Altare della Patria
Das Vittorio Emanuele II Monument - frontal
Il Vittoriano
Il Vittoriano nachts

Das Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II (italienisch; dt.: Nationaldenkmal für Viktor Emanuel II.) ist das nationale Denkmal in Rom, das der italienischen Reichsgründungsbewegung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, dem Risorgimento (Museum im Monument), und dem ersten König des neu gegründeten Italiens, Vittorio Emanuele II., aus dem Haus Savoyen, gewidmet ist. Es liegt am Südende der Via del Corso zwischen der Piazza Venezia und dem Forum Romanum neben dem Trajansforum.

Das Denkmal wurde ab 1885 von Giuseppe Sacconi errichtet, die Einweihung fand 1911 statt. Es wurde aber erst 1927 fertig gestellt. Es ist eine Manifestation der in allen europäischen Ländern vorhandenen nationalistischen Stimmung dieser Zeit, mit wuchtigen Marmortreppen, einer 12 m hohen Bronzeskulptur des reitenden Königs, und einer gewaltigen Säulenreihe am oberen Ende. Diese Portikus wird von einem ornamentalen Temperafries geschmückt (siehe Nachtaufnahme).

Wie bei vielen nationalen Denkmalen üblich, findet man auch hier das Grabmal des unbekannten Soldaten und den Altar des Vaterlandes (ital.: Altare della Patria).

Der Blick von dort auf das Forum Romanum, die Märkte der antiken Kaiser im Südosten, und über die Häuser von Rom nach Norden ist beeindruckend. Angeblich hat man vom Dach des Monumento Vittorio Emanuele aus den besten Blick auf Rom.

Sonstige Bezeichnungen

Das Denkmal wird im Sprachgebrauch kurz nur Il Monumento oder Il Vittoriano genannt. Der Volksmund bezeichnet das oft ungeliebte Monument wegen seiner Form auch als macchina da scrivere (Schreibmaschine) oder auch torta nunziale (Hochzeitstorte), weil der schneeweiße Marmor aus der erdfarbenen Umgebung grell hervorsticht. Auch der Ausdruck Eisberg oder Gebiss ist geläufig.

Weblinks

41.89472222222212.4827777777787Koordinaten: 41° 53′ 41″ N, 12° 28′ 58″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altare della Patria — Coordinates: 41°53′41″N 12°28′59″E / 41.894599°N 12.483092°E / 41.894599; 12.483092 …   Wikipedia

  • Altare della patria — Das Vittorio Emanuele II Monument frontal Il Vittoriano …   Deutsch Wikipedia

  • Grab des unbekannten Soldaten — Ein Grabmal des unbekannten Soldaten ist eine besondere Form des Kriegerdenkmals. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 2 Österreich 3 Frankreich 4 England 5 Italien 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Strategy of tension — A strategy of tension ( it. strategia della tensione) is an alleged way used by world powers to divide, manipulate, and control public opinion using fear, propaganda, disinformation, psychological warfare, agents provocateurs, as well as false… …   Wikipedia

  • History of Italy (1970s-1980s) — Italy endured a period of political turmoil in the 1970s and early 1980s. Known as the years of lead ( it. anni di piombo), this period was characterized by widespread social conflict and acts of terrorism carried out by extra parliamentary… …   Wikipedia

  • History of the Italian Republic — After World War II and the overthrow of Mussolini s fascist regime, Italy s history was dominated by the Democrazia Cristiana (DC Christian Democrats) party for forty years, while the opposition was led by the Italian Communist Party (PCI); this… …   Wikipedia

  • milite — {{hw}}{{milite}}{{/hw}}s. m. 1 Soldato | Milite Ignoto, soldato non identificato la cui salma riposa nell Altare della Patria a Roma quale simbolo di tutti i caduti in guerra. 2 Membro di corpo o associazione che richiede grande impegno: i militi …   Enciclopedia di italiano

  • November 4 — << November 2011 >> Su Mo Tu We Th Fr Sa 1 2 3 …   Wikipedia

  • Quadriga — A quadriga (Latin quadri , four, and jungere , to yoke) is a car or chariot drawn by four horses abreast (the Roman equivalent of Greek Tethrippon). It was raced in the Olympic Games and other games. It is represented in profile as the chariot of …   Wikipedia

  • Eternal flame — An eternal flame is a flame or torch that burns constantly. The flame that burned constantly at Delphi, [Noted by Pausanias (10.24.5) in the second century CE and earlier mentioned by Herodotus (7.141) and Euripides ( Iphigeneia in Tauris )] was… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”