Altenmarkt a.d.Alz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Altenmarkt a.d.Alz
Altenmarkt an der Alz
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Altenmarkt a.d.Alz hervorgehoben
4812.516666666667499Koordinaten: 48° 0′ N, 12° 31′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Traunstein
Höhe: 499 m ü. NN
Fläche: 26,1 km²
Einwohner: 4276 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 164 Einwohner je km²
Postleitzahl: 83352
Vorwahl: 08621
Kfz-Kennzeichen: TS
Gemeindeschlüssel: 09 1 89 111
Adresse der Gemeindeverwaltung: Hauptstraße 21
83352 Altenmarkt a.d.Alz
Webpräsenz:
Bürgermeister: Stephan Bierschneider (CSU)
Lage der Gemeinde Altenmarkt a.d.Alz im Landkreis Traunstein
Karte

Altenmarkt an der Alz (amtlich: Altenmarkt a.d.Alz) ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Traunstein.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Altenmarkt liegt am Zusammenfluss der Flüsse Alz und Traun. Entfernung zur Kreisstadt Traunstein ca. 18 km, zur Landeshauptstadt München ca. 82 km, nach Landshut ca. 91 km, nach Passau ca. 115 km

Ortsteile

Au - Baumburg - Berg - Bromberg - Diepling - Dorfen - Dorfreit - Entfeldn - Epping - Forst - Frühling - Garsch - Ginzing - Glött - Grassach - Hasenbichl - Hundsöd - Irling - Kalkgrub - Kirchberg - Kothöd - Kreidlberg - Laufenau - Massing - Massingmühle - Neustadl - Nock - Oberhilgen - Oed - Offling - Rabenden - Rupertsdorf - Scharten - Simmerreit - St. Wolfgang - Stumpfering - Thalham - Unterhilgen - Viehhausen - Wies - Zieglstadl

Geschichte

Der Ort Altenmarkt an der Alz erhielt seinen Namen nach der Gründung des nördlich in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen "neuen" Marktes Trostberg vor etwa 750 Jahren. Er war jahrhundertelang eine von kleinem Handwerk geprägte Siedlung zu Füßen des Klosters Baumburg. Außerdem war Altenmarkt durch seine Lage am Übergang über die Alz, wo der Ort die Funktion eines Zoll und Handelsplatzes erfüllte, von Bedeutung. Der Ort war Teil des Kurfürstentums Bayern und bildete eine geschlossene Hofmark des Klosters. Um 1803 endeten die Grund- und Ortsherrschaft des Klosters Baumburg. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die selbstständige politische Gemeinde.

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 3.313, 1987 dann 3.151 und im Jahr 2000 3.970 Einwohner gezählt.

Politik

Bürgermeister ist Stephan Bierschneider

Wappen

Oben in Rot auf grünem Dreiberg eine goldene Burg mit 2 Zinnentürmen und offenem Tore, durch das der Stamm einer über den Torzinnen sich ausbreitenden grünen Linde zu sehen ist. Unten im grünen von einem sich deichselförmig teilenden silbernen Fluss durchzogenen Felde schräggekreuzt ein römisches Feldzeichen, das oben mit einer goldenen Schwurhand besteckt ist und ein goldenes Faszenbündel mit dem Liktorenbeil; im oberen der dadurch gebildeten Winkel sitzt auf einer mit "S.P.Q.R." bezeichneten Tafel ein goldener römischer Legionsadler, beiderseits davon die Buchstaben L und VII.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Neben kleineren Handwerksbetrieben und dem Tourismus ist die 1945 gegründete Firma ALZMETALL - Werkzeugmaschinenfabrik und Gießerei - ein wichtiger Arbeitgeber in Altenmarkt.

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im Bereich der Land- und Forstwirtschaft 5, im produzierenden Gewerbe 688 und im Bereich Handel und Verkehr 172 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 232 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 1338. Im verarbeitenden Gewerbe gab es 1 Betriebe, im Bauhauptgewerbe 3 Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 60 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 1573 ha, davon waren 1171 ha Ackerfläche und 402 ha Dauergrünfläche.

Verkehr

Bildung

Im Jahr 1999 gab es folgende Einrichtungen:

  • Kindergärten: 125 Kindergartenplätze mit 131 Kindern
  • Volksschulen: 1 mit 17 Lehrern und 348 Schülern

Persönlichkeiten

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altenmarkt an der Alz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Altenmarkt an der Alz — Infobox German Location Name = Altenmarkt a.d.Alz Wappen = Wappen Altenmarkt a d Alz.png lat deg = 48 |lat min = 0 lon deg = 12 |lon min = 31 Lageplan = Bundesland = Bavaria Regierungsbezirk = Oberbayern Landkreis = Traunstein Höhe = 499 Fläche …   Wikipedia

  • Stein a.d.Traun — Stein an der Traun Stadt Traunreut Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Alz — Die Alz bei Emmerting, Kreis AltöttingVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Alz — 48° 16′ 13″ N 12° 49′ 03″ E / 48.2703, 12.8175 …   Wikipédia en Français

  • Taching a.See — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Waging a.See — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Traun-Alz-Bahn — Traunstein–Traunreut/Garching (Alz) Bahnhof Hörpolding Kursbuchstrecke (DB): 947 Streckennummer: 5730 Streckenlänge: 33,9 km …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Traunstein — Die Liste der Orte im Landkreis Traunstein listet die 1938 amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Traunstein auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden mit …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte in Bayern — Das deutsche Bundesland Bayern besteht aus insgesamt 2.056 politisch selbstständigen Gemeinden (Stand: 1. September 2008). Diese verteilen sich wie folgt: 315 Städte, darunter 25 kreisfreie Städte, 28 Große Kreisstädte, 385 Märkte und 1.356… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”