Honduranische Fußballnationalmannschaft
Honduras
República de Honduras
Fed honduras.svg
Spitzname(n) Los Catrachos, La Bicolor
La Selección, Garra Catracha
Verband Federación Nacional Autónoma
de Fútbol de Honduras
Konföderation CONCACAF
Technischer Sponsor Joma
Trainer MexikoMexiko Juan de Dios Castillo
Kapitän Amado Guevara
Rekordtorschütze Carlos Pavón (57)
Rekordspieler Amado Guevara (138)
Heimstadion Estadio Olímpico Metropolitano
FIFA-Code HON
FIFA-Rang 57. (555 Punkte)
(Stand: 19. Oktober 2011)[1]
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
GuatemalaGuatemala Guatemala 10:1 Honduras HondurasHonduras
(Guatemala-Stadt, Guatemala; 14. September 1921)
Höchster Sieg
Honduras 1933_Honduras_13:0_Nicaragua_NicaraguaHonduras Honduras 13:0 Nicaragua NicaraguaNicaragua
(San José, Costa Rica; 13. März 1946)
Höchste Niederlage
GuatemalaGuatemala Guatemala 10:1 Honduras HondurasHonduras
(Guatemala-Stadt, Guatemala; 14. September 1921)
Erfolge bei Turnieren
Weltmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 2 (Erste: 1982)
Beste Ergebnisse Vorrunde 1982 und 2010
Nord- und Zentralamerikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 10 (Erste: 1991)
Beste Ergebnisse 2. Platz 1991
Südamerikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1
Beste Ergebnisse Dritter 2001
(Stand: 22. Juni 2011)
Honduranisches Team für die Olympischen Spiele 2008

Die honduranische Fußballnationalmannschaft (Spitzname Los Catrachos) ist das von Liga Nacional de Fútbol de Honduras zusammengestellte Auswahlteam des zentralamerikanischen Staates Honduras.

Die bislang größten Erfolge erreichten die honduranischen Fußballer mit den Qualifikationen zur Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien und der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Bei der WM in Spanien schied man durch zwei Unentschieden (1:1 gegen Gastgeber Spanien und 1:1 gegen Nordirland) sowie einer 0:1-Niederlage gegen Jugoslawien in der Vorrunde aus.

Ein weiterer Erfolg war der dritte Platz bei der Copa América 2001, bei der man u.a. die brasilianische Auswahl mit 2:0 besiegte.

Inhaltsverzeichnis

Turniere

Olympische Spiele

1900 bis 1972 nicht teilgenommen
1976 in Montreal nicht qualifiziert
1980 in Moskau nicht teilgenommen
1984 in Los Angeles nicht qualifiziert
1988 in Seoul nicht qualifiziert

Nach 1988 hat die A-Nationalmannschaft nicht mehr an den Olympischen Spielen und den Qualifikationsspielen dazu teilgenommen. Die Olympiamannschaft schied 2000 und 2008 in der Vorrunde aus.

Weltmeisterschaft

Jahr Gastgeberland Teilnahme bis … Letzte(r) Gegner Ergebnis Bemerkungen und Besonderheiten
1930 Uruguay nicht teilgenommen
1934 Italien nicht teilgenommen
1938 Frankreich nicht teilgenommen
1950 Brasilien nicht teilgenommen
1954 Schweiz nicht teilgenommen
1958 Schweden nicht teilgenommen
1962 Chile nicht qualifiziert In der Qualifikation in der 1. Runde an Costa Rica gescheitert, das sich ebenfalls nicht qualifizieren konnte.
1966 England nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Vorrunde an Mexiko gescheitert.
1970 Mexiko nicht qualifiziert In der Qualifikation im Halbfinale nach Entscheidungsspiel an El Salvador gescheitert (siehe auch: Fußballkrieg)
1974 Deutschland nicht qualifiziert In der Qualifikation in der 2. Runde an Haiti gescheitert.
1978 Argentinien zurückgezogen Nach Beginn der Qualifikation verzichtet.
1982 Spanien Vorrunde Spanien, Nordirland, Jugoslawien - Nach zwei Remis gegen Spanien und Nordirland und einer Niederlage gegen den Gruppendritten Jugoslawien als Gruppenletzter ausgeschieden.
1986 Mexiko nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Endrunde an Kanada gescheitert.
1990 Italien nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Vorausscheidungsrunde an Trinidad und Tobago gescheitert.
1994 USA nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Endrunde an Mexiko und Kanada gescheitert, das sich ebenfalls nicht qualifizieren konnte.
1998 Frankreich nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Halbfinalrunde an Jamaika und Mexiko gescheitert.
2002 Südkorea/Japan nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Finalrunde an Costa Rica, Mexiko und den USA gescheitert.
2006 Deutschland nicht qualifiziert In der Qualifikation in der 3. Runde an Costa Rica und Guatemala gescheitert, das sich ebenfalls nicht qualifizieren konnte.
2010 Südafrika Vorrunde Chile, Spanien, Schweiz - Nach Niederlagen gegen Chile und Spanien sowie einem Remis gegen die Schweiz als Gruppenletzter ohne Torerfolg ausgeschieden.
Carlos Pavón macht gegen Chile sein 100. Länderspiel
2014 Brasilien
2018 Russland
2022 Katar

