Alte Synagoge (Königsberg)
Alte Synagoge in Königsberg

Die Alte Synagoge war eine chassidische Synagoge in Königsberg

Bereits der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg hatte den mosaischen Königsbergern gestattet, in der Stadt Gottesdienste abzuhalten. Friedrich der Große erteilte 1753 die Erlaubnis eine Synagoge am Schnürlingsdamm zu errichten. Diese wurde 1811 bei dem großen Stadtbrand zerstört und 1815 durch einen Neubau in der Synagogenstraße 2 ersetzt. Nach der Aufspaltung der Gemeinde durch Adass Jisroel wurde 1893 für die strenggläubige Gemeinde ein Neubau in der Synagogenstraße 14–15 errichtet. Die reformierte jüdische Gemeinde erbaute sich die Neue Synagoge auf der Lomse. Die Alte Synagoge wurde in der Reichspogromnacht zerstört.

Siehe auch

Literatur

  • Joseph Levin Saalschütz: Zur Geschichte der Synagogen-Gemeinde in Königsberg. In: Monatsschrift für Geschichte und Wissenschaft des Judentums. Jg. 6, H. 5, 1857, ZDB-ID 208351-6, S. 437–449; Jg. 6, H. 12, 1857, S. 437–449; Jg. 7, H. 5, 1858, S. 163–178; Jg. 7, H. 6, 1858, S. 203–217; Jg. 7, H. 11, 1858, S. 397–407; Jg. 8, H. 3, 1858, S. 81–100; Jg. 11, H. 6, 1862, S. 209–222, online.
  • Andrea Ajzensztejn: Die jüdische Gemeinschaft in Königsberg. Von der Niederlassung bis zur rechtlichen Gleichstellung (= Hamburger Beiträge zur Geschichte des östlichen Europa 10). Kovac, Hamburg 2004, ISBN 3-8300-1350-7 (Zugleich: Hamburg, Univ., Diss., 2003).
  • Max Fürst: Gefilte Fisch. Eine Jugend in Königsberg (= Prussia-Schriftenreihe. Werk 17). Verlag der Nation, Berlin 2001, ISBN 3-373-00512-4.
  • Jürgen Manthey: Königsberg. Geschichte einer Weltbürgerrepublik. Hanser, München u. a. 2005, ISBN 3-446-20619-1.

Weblink

54.70567222222220.515180555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alte Synagoge — Als Alte Synagoge werden bezeichnet: Alte Synagoge (Barmen) Alte Synagoge (Berlin) Alte Synagoge (Chemnitz) Alte Synagoge (Cottbus) Alte Synagoge (Dessau) Alte Synagoge (Dortmund) Alte Synagoge (Düsseldorf) Alte Synagoge (Dresden) Alte Synagoge… …   Deutsch Wikipedia

  • Liberale Synagoge Königsberg — Neue Synagoge Königsberg Die Neue Liberale Synagoge war eine Synagoge in Königsberg (Preußen) …   Deutsch Wikipedia

  • Konigsberg — Das Königsberger Schloss um 1900 Schlossteich hinter dem Schloss Königsberg (amtlich bis 1936 Königsberg i. Pr., dann bis 1946 Königsberg (Pr)), 1255 gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Königsberg (Ostpreußen) — Das Königsberger Schloss um 1900 Schlossteich hinter dem Schloss Königsberg (amtlich bis 1936 Königsberg i. Pr., dann bis 1946 Königsberg (Pr)), 1255 gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Königsberg i. Pr. — Das Königsberger Schloss um 1900 Schlossteich hinter dem Schloss Königsberg (amtlich bis 1936 Königsberg i. Pr., dann bis 1946 Königsberg (Pr)), 1255 gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Königsberg in Preußen — Das Königsberger Schloss um 1900 Schlossteich hinter dem Schloss Königsberg (amtlich bis 1936 Königsberg i. Pr., dann bis 1946 Königsberg (Pr)), 1255 gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Synagoge (Kaliningrad) — Die Neue Synagoge war eine Synagoge in Königsberg. Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Königsberg mehrere Synagogen, für liberale, polnische oder chassidische (orthodoxe) Königsberger Juden. Die orthodoxe Gemeinde «Adat Israel» verfügte über… …   Deutsch Wikipedia

  • Königsberg (Preußen) — Königsberg um 1925 …   Deutsch Wikipedia

  • Königsberg — Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | CD1 | bezeichnen die Quadrate des Planes. Akademie, LandwirtschaftlicheCD1 AlbertstraßeC2 AlexanderstraßeD1 Alte GasseC1, 2 Altengärter WiesenA5 Alte Pillauer LandstraßeAB1 Alter GartenB6 – GrabenB3 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stadtkreis Königsberg — Das Königsberger Schloss um 1900 Schlossteich hinter dem Schloss Königsberg (amtlich bis 1936 Königsberg i. Pr., dann bis 1946 Königsberg (Pr)), 1255 gegründet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”