Altenrichter-Dicke

Elisabeth Altenrichter-Dicke (* 1929 auf dem heutigen Stadtgebiet von Ennepetal) ist eine deutsche Malerin.

Inhaltsverzeichnis

Lebenslauf

Sie erhielt ihre künstlerische Ausbildung an der Werkkunstschule in Wuppertal mit dem Abschluss als Wandmalerin. Seit 1951 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig. Ihr Arbeitsgebiet umfasst die Wandmalerei, die Metallplastik, die Glasmalerei und die Gestaltung von Wandteppichen. Sie lebt mit ihrem Mann in Ennepetal.

Werk

  • 59909 Bestwig-Ramsbeck, Petruskirche, (Schulstraße 21) [neue Innengestaltung] 1994. [1]
  • Dortmund-Hoerde, Lutherkirche, [neue Innengestaltung] 1995. [2]

Glasfenster

  • Dortmund-Lichtendorf, St. Bonifatius, Ausführung Fa. Steffens & K. 1964

Literatur

  • Rüenauver, J.: Das Münster 20 (1967), 94.
  • Wirtschaftsverband Bildender Künstler NRW e.V. Bezirksverband Süd- und Nordwestfalen (Hrsg.) Bildende Künstler im Land Nordrhein-Westfalen Bd. 1, Recklinghausen 1966, 13.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elisabeth Altenrichter-Dicke — (* 1929 auf dem heutigen Stadtgebiet von Ennepetal) ist eine deutsche Malerin. Inhaltsverzeichnis 1 Lebenslauf 2 Werk 2.1 Glasfenster 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Alt — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelische Kreuzkirche (Hamm-Bockum-Hövel) — Ansicht der Kreuzkirche von Norden …   Deutsch Wikipedia

  • Ennepetal — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Glasmalern — Diese Liste führt unter der Bezeichnung Glasmaler und malerinnen Künstler auf, die das Glasmalerkunsthandwerk erlernt haben und Glasmalereien selbst ausführten die manchmal neben anderen künstlerischen Tätigkeiten auch auf Glas malten die zwar… …   Deutsch Wikipedia

  • Lichtenplatzer Kapelle — Lichtenplatzer Kapelle, Außenansicht …   Deutsch Wikipedia

  • Liste de maîtres verriers — La visitation de Peter Hemmel von Andlau (vers 1480) dans la Cathédrale d Ulm …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”