Altamerikanistik

Altamerikanistik ist die Wissenschaft von den präkolumbischen Kulturen des amerikanischen Doppelkontinents.

Die Altamerikanistik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie ist sowohl eine archäologische, eine philologische, ethnologische als auch eine historische Wissenschaft.

Gegenstand sind sowohl die Hochkulturen Süd- und Meso- und Nordamerikas, als auch die prähistorischen Völkerschaften Amerikas. So sind die nordamerikanischen Indianer ebenso Gegenstand der Forschung wie auch die lateinamerikanischen Vorfahren der Indios. Wichtigster Forschungsschwerpunkt sind die Hochkulturen wie die Azteken, Chichimeken, Huaxteken, Maya, Mixteken, Olmeken, Purépecha (Tarasken), Tolteken, Totonaken, Zapoteken und Inka.

Wissenschaftliche Hauptsprache in der Altamerikanistik sind Spanisch und gleich bedeutend besonders in Veröffentlichungen Englisch. Auch Portugiesisch ist für die Themen über Brasilien wichtig.

In Deutschland ist die Zahl der Schwerpunkte in der universitären Forschung und Lehre seit dem Jahre 2000 erheblich zurückgegangen. Die altamerikanischen Bereiche an der Universität Hamburg und an der Freien Universität Berlin sind aufgegeben oder umgewandelt worden. Lediglich an der Universität Bonn besteht das Fach unter der Leitung von Prof. Dr. Nikolai Grube weiterhin in Lehre und Forschung weiter. An vielen Universitäten gibt es keinen eigenständigen altamerikanistischen Zweig, jedoch wird das Fach in kleinem Rahmen oft von der Ethnologie mit vertreten.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altamerikanist — Altamerikanistik ist die Wissenschaft von den präkolumbischen Kulturen des amerikanischen Doppelkontinents. Die Altamerikanistik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie ist sowohl eine archäologische, eine philologische, ethnologische als… …   Deutsch Wikipedia

  • Altamerikanistin — Altamerikanistik ist die Wissenschaft von den präkolumbischen Kulturen des amerikanischen Doppelkontinents. Die Altamerikanistik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie ist sowohl eine archäologische, eine philologische, ethnologische als… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Riese — (* 30. März 1944 in Waldshut, Baden) ist ein deutscher Ethnologe und Archäologe mit dem Schwerpunkt Altamerikanistik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolai Grube — Nikolai K. Grube (* 1962 in Bonn) ist ein deutscher Altamerikanist, der vorrangig auf dem Gebiet der Maya Forschung und speziell der Maya Inschriften arbeitet. Schon früh war Nikolai Grube von Archäologie fasziniert; bereits in seiner Schulzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre Colas — Infobox Academic box width = 30em name = Pierre Robert Colas image size = caption = birth date = birth date|1976|01|13 birth place = London, UK death date = Dda|2008|08|26|1976|01|13 death place = Nashville, Tennessee USA residence = Mexico… …   Wikipedia

  • Archaeologie — Ausgrabungen im Tommarp Kloster in Schweden Ausgrabungen auf dem Hamburger Domplatz, auf der Suche nach der Hammaburg In der Archäologie ( …   Deutsch Wikipedia

  • Archäologe — Ausgrabungen im Tommarp Kloster in Schweden Ausgrabungen auf dem Hamburger Domplatz, auf der Suche nach der Hammaburg In der Archäologie ( …   Deutsch Wikipedia

  • Archäologisch — Ausgrabungen im Tommarp Kloster in Schweden Ausgrabungen auf dem Hamburger Domplatz, auf der Suche nach der Hammaburg In der Archäologie ( …   Deutsch Wikipedia

  • Archäologischer Fund — Ausgrabungen im Tommarp Kloster in Schweden Ausgrabungen auf dem Hamburger Domplatz, auf der Suche nach der Hammaburg In der Archäologie ( …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard Seler — (* 5. Dezember 1849 in Crossen; † 23. November 1922 in Berlin) war Altamerikanist und Altmexikanist. 1876 unterrichtete Seler am Dorotheenstädtischen Gymnasium in Berlin. Er studierte Mathematik, Mineralogie, Botanik und Paläontologie. 1894 wurde …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”