Altenbuch
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Altenbuch
Altenbuch
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Altenbuch hervorgehoben
49.824539.4051250
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Unterfranken
Landkreis: Miltenberg
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Stadtprozelten
Höhe: 250 m ü. NN
Fläche: 41,1 km²
Einwohner:

1.279 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 31 Einwohner je km²
Postleitzahl: 97901
Vorwahl: 09392
Kfz-Kennzeichen: MIL
Gemeindeschlüssel: 09 6 76 111
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kirchstr. 1
97901 Altenbuch
Webpräsenz: www.altenbuch.de
Bürgermeister: Ludwig Aulbach (CSU)
Lage der Gemeinde Altenbuch im Landkreis Miltenberg
Aschaffenburg Landkreis Aschaffenburg Landkreis Main-Spessart Hohe Wart (Spessart) Gemeindefreies Gebiet Forstwald Hohe Berg Collenberg Dorfprozelten Altenbuch Wörth am Main Weilbach (Bayern) Sulzbach am Main Stadtprozelten Schneeberg (Unterfranken) Rüdenau Röllbach Obernburg am Main Niedernberg Neunkirchen (Unterfranken) Mönchberg Mömlingen Miltenberg Leidersbach Laudenbach (Unterfranken) Klingenberg am Main Kleinwallstadt Kleinheubach Kirchzell Hausen (bei Aschaffenburg) Großwallstadt Großheubach Faulbach Eschau (Unterfranken) Erlenbach am Main Elsenfeld Eichenbühl Bürgstadt Amorbach Amorbach Hessen Baden-WürttembergKarte
Über dieses Bild

Altenbuch ist eine Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Miltenberg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Stadtprozelten.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Altenbuch liegt in der Region Bayerischer Untermain im Spessart. Es existieren folgende Gemarkungen: Altenbucher Forst, Hoher Berg, Oberaltenbuch, Unteraltenbuch.

Geschichte

Oberaltenbuch (vorher der Kartause Grünau zugehörend) wurde 1806 im Fürstentum Aschaffenburg mediatisiert. Unteraltenbuch (zu Hochstift Mainz gehörig) ging im Reichsdeputationshauptschluss an das Fürstentum Aschaffenburg des Fürstprimas von Dalberg. Seit den Verträgen von Paris 1814 gehören Ober- und Unteraltenbuch zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstanden mit dem Gemeindeedikt von 1818 die Gemeinden Ober- und Unteraltenbuch. Am 1. April 1938 wurden Ober- und Unteraltenbuch zu der politischen Gemeinde Altenbuch zusammengeschlossen.

Religion

Altenbuch gehörte früher zur katholischen Pfarrei Dorfprozelten und wurde erst um 1760 eine eigene Pfarrei. Die Kirche St. Wolfgang wurde 1770 im Barockstil erbaut und wurde mehrfach umgebaut und erweitert.

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 1.090, 1987 dann 1.224 und im Jahr 2000 1.332 Einwohner gezählt.

Politik

Bürgermeister ist Ludwig Aulbach (CSU). Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 464 T€, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 19 T€.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 im Bereich der Land- und Forstwirtschaft 22, im produzierenden Gewerbe 116 und im Bereich Handel und Verkehr 13 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 19 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 532. Im verarbeitenden Gewerbe (mit Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden) und im Bauhauptgewerbe gab es je einen Betrieb. Zudem bestanden im Jahr 1999 elf landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 57 ha. Davon waren 3 ha Ackerfläche und 49 ha Dauergrünfläche.

Bildung

Es gibt folgende Einrichtungen (Stand: 2009):

  • Kindergärten: 50 Kindergartenplätze mit 50 Kindern

Weblinks

 Commons: Altenbuch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung – Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Quartale (hier viertes Quartal, Stichtag zum Quartalsende) (Hilfe dazu)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altenbuch — Altenbuch …   Wikipédia en Français

  • Altenbuch — Infobox German Location Wappen = Wappen von Altenbuch.png lat deg = 49 |lat min = 50 lon deg = 9 |lon min = 25 Lageplan = Bundesland = Bavaria Regierungsbezirk = Lower Franconia Landkreis = Miltenberg Verwaltungsgemeinschaft = Stadtprozelten Höhe …   Wikipedia

  • Altenbuch — 1 Original name in latin Altenbuch Name in other language Altenbuch, Oberaltenbuch, Unteraltenbuch State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 49.83333 latitude 9.4 altitude 312 Population 0 Date 2011 07 31 2 Original name in latin… …   Cities with a population over 1000 database

  • Altenbuch (Begriffsklärung) — Altenbuch bezeichnet: eine Gemeinde im Landkreis Miltenberg, Bayern; siehe Altenbuch einen Ortsteil des Marktes Wallersdorf im Landkreis Dingolfing Landau, Bayern sowie Altenbuch Döbernei, deutscher Name des Ortsteiles Starobucké Debrné der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Miltenberg — Die Liste der Orte im Landkreis Miltenberg listet die amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Miltenberg auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Faulbach (Main) — Faulbach Gewässerkennzahl DE: 247114 Lage Landkreis Miltenberg (Bayern) Flusssystem Rhein Abfluss über …   Deutsch Wikipedia

  • Wallersdorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Альтенбух — Коммуна Альтенбух Altenbuch Герб …   Википедия

  • Breitendiel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Erlenbach a.Main — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”