Alt Gehland

Stary Gieląd (deutsch: Alt Gehland) ist ein zur Gemeinde Sorkwity (deutsch: Sorquitten) zählendes Dorf in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren, Powiat Mrągowski.

Geographie

Das Dorf befindet sich ein Kilometer nördlich der Ortschaft Sorkwity am westlichen Ufer des Jeziorio Gielądzkie (deutsch: Gehlandsee). Die Kreisstadt Mrągowo (deutsch: Sensburg) liegt zehn Kilometer nordöstlich.

Geschichte

Die Gründung von Alt Gehland datiert aus dem 17. Jahrhundert.

Zum 8. April 1874 wurde im Zuge einer preußischen Gemeindereform neu ein Amtsbezirk Sorquitten im Kreis Sensburg gebildet, der die Landgemeinden Alt Gehland, Charlotten, Groß Stamm, Janowen, Lasken, Neeberg und Neu Gehland und den Gutsbezirken Groß Joachimowen, Groß Kosarken-Dönhoffstädt, Groß Kosarken-Wehlack, Heinrichshöfen, Klein Gehland, Klein Joachimowen und Sorquitten umfasste.

1884 wird von der Gräfin von Mirbach (Sorquitten) in Alt Gehland eine Korbflechterschule gegründet.

Am 1. Dezember 1910 lebten in Alt Gehland offiziell 171 Einwohner.

1933 waren in Alt Gehland 168 Einwohner verzeichnet. 1939 waren es nur noch 155 Einwohner.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 fiel das zum Deutschen Reich (Ostpreußen) gehörende Alt Gehland an Polen. Die ansässige deutsche Bevölkerung wurde, soweit sie nicht geflüchtet war, nach 1945 größtenteils vertrieben bzw. ausgesiedelt und neben der angestammten polnisch-masurischen Minderheit durch Neubürger aus anderen Teilen Polens ersetzt. Der Ort Alt Gehland wurde gemäß der polnischen Übertragung des Namens in Stary Gieląd umbenannt.

2005 waren in Stary Gieląd 180 Einwohner ansässig.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stary Gielad — Stary Gieląd (deutsch: Alt Gehland) ist ein zur Gemeinde Sorkwity (deutsch: Sorquitten) zählendes Dorf in der polnischen Woiwodschaft Ermland Masuren, Powiat Mrągowski. Geographie Das Dorf befindet sich ein Kilometer nördlich der Ortschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Stary Gieląd — 53.85358333333321.135138888889 Koordinaten: 53° 51′ N, 21° 8′ O …   Deutsch Wikipedia

  • Sorkwity — Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Sorquitten — Sorkwity Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Namen ehemals ostpreußischer Orte in Polen — Diese Liste der Namen ehemals ostpreußischer Orte in Polen stellt die bis 1945 geltenden Ortsnamen den heutigen polnischen Ortsnamen gegenüber. In Masuren im südlichen Ostpreußen hatten die meisten Orte Namen, die einen masurischen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrichshöfen — Jędrychowo (deutsch: Heinrichshöfen) ist ein zur Gemeinde Sorkwity (deutsch: Sorquitten) zählendes Dorf in der polnischen Woiwodschaft Ermland Masuren, Powiat Mrągowski. Geographie Das Dorf befindet sich drei Kilometer südöstlich der Ortschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Jedrychowo (Sorkwity) — Jędrychowo (deutsch: Heinrichshöfen) ist ein zur Gemeinde Sorkwity (deutsch: Sorquitten) zählendes Dorf in der polnischen Woiwodschaft Ermland Masuren, Powiat Mrągowski. Geographie Das Dorf befindet sich drei Kilometer südöstlich der Ortschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Jędrychowo (Sorkwity) — Jędrychowo (deutsch: Heinrichshöfen) ist ein zur Gemeinde Sorkwity (deutsch: Sorquitten) zählendes Dorf in der polnischen Woiwodschaft Ermland Masuren, Powiat Mrągowski. Geographie Das Dorf befindet sich drei Kilometer südöstlich der Ortschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Rogalla von Bieberstein — (* 21. Januar 1857 auf Gut Baranowen, Landkreis Sensburg, Ostpreußen; † 8. November 1945 in Berlin) war ein Gutsbesitzer, preußischer Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrenfried Günther Freiherr von Hünefeld — (* 1. Mai 1892 in Königsberg; † 5. Februar 1929 in Berlin) war ein deutscher Flugpionier und Initiator des ersten Ost West Fluges über …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”