Alt Järshagen

Stary Jarosław (deutsch Alt Järshagen), abgekürzt Str. Jarosław, ist ein Dorf in Hinterpommern. Es gehört heute zur Landgemeinde (Gmina) Darłowo im Poviat Sławno der polnischen Woiwodschaft Westpommern.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Der Ort liegt auf halbem Wege der Woiwodschaftsstraße 205, die von Sławno (deutsch Schlawe) nach Darłowo (deutsch Rügenwalde) an der Ostsee führt[1]. Die nächste Bahnstation befindet sich in 2 km Entfernung bei dem Nachbarort Nowy Jarosław (deutsch Neu Järshagen).

Ortsname

Die Namensschreibweise ist in frühererZeit verschieden: Jarslafshagen, Gerslaweshagen, Jerestzlaceshaghen oder Jarslaffshagen. Der Name bedeutet "Zu den Gehegen" des Jareslaus oder Jaroslaw bzw. Jerslaf. Die Vorsilbe "Alt" kam erst nach der Anlage von "Neu Järshagen" zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf.

Geschichte bis zum Zweiten Weltkrieg

Die im Mittelalter gegründete Ansiedlung gehörte früher zum Rügenwalder Amt. Zwischen 1900 und 1945 lag die Anzahl ihrer Einwohner stets unter 800. Die Dorfbewohner lebten in erster Linie vom Ackerbau, von der Viehzucht und von der Forstwirtschaft.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Alt Järshagen von der Roten Armee besetzt und nach Kriegsende - wie ganz Hinterpommern - unter polnische Verwaltung gestellt. Ab Sommer 1945 wurde die angestammte deutsche Bevölkerung durch polnische und ukrainische Zuwanderer, die vorwiegend aus Gebieten östlich der Curzon-Linie kamen, von ihren Häusern und Höfen verdrängt, und es begann die Vertreibung.

Amtsbezirk Järshagen

Bis 1945 bildeten die Gemeinden Alt Järshagen, Alt Kugelwitz (heute polnisch: Kowalewice), Grupenhagen (Krupy), Neu Järshagen (Nowy Jarosław), Neu Kugelwitz (Kowalewiczki), Schöningswalde (Sińczyca) und Sellen (Zielnowo) den Amtsbezirk Järshagen im Landkreis Schlawe i. Pom. im Regierungsbezirk Köslin der preußischen Provinz Pommern. Er hatte seinen Sitz in Alt Järshagen.

Ebenso hatte in Alt Järshagen das Standesamt seien Standort, zu dem alle genannten Gemeinde gehörten. Das zuständige Amtsgericht wa das in Rügenwalde (Darłowo).

Kirche

Die Pfarrkirche in Stary Jarosław (Alt Järshagen)

Pfarrkirche

Die Kirche mit Westturm und beidseitigen Anbauten ist ein Ziegelbau und stammt aus gotischer Zeit um 1400. Der Altartisch ist aufgemauert und stammt aus der Zeit um 1700. Der Hauptteil ist ein geschnitztes Abendmahlsbild, von vier Säulen eingeschlossen, zwischen denen Petrus und Paulus sowie Adam und Eva dargestellt sind. Die Orgel stammt von Christian Friedrich Völkner aus Dünnow (Duninowo) bei Stolpmünde (Ustka) und wurde 1870 erbaut.

Seit der Reformation war die Kirche evangelisches Gotteshaus. 1945 wurde es zugunsten der katholischen Kirche enteignet. Am 4. September 1946 erhielt das Gebäude eine erneute Weihe und den Namen Kościół Podwyższenia Krzyża Świętego (Kirche zur Erhöhung des Heiligen Kreuzes).

Kirchspiel bzw. Pfarrei

Vor 1945 war die Einwohnerschaft von Alt Järshagen fast ausnahmslos evangelischer Konfession. Der Ort war seit alters her Sitz eines Pfarrers, zu dessen Kirchspiel bis 1945 auch die Orte Neu Järshagen und Neu Kugelwitz gehörten, verbunden mit der Filialkirche in Alt Kugelwitz. Es lag im Kirchenkreis Rügenwalde der Kirchenprovinz Pommern der Kirche der Altpreußischen Union. Im Jahre 1940 zählte das Kirchspiel 1590 Gemeindeglieder.

Seit 1945 ist die Bevölkerung von Stary Jarosław überwiegend katholischer Konfession. Am 15. Januar 1974 errichtete die Katholische Kirche in Polen hier eine Pfarrei (Parafia), der die Filialkirche Kowalewice (Alt Kugelwitz) - wie auch vor 1945 - und die vor 1945 selbständige Kirche in Krupy (Grupenhagen) beigegeben wurden. Die Pfarrei, die zum Dekanat Darłowo im Bistum Köslin-Kolberg gehört, zählt heute 1690 Pfarrkinder.

