist zu Ende und er wird "bald" ein leuchtkräftiger Roter Riese werden. Es konnten geringfügige Helligkeitsschwankungen von Alschain mit einer Amplitude von etwa 0,05 mag nachgewiesen werden. Außerdem ist er ein Mehrfachstern. In 12,8" Entfernung umkreist ihn ein Roter Zwerg der Spektralklasse M3 und scheinbaren Helligkeit von +11,4 mag. Dieser Begleiter ist leuchtschwach und besitzt nur 0,3 Sonnenmassen, wird aber wesentlich länger als die Hauptkomponente existieren. Ein dritter Begleiter der scheinbaren Helligkeit von +10,5 mag umkreist den Zentralstern in 175" Entfernung.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alschāin — Alschāin, der Fixstern 3. 4. Größe β im Sternbilde des Adlers …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aschain — Datenbanklinks zu Alschain / β Aquilae Dreifachstern Alschain (β Aql) Beobachtungsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Beta Aquilae — Datenbanklinks zu Alschain / β Aquilae Dreifachstern Alschain (β Aql) Beobachtungsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Aquila (Sternbild) — Daten des Sternbildes Adler Deutscher Name Adler Lateinischer Name Aquila Lateinischer Genitiv Aquilae Lateinische Abkürzung Aql Lage auf Himmelsäquator Rektaszens …   Deutsch Wikipedia

  • Adler (Sternbild) — Sternbild Adler Karte des Stern …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sterne — Eine Liste von Sternen, die zum Großteil einen eigenen Artikel in der Wikipedia haben. 0–9 Eigenname Bezeichnung 40 Eridani 47 Ursae Majoris 51 Pegasi 55 Cancri …   Deutsch Wikipedia

  • Альшаин — (β Aql/Бета Орла)  тройная звезда в созвездии Орла. Традиционное название вос …   Википедия

  • Liste D'étoiles De L'Aigle — Cet article recense les étoiles situées dans la constellation de l Aigle, classées par magnitude apparente décroissante. Sommaire 1 Liste 2 Voir aussi 2.1 Liens internes 2.2 …   Wikipédia en Français

  • Liste d'etoiles de l'Aigle — Liste d étoiles de l Aigle Cet article recense les étoiles situées dans la constellation de l Aigle, classées par magnitude apparente décroissante. Sommaire 1 Liste 2 Voir aussi 2.1 Liens internes 2.2 …   Wikipédia en Français

  • Liste d'étoiles de l'Aigle — Cet article recense les étoiles situées dans la constellation de l Aigle, classées par magnitude apparente décroissante. Sommaire 1 Liste 2 Voir aussi 2.1 Liens internes 2.2 Sourc …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”