Hoflieferant


Hoflieferant

Ein Hoflieferant ist ein Unternehmen, das besondere Privilegien für Zulieferungen von Waren und das Anbieten von Diensten an einen/-m Hof genießt. In Monarchien existiert dieses System bis heute, wie in Großbritannien, Thailand, Belgien, Schweden und Dänemark. In einzelnen Ländern, wie z. B. in den Niederlanden, handelt es sich bei der Verleihung des Titels „Hoflieferant“ um eine Auszeichnung, die unabhängig von der Belieferung des Hofes an alteingesessene Unternehmen im ganzen Land vergeben werden kann, welche bestimmte andere Voraussetzungen, wie ein bestimmtes Alter, Unbescholtenheit, Vorschlag des örtlichen Bürgermeisters, erfüllen.[1]

Die Verleihung der Auszeichnung Hoflieferant hatte nicht nur für den Lieferanten Vorteile. Die Monarchie sicherte (bzw. sichert) sich im Gegenzug durch dieses Auszeichnungssystem die Unterstützung der führenden bürgerlichen Handels- und Industriebetriebe.

Inhaltsverzeichnis

Österreich-Ungarn

siehe k.u.k. Hoflieferant

Baden

siehe Liste badischer Hoflieferanten

Bayern

siehe Liste bayerischer Hoflieferanten

Hessen

  • Carl Backofen, Fotograf, Schönbergerstraße 10, Bensheim an der Bergstraße
  • C. H. Busch, Potsdam[2]
  • Farina gegenüber, 1866 Hoflieferant SKH Großherzog Ludwig III. von Hessen
  • August Füller, Fotograf, Hardtstraße 31, Worms[3]

Hannover

siehe Liste hannoverscher Hoflieferanten

Hohenzollern(-Sigmaringen, -Hechingen)

siehe Liste hohenzollernscher Hoflieferanten

Lippe Detmold

  • Hugo Julius, Hoffotograf[4]
  • Farina gegenüber – 1843 Hoflieferant Seiner Hoheit Paul Alexander Leopold Fürst zur Lippe

Mecklenburg(-Güstrow, -Schwerin, -Strelitz)

siehe Liste mecklenburgischer Hoflieferanten

Nassau

  • Farina gegenüber 1846 Hoflieferant Seiner Hoheit Adolph Herzog von Nassau

Oldenburg

  • Verlag Ad. Littmann, Oldenburg
  • Stahlwaren Adalbert Heinrich Zimmer, Oldenburg
  • Heimtextilien Ullmann, Oldenburg
  • Stedinger Molkereigenossenschaft
  • Schlosscafé Rastede

Deutsches Kaiserreich

Preußen

siehe Liste preußischer Hoflieferanten

Sachsen

siehe Liste sächsischer Hoflieferanten

Sachsen-Coburg und Gotha

  • Wilhelm Feyler – Hoflieferant 1907 (Bayerische Lebkuchen- und Feingebäck-Manufaktur) Ihrer Kaiserlichen und Königlichen Hoheit Frau Herzogin Marie von Sachsen Coburg und Gotha Großfürstin von Russland
  • Carl Grasser – Lieferant Seiner königlichen Hoheit Philipp Herzog zu Sachsen-Coburg-Gotha
  • Rudolf Sommerhuber – seit 1910 Lieferant Seiner königlichen Hoheit Prinz Ludwig von Sachsen-Coburg-Gotha

Sachsen-Meiningen

  • Farina gegenüber 1848 Hoflieferant Seiner Hoheit Bernhard Erich Freund Herzog von Sachsen Meiningen
  • Josef Pichler & Söhne - Herzoglich Sachsen-Meiningen'schen Hof-Hutfabrikant, Graz

Sachsen-Weimar-Eisenach

  • Farina gegenüber – Großherzoglich Sächsischer Hoflieferant für Eau de Cologne 1855 Seiner Königlichen Hoheit Karl Alexander Großherzog von Sachsen Weimar
  • Sektkellerei G. C. Kessler & Co. (heute Kessler Sekt GmbH & Co. KG) in Esslingen am Neckar
  • H. R. Pfretzschner – Großherzoglich Sächsischer Hoflieferant
  • Josef Worda – Uniform- und Civilschneider

Schaumburg-Lippe

Patent des schaumburg-lippischen Hoflieferanten Carl Frerichs (1894)

Schwarzburg-Rudolstadt

Vom Fürsten zu Schwarzburg-Rudolstadt wurde der Titel des Hoflieferanten verliehen an

  • F. J. Seeger, Hannover

Württemberg

Seit dem frühen 20. Jahrhundert verlieh der König von Württemberg den Hoflieferanten ein besonderes Wappen, auf dem der linke schwarze Wappenhalter seinen Blick dem Betrachter zuwendet.

