Hochleithen
Hochleithen
Wappen von Hochleithen
Hochleithen (Österreich)
Hochleithen
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Mistelbach
Kfz-Kennzeichen: MI
Fläche: 19,84 km²
Koordinaten: 48° 27′ N, 16° 31′ O48.4516.516666666667226Koordinaten: 48° 27′ 0″ N, 16° 31′ 0″ O
Höhe: 226 m ü. A.
Einwohner: 1.131 (1. Jän. 2011)
Bevölkerungsdichte: 57,01 Einw. pro km²
Postleitzahl: 2123
Vorwahl: 02245
Gemeindekennziffer: 3 16 22
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gemeindezentrum 1, Traunfeld
2123 Hochleithen
Website: www.hochleithen.at
Politik
Bürgermeister: Ing. Adolf Mechtler (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(19 Mitglieder)
12 ÖVP, 6 SPÖ, 1 FPÖ
Lage der Gemeinde Hochleithen im Bezirk Mistelbach
Altlichtenwarth Asparn an der Zaya Bernhardsthal Bockfließ Drasenhofen Falkenstein Fallbach Gaubitsch Gaweinstal Gnadendorf Großengersdorf Großebersdorf Großharras Großkrut Hausbrunn Herrnbaumgarten Hochleithen Kreuttal Kreuzstetten Laa an der Thaya Ladendorf Mistelbach Neudorf bei Staatz Niederleis Ottenthal Pillichsdorf Poysdorf Rabensburg Schrattenberg Staatz Stronsdorf Ulrichskirchen-Schleinbach Unterstinkenbrunn Wildendürnbach Wilfersdorf (Niederösterreich) Wolkersdorf im Weinviertel NiederösterreichLage der Gemeinde Hochleithen im Bezirk Mistelbach (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Hochleithen ist eine Gemeinde mit 1131 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2011) im Bezirk Mistelbach in Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Hochleithen liegt rund 10 km nördlich von Wolkersdorf im Weinviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Gemeinde umfasst 19,83 Quadratkilometer. 6,82 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Katastralgemeinden sind Bogenneusiedl, Traunfeld und Wolfpassing an der Hochleithen.

Geschichte

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1084 Einwohner. 1991 hatte die Gemeinde 1026 Einwohner, 1981 1014 und im Jahr 1971 1014 Einwohner.

Politik

Bürgermeister der Gemeinde ist Ing. Adolf Mechtler, Amtsleiter Franz Schwab.

Im Gemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl vom 14. März 2010 bei insgesamt 19 Sitzen folgende Mandatsverteilung: ÖVP 12, SPÖ 6, FPÖ 1, andere keine Sitze.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wirtschaft und Infrastruktur

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 31, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 63. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 493. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 47,14 Prozent.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hochleithen — Blason inconnu …   Wikipédia en Français

  • Hochleithen — Infobox Town AT name=Hochleithen name local= image coa = state = Lower Austria regbzk = district = Mistelbach population =1084 population as of = 2001 population ref = pop dens = area = 19.83 elevation = 226 lat deg=48 lat min=27 lat hem=N lon… …   Wikipedia

  • Hochleithen — Original name in latin Hochleithen Name in other language State code AT Continent/City Europe/Vienna longitude 48.46667 latitude 16.53333 altitude 238 Population 0 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Wolfpassing an der Hochleithen — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hochleithen — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hochleithen enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Hochleithen, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Bogenneusiedl — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Traunfeld — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Mistelbach — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Nord Autobahn — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT A Autobahn A5 in Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Богеннойзидль — Коммуна Хохлайтен Hochleithen Страна АвстрияАвстрия …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”