Honoré-Charles Reille
Honoré-Charles Reille

Honoré-(oder Henri)-Charles-Michel-Joseph, comte Reille (* 1. September 1775 in Antibes; † 1. März 1860 in Paris) war ein französischer General, Marschall und Pair von Frankreich.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Reille kämpfte 1792 unter Dumouriez und wurde dann Adjutant Massénas, dessen Tochter er später heiratete.

1800 Kommandant von Florenz und Unterchef des Generalstabs in Italien, 1803 Brigadegeneral, befehligte er 1805 im österreichischen Krieg das württembergische Kontingent, kämpfte 1806 bis 1807 bei Jena, Pultusk und Ostrolenka und als Napoleons I. Adjutant bei Friedland.

Nach Ausbruch der spanischen Insurrektion kämpfte er in Katalonien, wo er Figueres und Roses nahm, machte 1809 die Schlacht bei Wagram mit, wurde Gouverneur von Navarra. Dann befehligte er bis 1812 in Aragonien, dann die Armee von Portugal und in den Pyrenäen gegen Wellington.

Für seine Verdienste erhielt er vom bayerischen König Maximilian I. Joseph das Kommandeurkreuz des Militär-Max-Joseph-Ordens.[1]

Nach Napoleons Fall wurde er Inspektor der Infanterie der 14. und 15. Division und kommandierte 1815 bei Quatre-Bras und Belle-Alliance das 2. Armeekorps.

1819 wurde er zum Pair, 1847 zum Marschall, 1852 zum Senator ernannt. Er starb am 1. März 1860 in Paris.

Sein Sohn war André-Charles-Victor Reille.

Ehrungen

Sein Name ist am Triumphbogen in Paris in der 34. Spalte eingetragen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rudolf von Kramer und Otto Freiherr von Waldenfels: VIRTUTI PRO PATRIA – Der königlich bayerische Militär-Max-Joseph-Orden Kriegstaten und Ehrenbuch 1914-1918, Selbstverlag des königlich bayerischen Militär-Max-Joseph-Ordens, München 1966, S.443

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Honoré Charles Reille — Naissance 1er septembre 1775 Antibes Décès …   Wikipédia en Français

  • Honore Charles Reille — Honoré Charles Reille Honoré Charles Reille Naissance 1er septembre 1775 Antibes Décès …   Wikipédia en Français

  • Honoré Charles Reille — (1775 1860). Honoré Charles Michel Joseph Reille (1 September 1775 4 March 1860) was a Marshal of France, born in Antibes. Reille served in the early campaigns of the French Revolutionary Wars under Dumouriez and Masséna, who …   Wikipedia

  • Honoré Charles Michel Reille — Honoré Charles Reille Honoré Charles Reille Naissance 1er septembre 1775 Antibes Décès …   Wikipédia en Français

  • Honoré Reille — Honoré Charles Reille Honoré Charles Reille Naissance 1er septembre 1775 Antibes Décès …   Wikipédia en Français

  • Reille — ist der Familienname folgender Personen: André Charles Victor Reille (1815–1887), französischer General, Generaladjutant Napoleons III. Honoré Charles Reille (1775–1860), französischer General, Marschall und Pair von Frankreich Diese Seite …   Deutsch Wikipedia

  • Reille — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Objet Reille, soc triangulaire ou losangique qui se prolonge par une tige et ligaturé sur l araire par de forts anneaux. Personnalités La famille Reille… …   Wikipédia en Français

  • André-Charles-Victor Reille — General Reille überbringt König Wilhelm I. auf dem Schlachtfelde von Sedan das Schreiben Kaiser Napoleons (Wandgemälde von Carl Steffeck (1884) für die ehemalige Ruhmeshalle Berlin. Zerstörung nach Bombentreffer um 1944) André Charles Victor …   Deutsch Wikipedia

  • Antoine Reille — (* 1942) est un ornithologiste français. Biographie Antoine Reille, est président d honneur de la Ligue pour la protection des oiseaux (LPO) et fondateur de France Nature Environnement. Actif défenseur du patrimoine naturel, il a été aussi vice… …   Wikipédia en Français

  • René Reille — Le baron René Reille, né à Paris le 4 février 1835 et décédé à Paris le 21 novembre 1898, est un homme politique français qui fut aide de camp. Biographie René Reille est le fils du maréchal Honoré Charles Reille et Victoire Masséna, fille du… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”