Alt Ehrenberg
Staré Křečany
Wappen von ????
Staré Křečany (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Děčín
Fläche: 3474 ha
Geographische Lage: 50° 57′ N, 14° 30′ O50.95111111111114.500277777778399Koordinaten: 50° 57′ 4″ N, 14° 30′ 1″ O
Höhe: 399 m n.m.
Einwohner: 1.170 (2003)
Postleitzahl: 407 61
Verkehr
Bahnanschluss: Rumburk–Mikulášovice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 6
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Martin Mänzel
Adresse: Staré Křečany 38
407 61 Staré Křečany
Website: www.krecany.cz
Kirche St. Jan Nepomuck

Staré Křečany (deutsch: Alt Ehrenberg) ist eine Gemeinde im Okres Děčín in Tschechien.

Der Ort wurde 1084 erstmals urkundlich erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

Gemeindegliederung

Zur Gemeinde Staré Křečany gehören die Ortsteile Nové Křečany (Neu Ehrenberg), Brtníky (Zeidler), Panský (Herrnwalde), Kopec (Hemmehübel) und Valdek (Waldecke).

Verkehr

Staré Křečany besitzt einen Bahnhof an der Bahnstrecke Rumburk–Mikulášovice, der einstigen Nordböhmischen Industriebahn.

Söhne und Töchter der Gemeinde

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ehrenberg [1] — Ehrenberg, 1) Schloß am Lech u. Paß (Ehrenberger Klause) bei Reutty im Kreise Innsbruck (Tyrol), sonst sehr fest, wurde im Schmalkaldenschen Kriege am 10. Juli 1546 von den Truppen der Union unter Schärtlin erobert; 1552 umging sie Kurfürst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ehrenberg [1] — Ehrenberg (Alt E.), Dorf in Böhmen, Bezirksh. Schluckenau, an der Lokalbahn Rumburg Nixdorf, mit Denkmal Josephs II., betreibt Fabriken für Web und Wirkwaren und Holzgewebe, hat eine Dampfziegelei und Dampfmühle und zählt (1900) 3201 (als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ehrenberg — Ehrenberg, Alt E., Dorf in Böhmen, (1900) als Gemeinde 4715 E.; Holzweberei (Sparterie) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alt Tucheband — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Cuno von Pyrmont und von Ehrenberg — (* um 1380; † vermutlich 1447) war Herr der kleinen reichsunmittelbaren Herrschaften Pyrmont in der Eifel und Ehrenberg zwischen Untermosel und Mittelrhein. Sein Bildnis als betender Ritter und Stifter in einem der früheren großen, dreibahnigen… …   Deutsch Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen tschechischer Orte — In dieser Liste werden deutschen (heute großteils nicht mehr geläufigen) topografischen Namen die tschechischen, amtlichen Pendants gegenübergestellt. Durch die Vertreibungen nach 1945 wurden viele kleinere Orte und Gehöfte, insbesondere in… …   Deutsch Wikipedia

  • Nordböhmische Industriebahn — Die Nordböhmische Industriebahn (tschechisch: Severočeská průmyslová dráha) war eine Eisenbahngesellschaft im heutigen Tschechien. Sie war Eigentümer der staatlich garantierten Lokalbahn von Nixdorf über Herrnwalde nach Rumburg mit dem Abzweig… …   Deutsch Wikipedia

  • German exonyms — Below is list of German language exonyms for former German places and places in non German speaking areas of the world : Links to more extensive lists;Belgium * List of German exonyms for places in Belgium;Czech Republic * List of German exonyms… …   Wikipedia

  • Bahnstrecke Mikulášovice–Panský–Rumburk — Mikulášovice dolní nádraží–Rumburk Kursbuchstrecke (SŽDC): 084 Streckenlänge: 18,096 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”