Heute hier lebende evangelische Kirchenglieder gehören zum Kirchspiel Koszalin (Köslin) in der Diözese Pommern-Großpolen der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen.

Pfarrer

Seit der Reformation waren in Järshagen 19 Geistliche tätig, von denen 15 deutsch-evangelisch und 4 polnisch-katholisch waren:

  1. Joachim Treder sen. (1591)
  2. Joachim Treder jun., (1594)
  3. Philipp Halvepape, 1600-1639
  4. Andreas Palow (Palovius), 1639-?
  5. David Müller
  6. Martin Schlutius
  7. Martin Mischius, ?-1714
  8. Johann Christian Panthenius, 1715-1743
  9. Johann Heinrich Westphal, 1743-1781
  10. Johann Gottfried Immanuel Panthenius, 1782-1820
  11. Heinrich Christian Gotthilf Schumann, 1821-1857
  12. Karl Friedrich Birkenfeld, 1857-1883
  13. Paul Philipp Krockow, 1883-1910
  14. Ernst Adam, 1911-1928
  15. Johannes Heberlein, 1928-1945 (von Grupenhagen aus)
  1. Sebastian Sojkowski, 1974
  2. Bolesław Czapor, 1974-1985
  3. Władysław Bartkowiak, 1985-1993
  4. Andrzej Wróblewski, seit 1993

Literatur

  • Der Kreis Schlawe (M. Vollack, Hrsg.), Husum 1986/89, 2 Bände.
  • Ernst Müller, Die Evangelischen Geistlichen Pommerns von der Reformation bis zur Gegenwart, Teil 2, Stettin, 1912

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Straßenkarte Hinterpommern: Köslin - Stolp - Danzig, 9. Auflage, Höfer Verlag, Dietzenbach 2005, ISBN 978-3931-103-14-9.

54.40129716.5516767Koordinaten: 54° 24′ N, 16° 33′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alt Kugelwitz — Kowalewice (deutsch Alt Kugelwitz) ist ein Dorf in Hinterpommern, in der polnischen Woiwodschaft Westpommern gelegen. Es gehört zur Landgemeinde Darłowo (Rügenwalde) im Powiat Sławieński (Kreis Schlawe). Inhaltsverzeichnis 1 Geographische Lage 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Alt Wieck — Wiekowo …   Deutsch Wikipedia

  • Alt Krakow — Stary Kraków (deutsch Alt Krakow) ist ein Dorf in Hinterpommern. Es gehört heute zur Landgemeinde Sławno (Schlawe) im Kreis Sławno der polnischen Woiwodschaft Westpommern Inhaltsverzeichnis 1 Geographische Lage 2 Ortsname 3 Geschichtliches …   Deutsch Wikipedia

  • Neu Järshagen — Nowy Jarosław (deutsch Neu Järshagen) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und gehört zur Landgemeinde Darłowo (Rügenwalde) im Kreis Sławno (Schlawe). Inhaltsverzeichnis 1 Geographische Lage 2 Ortsname 3 Geschichtliches …   Deutsch Wikipedia

  • Gohrbandshof — Nowy Jarosław (deutsch Neu Järshagen) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und gehört zur Landgemeinde Darłowo (Rügenwalde) im Kreis Sławno (Schlawe). Inhaltsverzeichnis 1 Geographische Lage 2 Ortsname 3 Geschichtliches …   Deutsch Wikipedia

  • Gohrbrandshof — Nowy Jarosław (deutsch Neu Järshagen) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und gehört zur Landgemeinde Darłowo (Rügenwalde) im Kreis Sławno (Schlawe). Inhaltsverzeichnis 1 Geographische Lage 2 Ortsname 3 Geschichtliches …   Deutsch Wikipedia

  • Nowy Jarosław — (deutsch Neu Järshagen) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und gehört zur Landgemeinde Darłowo (Rügenwalde) im Kreis Sławno (Schlawe). Inhaltsverzeichnis 1 Geographische Lage 2 Ortsname 3 Ges …   Deutsch Wikipedia

  • Stary Jarosław — (deutsch Alt Järshagen), abgekürzt Str. Jarosław, ist ein Dorf in Hinterpommern. Es gehört heute zur Landgemeinde (Gmina) Darłowo im Poviat Sławno der polnischen Woiwodschaft Westpommern. Inhaltsverzeichnis 1 Geographische Lage 2 Ortsname …   Deutsch Wikipedia

  • Krupy (Darłowo) — Krupy …   Deutsch Wikipedia

  • Schöningswalde — Sińczyca (deutsch Schöningswalde) ist ein Dorf in der Woiwodschaft Westpommern in Polen. Es gehört zur Landgemeinde Darłowo (Rügenwalde) im Powiat Sławieński (Schlawe). Inhaltsverzeichnis 1 Geographische Lage 2 Ortsname 3 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”