CONCACAF Gold Cup

Central American Cup

  • 1991 - 2. Platz
  • 1993 - Sieger
  • 1995 - Sieger
  • 1997 - 4. Platz
  • 1999 - 3. Platz
  • 2001 - Vorrunde
  • 2003 - 4. Platz
  • 2005 - 2. Platz
  • 2007 - 5. Platz
  • 2009 - 3. Platz
  • 2011 - Sieger

Copa América

Honduras nahm bisher einmal (2001) als Gastmannschaft als Ersatz für Argentinien an der Copa América teil und belegte dabei den dritten Platz. Dabei wurde im Viertelfinale Brasilien mit 2:0 besiegt, der bis dato einzige Sieg gegen Brasilien.

Kader des CONCACAF Gold Cups 2011

Nummer / Name Verein vor Gold Cup-Beginn Geburtstag
Torhüter
1 Orlin Vallecillo HondurasHonduras CD Marathón 01.07.1983
18 Noel Valladares HondurasHonduras CD Olimpia 03.05.1977
22 Donis Escober HondurasHonduras CD Olimpia 03.02.1980
Abwehr
2 Osman Chávez PolenPolen Wisła Krakau 29.07.1984
4 Johnny Leverón HondurasHonduras CD Motagua 07.02.1990
5 Víctor Bernárdez BelgienBelgien Lierse SK 24.05.1982
14 Oscar Boniek García HondurasHonduras CD Olimpia 04.09.1984
16 Mauricio Sabillón HondurasHonduras CD Marathón 11.11.1978
21 Juan Carlos García HondurasHonduras CD Olimpia 08.03.1988
24 Brayan Bekeles HondurasHonduras CDS Vida 28.11.1985
Mittelfeld
6 Hendry Thomas EnglandEngland Wigan Athletic 23.02.1985
8 Wilson Palacios EnglandEngland Tottenham Hotspur 29.07.1984
10 Ramón Núñez EnglandEngland Leeds United 14.02.1985
12 Alfredo Mejía HondurasHonduras Real España 03.04.1990
17 Roger Espinoza Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sporting Kansas City 25.10.1986
19 Javier Arnaldo Portillo HondurasHonduras CDS Vida 10.06.1981
23 Edder Delgado HondurasHonduras Real España 20.11.1986
Angriff
7 Emil Martínez HondurasHonduras CD Marathón 17.09.1982
9 Jerry Bengtson HondurasHonduras CD Motagua 08.04.1987
13 Carlo Costly MexikoMexiko CF Atlas 18.07.1982
15 Walter Julián Martínez China VolksrepublikChina Beijing Guoan 28.03.1982
25 Eddie Hernández HondurasHonduras CD Platense 28.01.1991

Bekannte Spieler

Trainer

Trainer Zeitraum
BrasilienBrasilien / HondurasHonduras Flavio Ortega 1991–1992, 2006
UruguayUruguay Estanislao Malinowski 1993–1994
HondurasHonduras Carlos Carranza 1995–1996
PeruPeru Miguel Company 1997–1998
HondurasHonduras Ramón Maradiaga 1999–2002
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro / MexikoMexiko Bora Milutinović 2003–2004
HondurasHonduras José de la Paz Herrera 2005
BrasilienBrasilien HondurasHonduras Flavio Ortega 2006
KolumbienKolumbien Reinaldo Rueda 2006–2010
MexikoMexiko Juan de Dios Castillo 2010-

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, Oktober 2011. Abgerufen am 19. Oktober 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Honduranische Fußballnationalmannschaft der Frauen — Honduras República de Honduras Spitzname(n) Los Catrachos, La Bicolor La Selección, Garra Catracha Verband Federación Nacional Autónoma de Fútbol de Honduras Konföderation CONCACAF Technische …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft von El Salvador — Heimtrikot …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft von Jamaika — Dieser Artikel befasst sich mit der Jamaikanischen Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Jamaikanische Fußballnationalmannschaft der Frauen. Jamaika Jamaica Spitzname(n) The Reggae Boyz Verband Jamaica Football… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft von Mexiko — Dieser Artikel befasst sich mit der Mexikanischen Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Mexikanische Fußballnationalmannschaft der Frauen. Mexiko México Spitzname(n) El Tri Verband …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft von Honduras — Republik Honduras República de Honduras Spitzname(n) Los Catrachos La Bicolor La Seleccion Garra Catracha Verband Federación Nacional Autónoma de Fútbol de Honduras Konföderation CONCACAF Trainer …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft von Nicaragua — Heimtrikot …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1994/Qualifikation — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Qualifikation — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Qualifikationsspiele für die Fußball Weltmeisterschaft der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1982/Qualifikation — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1986/Qualifikation — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”