Altenschlirf
Altenschlirf
Stadt Herbstein
Koordinaten: 50° 32′ N, 9° 23′ O50.5358333333339.3875410Koordinaten: 50° 32′ 9″ N, 9° 23′ 15″ O
Höhe: 410 m
Einwohner: 476 (30. Juni 2007)
Eingemeindung: 1. Jan. 1972
Postleitzahl: 36358
Vorwahl: 06643
Evangelische Andreaskirche

Altenschlirf ist ein Stadtteil von Herbstein im Vogelsbergkreis, Hessen. Ortsvorsteher ist Gerhard Weiß (Stand Juni 2011).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Altenschlirf wurde als Slirefe im Jahre 768 erstmals urkundlich erwähnt und gehört damit zu den ältesten Siedlungen im östlichen Vogelsberggebiet.

Im Zuge der Gebietsreform in Hessen wurde Altenschlirf am 1. Januar 1972 neben weiteren sieben zuvor selbständigen Ortschaften ein Stadtteil von Herbstein.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wahrzeichen von Altenschlirf ist die weithin sichtbare Andreaskirche mit ihrem markanten Zwiebelturm.

Ein Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens ist das Volkshaus (Dorfgemeinschaftshaus und Mehrzweckhalle), in der unter anderem auch die traditionelle Wurstkirmes veranstaltet wird, die jährlich immer 10 Tage vor dem Volkstrauertag stattfindet.

Vereinsleben

In Altenschlirf existieren folgende Vereine (Gründungsjahr in Klammern):

  • Turn- und Sportverein (1951)
  • Gesangverein MQV (Männer-Quartett-Verein) (1882)
  • Gemischter Chor (1972)
  • Freiwillige Feuerwehr (1929)
  • Obst- und Gartenbauverein (1928)
  • Brieftaubenverein "Vogelsbergbote"
  • VdK-Ortsgruppe

Veranstaltungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergmehl — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Celite — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Diatomeenerde — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Diatomeenpelit — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Diatomit — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Infusorienerde — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Kieselmehl — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Novaculite — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Tripolit — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Tripolite — Verschiedene Diatomeen, sekundärelektronenmikroskopische Aufnahmen Diatomeenerde aus der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”