Altenberga
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Altenberga
Altenberga
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Altenberga hervorgehoben
50.83333333333311.533333333333250
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Saale-Holzland-Kreis
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Südliches Saaletal
Höhe: 250 m ü. NN
Fläche: 17,49 km²
Einwohner:

753 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner je km²
Postleitzahl: 07768
Vorwahl: 036424
Kfz-Kennzeichen: SHK
Gemeindeschlüssel: 16 0 74 002
Adresse der Verbandsverwaltung: Bahnhofstr. 23
07768 Kahla
Webpräsenz: www.vg-suedliches-saaletal.de
Bürgermeister: Michael Schmidt
Lage der Gemeinde Altenberga im Saale-Holzland-Kreis
Sachsen-Anhalt Gera Jena Landkreis Greiz Landkreis Saalfeld-Rudolstadt Landkreis Sömmerda Landkreis Weimarer Land Saale-Orla-Kreis Albersdorf (Thüringen) Altenberga Bad Klosterlausnitz Bibra (bei Jena) Bobeck Bollberg Bremsnitz Bucha (bei Jena) Bürgel (Thüringen) Crossen an der Elster Dornburg-Camburg Eichenberg (bei Jena) Eineborn Eisenberg (Thüringen) Frauenprießnitz Freienorla Geisenhain Gneus Gösen Golmsdorf Graitschen bei Bürgel Großbockedra Großeutersdorf Großlöbichau Großpürschütz Gumperda Hainichen (Thüringen) Hainspitz Hartmannsdorf (bei Eisenberg) Heideland (Thüringen) Hermsdorf (Thüringen) Hummelshain Jenalöbnitz Kahla Karlsdorf (Thüringen) Kleinbockedra Kleinebersdorf (Thüringen) Kleineutersdorf Laasdorf Lehesten (bei Jena) Lindig Lippersdorf-Erdmannsdorf Löberschütz Mertendorf (Thüringen) Meusebach Milda Möckern (Thüringen) Mörsdorf (Thüringen) Nausnitz Neuengönna Oberbodnitz Orlamünde Ottendorf (Thüringen) Petersberg (Saale-Holzland-Kreis) Poxdorf (Thüringen) Quirla Rattelsdorf (Thüringen) Rauda Rauschwitz Rausdorf (Thüringen) Reichenbach (Thüringen) Reinstädt Renthendorf Rothenstein Ruttersdorf-Lotschen Scheiditz Schkölen Schleifreisen Schlöben Schöngleina Schöps (Thüringen) Schöps (Thüringen) Seitenroda Serba Silbitz St. Gangloff Stadtroda Sulza Tautenburg Tautendorf (Thüringen) Tautenhain Thierschneck Tissa Trockenborn-Wolfersdorf Tröbnitz Unterbodnitz Waldeck (Thüringen) Walpernhain Waltersdorf (Thüringen) Weißbach (Thüringen) Weißenborn (Holzland) Wichmar Zimmern (Thüringen) ZöllnitzKarte
Über dieses Bild

Altenberga ist eine Gemeinde im Süden des Saale-Holzland-Kreises in Thüringen und Teil der Verwaltungsgemeinschaft Südliches Saaletal. Sie hat 697 Einwohner und eine Fläche von 17,49 km². Zur Gemeinde Altenberga gehören die Orte Altenberga, Altendorf, Greuda und Schirnewitz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Dorfkirche 1996

Am 11. März 1266 wurde Altenberga urkundlich erstmalig erwähnt.[2] Die Reste der Burg Altenberga befinden sich am Nordhang eines Höhenzuges südlich des Dorfes Altenberga. Die Burg war zur Sicherung und Kontrolle der auf dem südlich gelegenen Höhenrückens verlaufenden „Hohe Straße“ wohl verantwortlich. Vertreter der Nebenlinie von Orlamünde nannten sich nachweisbar ab 1266–1396 nach dem Ort der Burg. Sie besaßen zeitweise in Thüringen hohen Einfluss. So fungierten sie als Landfriedensrichter. 1345 waren die Wettiner Lehensträger 1418 kauften die Burggrafen von Kirchberg die Veste. 1445 waren die Grafen von Gleichen es, die die Schutzfunktion übernahmen. 1450 wurde die Burg im Sächsischen Bruderkrieg zerstört, aber sofort wieder aufgebaut. Das Gelände der Burganlage kann man noch erkennen. Von Gebäuten und Mauern sind nur noch spärliche Reste zu sehen.Gräben und Hohlwege weisen noch auf die Anlage hin. Ein schlossartiger Neubau als Herrensitz wurde 1459 im Dorf gebaut.[3][4][5]

1350 residieren die Burgherren der Hausbergburgen (Wintberg, Kirchberg, Greifberg) in Altenberga (Burg). 1445 gelangt Altenberga in den Besitz der Grafen von Gleichen. 1450 wird die Burg Altenberga im Sächsischen Bruderkrieg durch Wilhelm den Tapferen zerstört, später erfolgt der Wiederaufbau.


