Hugh S. Legaré
Hugh S. Legaré

Hugh Swinton Legaré (* 2. Januar 1797 in Charleston, South Carolina; † 20. Juni 1843 in Boston, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Jurist, Diplomat, Politiker und Justizminister (Attorney General).

Inhaltsverzeichnis

Studium und berufliche Laufbahn

Legaré, der von Hugenotten und Schotten abstammte, erlitt im Alter von fünf Jahren eine Impfstoffvergiftung, die sein Wachstum behinderte. Er absolvierte zunächst ein allgemein bildendes Studium an der University of South Carolina, das er 1814 als Klassenbester mit Auszeichnung beendete. Im Anschluss daran studierte er bis 1817 die Rechtswissenschaften. Später studierte er während einer Europareise 1818 Französisch in Paris sowie 1819 Römisches Recht, Philosophie, Mathematik und Chemie in Edinburgh, ehe er 1822 als Rechtsanwalt in South Carolina zugelassen wurde.

Politische Laufbahn

Ämter in South Carolina und Diplomat

Legaré begann seine politische Laufbahn 1820 mit der Wahl zum Abgeordneten des Repräsentantenhauses von South Carolina, dem er bis 1821 und dann erneut von 1824 bis 1830 angehörte. Danach wurde er bis 1832 Attorney General von South Carolina. In diesem Amt war er ein Verfechter der Rechte der einzelnen Bundesstaaten sowie ein ausgesprochener Gegner der so genannten Nullifikationsdoktrin, die besagte, dass Einzelstaaten das Recht hätten, Bundesgesetze, die ihnen schädlich seien, nicht umzusetzen.

Von 1832 bis 1836 war er Geschäftsträger (Chargé d‘Affaires) im zwei Jahre zuvor unabhängig gewordenen Belgien.

Kongressabgeordneter und Justizminister unter Tyler

Nach seiner Rückkehr aus Brüssel wurde er am 4. März 1837 Abgeordneter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten, dem er jedoch nur für eine Wahlperiode bis zum 3. März 1839 angehörte, nachdem seine Wiederwahl gescheitert war.

Am 13. September 1841 berief ihn Präsident John Tyler als Justizminister (Attorney General) in sein Kabinett. Dieses Amt übte er bis zu seinem Tod am 20. Juni 1843 in Boston nach der Enthüllungszeremonie für das Bunker Hill Monument aus. Vom 8. Mai 1843 bis zu seinem Tod fungierte er nach dem Rücktritt von Daniel Webster auch als Außenminister der Vereinigten Staaten ad interim.

Veröffentlichungen

Literatur

  • Michael O’Brien: A Character of Hugh Legaré. The University of Tennessee Press, Knoxville 1985
  • Linda Rhea: Hugh Swinton Legaré. A Charleston Intellectual. University of North Carolina Press, Chapel Hill 1934.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hugh S. Legaré — Hugh Swinton Legaré (January 21797 ndash; death date and age|1843|6|20|1797|1|2) was an American lawyer and politician. Legaré (pronounced in South Carolina as if it were spelled La gree ) was born in Charleston, South Carolina, of Huguenot and… …   Wikipedia

  • Legare — or Légaré may refer to:People* George Swinton Legaré (1869 1913), American politician * Hugh S. Legaré (1797 1843), American lawyer and politician * Sylvain Légaré (1970 ), Canadian politicianOther uses* USCGC Legare (WMEC 912), United States… …   Wikipedia

  • Legaré — oder Légaré ist der Familienname folgender Personen: George Swinton Legaré (1869–1913), US amerikanischer Politiker Gérard Légaré (1908–1977), kanadischer Politiker Hugh S. Legaré (1797–1843), US amerikanischer Politiker Joseph Légaré (1795–1855) …   Deutsch Wikipedia

  • Legaré, Hugh Swinton — ▪ United States official born Jan. 2, 1797, Charleston, S.C., U.S. died June 20, 1843, Boston       U.S. lawyer, a conservative Southern intellectual who opposed the attempts of South Carolina s radicals to nullify the Tariff of 1832.… …   Universalium

  • James Matthews Legaré — (November 26, 1823, Charleston, South Carolina – March 30, 1859, Aiken, South Carolina) was an American poet and failed inventor.Legaré was a relative of Hugh S. Legaré. He was by profession an inventor, but whose ill health prevented the… …   Wikipedia

  • Jeremiah S. Black — Mandats 23e Secrétaire d État des États Unis …   Wikipédia en Français

  • Ambassadeur des États-Unis en Belgique — Sceau du Département d État Titulaire actuel …   Wikipédia en Français

  • Clariosophic Society — Henry William Ravenel Hugh S. Legaré The …   Wikipedia

  • Kabinett Tyler — John Tyler, Präsident der Vereinigten Staaten von 1841 bis 1845 John Tyler war der erste Vizepräsident der Vereinigten Staaten, der nach dem Tod des Präsidenten dessen Aufgaben übernehmen musste. Nur einen Monat nach seinem Amtsantritt war… …   Deutsch Wikipedia

  • Ambassadeurs Des États-Unis En Belgique — Cet article présente un un résumé de l histoire des relations entre les États Unis et la Belgique ainsi qu une liste complète des représentants des États Unis en Belgique. Sommaire 1 Historique des relations 2 Chargés d Affaires des États Unis en …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”