  • Paul Bertler, Hofjuwelier seit 1912
  • Farina gegenüber, Hoflieferant des Königs von Württemberg, Eau de Cologne – 1868 SM König Karl I.
  • Griesshaber, Schokolade, Stuttgart
  • Hartwig & Vogel, Schokoladen- und Kakaofabrik
  • Hof-Apotheke, Stuttgart
  • G. C. Kessler & Co., Sektkellerei (heute Kessler Sekt GmbH & Co. KG) in Esslingen am Neckar, seit 1881
  • Pfeiffer, Flügel- und Klavierfabrik, Stuttgart
  • Eduard Schultze, Firma: Max Kögel, „Hofphotograph Sr. Maj. d. Königs v. Württemberg“, Plöck-Straße 79, Heidelberg
  •  »Samson«, Bürgerliche Brauerei Budweis

Großbritannien

siehe Liste britischer Hoflieferanten

Belgien

siehe Liste belgischer Hoflieferanten

Niederlande

siehe Liste niederländischer Hoflieferanten

Dänemark

siehe Liste dänischer Hoflieferanten

Rumänien

Russland

Schweden

siehe Liste schwedischer Hoflieferanten

Osmanisches Reich

Siehe auch

Quellen

  1. Bedingungen zur Erlangung des Titels „Hovleverancier“ in den Niederlanden
  2. Korrespondenzkarte der Firma C. H. Busch, Potsdam, Hoflieferant Sr. Kgl. Hoheit des Prinzen Friedrich Leopold von Preussen und Sr. Kgl Hoheit des Grossherzogs von Hessen und bei Rhein. C. H. Busch, ca. 1900, abgerufen am 16. September 2011.
  3. http://www.fotorevers.eu/de/catalog2.php?details=1141
  4. ausgefüllter Rechnungsvordruck von 1918

Literatur

  • Christoph Dörrenbächer: Vom Hoflieferanten zum Global Player: Unternehmensreorganisation und nationale Politik in der Welttelekommunikationsindustrie. edition sigma, Berlin 1999, ISBN 3-89404-194-3.
  • Marita Krauss: Die königlich bayerischen Hoflieferanten. Volk Verlag, München 2008, ISBN 978-3-937200-27-9.

Weblinks

 Commons: Royal Warrant holders – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hoflieferant — Hoflieferant, s. Hofprädikat …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hoflieferant — Hof|lie|fe|rant 〈m. 16; früher〉 Titel für Kaufleute, die den Hof belieferten ● königlicher Hoflieferant * * * Hof|lie|fe|rant, der (bes. früher): Kaufmann o. Ä., der einen ↑ Hof (3 a) mit Waren beliefert. * * * Hof|lie|fe|rant, der (bes. früher) …   Universal-Lexikon

  • Hoflieferant — Hof|lie|fe|rant …   Die deutsche Rechtschreibung

  • k.u.k. Hoflieferant — Das Wappen mit dem kaiserlichen Doppeladler durften die k.u.k. Hoflieferanten öffentlich führen. Hoflieferanten in der ungarischen Reichshälfte durften stattdessen das ungarische Wappen führen …   Deutsch Wikipedia

  • K.u.k. Hoflieferant — Das Wappen mit dem kaiserlichen Doppeladler durften die k.u.k. Hoflieferanten öffentlich führen. Hoflieferanten in der ungarischen Reichshälfte durften das ungarische Wappen oder den Doppeladler führen. Ein k.u.k. Hoflieferant (kaiserlicher und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserlich und königlicher Hoflieferant — Das Wappen mit dem kaiserlichen Doppeladler durften die k.u.k. Hoflieferanten öffentlich führen. Hoflieferanten in der ungarischen Reichshälfte durften das ungarische Wappen oder den Doppeladler führen. Ein k.u.k. Hoflieferant (kaiserlicher und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserlicher und königlicher Hoflieferant — Das Wappen mit dem kaiserlichen Doppeladler durften die k.u.k. Hoflieferanten öffentlich führen. Hoflieferanten in der ungarischen Reichshälfte durften das ungarische Wappen oder den Doppeladler führen. Ein k.u.k. Hoflieferant (kaiserlicher und… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz — Rechtsform GmbH Gründung 13. Juli 1709 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bayerischer Hoflieferanten — Die Königlich Bayerischen Hoflieferanten durften das mittlere Wappen Bayerns öffentlich führen …   Deutsch Wikipedia

  • C. M. Frank — Rechtsform Privatunternehmen Gründung 1838 Sitz Wien Branche Herrenkleidermacher, Bekleidungs und Textilieneinzelhandel Produkte Herrenausstatter, Schneidergewerbe …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.