Altenmellrich
Altenmellrich
Gemeinde Anröchte
Wappen von Altenmellrich
Koordinaten: 51° 32′ N, 8° 16′ O51.5330555555568.2641666666667216.5Koordinaten: 51° 31′ 59″ N, 8° 15′ 51″ O
Höhe: 216,5 m ü. NN
Fläche: 8,02 km²
Einwohner: 331 (1. Mai 2011)[1]
Eingemeindung: 1. Jan. 1975
Postleitzahl: 59609
Vorwahl: 02947

Altenmellrich ist ein Ortsteil der Gemeinde Anröchte im Kreis Soest. Es liegt an der L 748, unterhalb des Haarstranges.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung Altenmellrichs stammt aus dem Jahre 1177.

Vor dem 1. Januar 1975 gehörte Altenmellrich zum Amt Anröchte im Kreis Lippstadt. Mit Inkrafttreten des Münster/Hamm-Gesetzes an diesem Tage wurden die Gemeinden des Amtes Anröchte zur neuen Gemeinde Anröchte und der Kreis Lippstadt mit dem bisherigen Kreis Soest zum neuen Kreis Soest zusammengeschlossen.[2]

Das Dorf hat bereits mehrmals vordere Plätze im Wettbewerb Unser Dorf soll schöner werden belegt.[3]

Politik

Ortsvorsteher seit 2004 ist Georg Dicke (CDU).

Sehenswürdigkeiten

  • St.-Georgs-Kapelle, erbaut 1919. Ihr Vorgängerbau stammte von 1716, musste jedoch abgerissen werden. Eine Glocke von 1627 ist noch erhalten.

Einzelnachweise

  1. Gemeinde Anröchte: Einwohnerstatistik der Gemeinde Anröchte (Stand: 1. Mai 2011, abgerufen am 6. Juli 2011)
  2. Martin Bünermann, Heinz Köstering: Die Gemeinden und Kreise nach der kommunalen Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1975, ISBN 3-555-30092-X.
  3. Internetauftritt von Altenmellrich: Dorfwettbewerb (abgerufen am 30. März 2011)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Gemeinden Westfalens A-G — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die Zahlen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Anröchte — Die Liste der Baudenkmäler in Anröchte enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Gemeinde Anröchte im Kreis Soest in Nordrhein Westfalen. Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Gemeinde Anröchte eingetragen;… …   Deutsch Wikipedia

  • Anröchte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Lippstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Westfalens A–G — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die derzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Robringhausen — Robbringhausen Gemeinde Anröchte Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Dekanat Lippstadt-Rüthen — Das Dekanat Lippstadt Rüthen ist ein römisch katholisches Dekanat im Erzbistum Paderborn. Es deckt den Osten des Kreises Soest ab. Das Dekanat wurde am 1. Juli 2006 aus den beiden Dekanaten Lippstadt und Rüthen gegründet. Hintergrund ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste aller Gemeinden Nordrhein-Westfalens A–G — Diese Liste enthält alle Gemeinden Nordrhein Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die derzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchen im Erzbistum Paderborn — Die Liste der Kirchen im Erzbistum Paderborn zeigt die katholischen Kirchen und Kapellen im Erzbistum Paderborn sortiert nach Dekanaten und Pfarrverbünden an. Bild Kirche Ort Pastoralverbund Dekanat Bemerkungen Liebfrauen Bad Salzuflen Bad… …   Deutsch Wikipedia

  • Anröchte — Infobox German Location Name = Anröchte Art = Gemeinde image photo = imagesize = image caption = Wappen = Wappen Anroechte.png lat deg = 51 |lat min = 34 lon deg = 8 |lon min = 20 Lageplan = Bundesland = NRW Regierungsbezirk = Arnsberg Landkreis …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”