Die Herrschaft Altenberga besaßen nacheinander:

  • die Familie von Weissenbach,
  • die Freiherren von Rietesel
  • Reichshofrat Nikolaus Christoph Freiherr von Hünefeld (1663)
  • Zu Altenberga gehören zu dieser Zeit auch Altendorf, Rodias, Schöps,Zwabitz (seit 1670).
  • die Familie von Schwarzenfels (ab 1695)
  • von Rothkirch.

Nach Jürgen Gruhle bewirtschaftete 1923 ein Arthur Brandt 377 ha Land in Altenberga.[6] Diese Fläche wurde dann nach den Gesetzen in Ostdeutschland weiter bewirtschaftet.

Naturschutz

In Altenbergaer Kirche existiert eine große Population kleiner Hufeisennasen, einer gefährdeten Fledermausart.

Gedenkstätten

Eine Grabstätte mit Gedenkstein aus dem Jahre 1973 auf dem Ortsfriedhof erinnert an neun unbekannte KZ-Häftlinge, die bei einem Todesmarsch im April 1945 von SS-Männern ermordet wurden.

Wappen

Beschreibung: „Halb gespalten und geteilt; vorn in Blau ein goldener links aufgerichteter Löwe, oben hinten in Silber vier schwarze Spitzen an der Teilung, unten silber-schwarz geschacht.“

Weblinks

 Commons: Altenberga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Thüringer Landesamt für Statistik – Bevölkerung nach Gemeinden, erfüllenden Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften (Hilfe dazu)
  2. W.Kahl Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer bis 1300 Verlag Rochstuhl Bad Langensalza 2001 S. 11. ISBN 3-934748-58-9.
  3. M. Köhler Thüringer Burgen und befestigte vor-und frühgeschichtliche WohnplätzeJenzig-Verlag 2001 S. 51/52.
  4. Th. Bienert Mittelalterliche Burgen in Thüringen Wartberg Verlag 2000 S. 193/194 ISBN 3-86134-631-1
  5. Burg Altenberga
  6. Jürgen Gruhle:Schwarzbuch der Bodenreform- Thüringen,Internet,2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altenberga — Altenberga, Dorf im Amte Reinhardsbrunn, Herzogthum Gotha; 250 Ew. Dabei Berg, auf welchem die Johanniskirche, älteste Kirche Thüringens, angeblich von Bonifacius als Kapelle 724 erbaut, an deren Stelle 1040 von Ludwig mit dem Bart eine Kirche… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Altenberga — Altenberga, Dorf im Gothaischen, auf dem Berge stand Thüringens älteste Kirche zu St. Johann, erb. 724, seit 1811 ein 30 hoher aus Sandstein gehauener Candelaber …   Herders Conversations-Lexikon

  • Altenberga — Original name in latin Altenberga Name in other language Altenberga State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 50.83333 latitude 11.53333 altitude 247 Population 749 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Altenberga — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Wappen Altenberga.png lat deg = 50 |lat min = 50 |lat sec = 0 lon deg = 11 |lon min = 32 |lon sec = 0 Lageplan = Bundesland = Thüringen Landkreis = Saale Holzland Kreis Verwaltungsgemeinschaft =… …   Wikipedia

  • Liste der Orte im Saale-Holzland-Kreis — Diese Liste enthält alle Orte (Städte, Gemeinden und Ortsteile) im thüringischen Saale Holzland Kreis. Ort Gemeinde Einwohner (ca.) Ahlendorf Crossen 50 Albersdorf Albersdorf 256 Altenberga Altenberga 260 Altendorf Altenberga …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burgen und Schlösser in Thüringen — Auf dem Gebiet des deutschen Bundeslandes Thüringen befindet sich eine Vielzahl von Schlössern und Burgen. Diese zum Teil auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblickenden Bauten waren Schauplatz historischer Ereignisse, Wirkungsstätte bekannter… …   Deutsch Wikipedia

  • Altendorf — steht für: Burg Altendorf, Essen Altendorf Maschinenbau, deutscher Hersteller von Formatkreissägen mit Hauptsitz in Minden/Westfalen) Haus Altendorf, ehemalige Wasserburg in Fröndenberg Altendorf Zeche Altendorf Tiefbau, ehemaliges Steinkohlen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibra bei Jena — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Burgruine Altenberg — Altenberg bezeichnet Orte in Deutschland: eine Stadt im Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge in Sachsen, siehe Altenberg (Erzgebirge) einen Ortsteil der Gemeinde Odenthal im Rheinisch Bergischen Kreis in Nordrhein Westfalen, siehe Altenberg …   Deutsch Wikipedia

  • Dürrengleina — Auszeichnungstafel …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”