Altenstadt a.d.Waldnaab
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Altenstadt a.d.Waldnaab
Altenstadt an der Waldnaab
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Altenstadt a.d.Waldnaab hervorgehoben
49.72222222222212.160833333333419Koordinaten: 49° 43′ N, 12° 10′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Landkreis: Neustadt a.d.Waldnaab
Höhe: 419 m ü. NN
Fläche: 22,04 km²
Einwohner: 5011 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 227 Einwohner je km²
Postleitzahl: 92665
Vorwahl: 09602
Kfz-Kennzeichen: NEW
Gemeindeschlüssel: 09 3 74 111
Adresse der Gemeindeverwaltung: Hauptstraße 6
92665 Altenstadt a.d.Waldnaab
Webpräsenz:
Bürgermeister: Ernst Schicketanz (SPD)

Altenstadt an der Waldnaab (amtlich: Altenstadt a.d.Waldnaab) ist eine Gemeinde im Oberpfälzer Landkreis Neustadt an der Waldnaab.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Altenstadt an der Waldnaab liegt in der nördlichen Oberpfalz. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Altenstadt an der Waldnaab, Buch, Haidmühle, Kotzau, Meerbodenreuth, Sauernlohe und Süßenlohe.

Nachbargemeinden

Altenstadt grenzt an Neustadt an der Waldnaab, Weiden in der Oberpfalz, Parkstein und Kirchendemenreuth.

Vorlage:Großes Bild/Wartung/Breite mit Einheit

Panorama von Altenstadt
Panorama von Altenstadt

Geschichte

Es gibt keine Urkunden, die die Gründung der Gemeinde belegen könnten. Vermutlich erfolgte die erste Besiedlung um das Jahr 900. Im Jahr 1000 gab es nachweislich bereits eine Kirche im Ort. Ursprünglich hieß der Ort „Traindorf“, wobei der Name vermutlich von „Fahren“ oder „Treiben“ herrührt, denn Traindorf lag im Mittelalter an drei bedeutenden Handelsstraßen, der Goldenen Straße von Prag nach Nürnberg, der Magdeburger Straße von Regensburg nach Magdeburg und der Eisenstraße, die von Auerbach kommend in Traindorf auf die Goldene Straße stieß. Im 13. Jahrhundert entstand die heutige Bezeichnung des Ortes. Bis 1261 war Altenstadt bzw. Traindorf Besitz der Grafen von Altendorf, später derer von Ortenburg. Anschließend wurde Altenstadt Eigentum von Herzog Ludwig dem Strengen, dessen Sohn, Kaiser Ludwig der Bayer, die Herrschaft an die Landgrafen von Leuchtenberg verpfändete. Später gehörte Altenstadt zum Einflussgebiet der böhmischen Könige, bzw. deren Vasallen (Pflug, Guttensteiner, Ritter von Heideck). Altenstadt an der Waldnaab gehörte dann zur Grafschaft Störnstein derer von Lobkowitz. Mit der Rheinbundakte 1806 kam der Ort zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde. Der Bau des Bahnhofes 1862 führt durch die Ansiedlung von zahlreichen Glashütten in der Region, was auch für Altenstadt einen enormen Aufschwung mit sich brachte. In Altenstadt wurde durch die Firmen Beyer & Co. und Hofbauer weltweit geschätztes Bleikristall produziert. Der Niedergang der Bleikristallhersteller führte in den 1980er und 1990er Jahren zum Verlust von hunderten Arbeitsplätzen am Ort.

Religionen

In Altenstadt gibt es zwei katholische und eine evangelisch-lutherische Kirche. Die Mehrheit der Bevölkerung ist katholisch.

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 4090, 1987 dann 4217 und im Jahr 2000 5105 Einwohner gezählt. Wegen der unmittelbaren Nähe zu Weiden ist Altenstadt ein gefragter Wohnort.

Politik

Rathaus von Altenstadt

Der Gemeinderat besteht aus 20 Mitgliedern. Bei den Kommunalwahlen 2008 erreichte die CSU 8 Sitze, die SPD 7 Sitze und die Freien Wähler 5 Sitze. Bürgermeister ist Ernst Schicketanz (SPD). Zweiter Bürgermeister ist Konrad Adam (FWG).

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 1.788.000 Euro, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 238.000 Euro.


Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die romanische Wehrkirche „Mariä Himmelfahrt“

Altenstadt liegt an der Glasstraße. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist die romanische Wehrkirche Mariä Himmelfahrt, die um 1150 erbaut wurde. In der Kirche befinden sich die Grabstätten der Familie von Heideck sowie ein Taufstein aus dem 12. Jahrhundert. Im sogenannten Alten Forsthaus befindet sich die Heimatstube des Heimatvereins, das sogenannte Anton-Wurzer-Zimmer. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Pestsäule von 1697 und der Kreuzweg am Kalvarienberg.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

1998 waren am Arbeitsort 339 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 1601. Im verarbeitenden Gewerbe (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden) gab es drei Betriebe, im Bauhauptgewerbe zwei Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 23 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 602 Hektar. Davon waren 362 Hektar Ackerfläche und 239 Hektar Dauergrünfläche.

Verkehr

A93 bei Altenstadt (Anschlussstelle 21b)

Altenstadt liegt an der Bundesautobahn 93 (HofKiefersfelden). Im Rahmen des Neubaus der neuen Nordumgehung von Altenstadt und Neustadt und der Anschlussstelle 21a (Neustadt) konnte der bislang stark belastete Ortskern im Jahr 2005 für den Schwerlastverkehr gesperrt und vom überregionalen Durchgangsverkehr befreit werden. Ein Antrag beim Bund, den innerstädtischen Streckenabschnitt der Bundesstraße 15 (Hof–Rosenheim) zur Staatsstraße herabzustufen und die Nordumgehung zur A 93 als B 15 auszuweisen, wurde bislang nicht genehmigt. Die Bundesstraße 22 führt von Würzburg nach Cham.

Altenstadt verfügt seit dem 9. Dezember 2007 über einen Haltepunkt an der Bahnstrecke Regensburg–Hof.

Bildungseinrichtungen

  • Zwei Kindergärten (Katholischer Kindergarten Arche NoaH und Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt Regenbogenland)
  • Grundschule
  • Hauptschule mit M-Zweig

Persönlichkeiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neustadt a.d.Waldnaab — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neustadt a.d. Waldnaab — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neustadt a. d. Waldnaab (arrondissement) — Arrondissement de Neustadt an der Waldnaab Arrondissement de Neustadt an der Waldnaab Landkreis Neustadt an der Waldnaab …   Wikipédia en Français

  • Altenstadt an der Waldnaab — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Altenstadt an der Waldnaab — Infobox Ort in Deutschland Name = Altenstadt a.d.Waldnaab Wappen = Wappen Altenstadt a d Waldnaab.png lat deg = 49 |lat min = 43 lon deg = 12 |lon min = 10 Lageplan = Bundesland = Bayern Regierungsbezirk = Oberpfalz Landkreis = Neustadt… …   Wikipedia

  • A 93 — Basisdaten Gesamtlänge: 276 km Bundesland: Bayern Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Neustadt an der Waldnaab — Die Liste der Orte im Landkreis Neustadt an der Waldnaab listet die amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Neustadt an der Waldnaab auf.[1] Systematische Liste Alphabet der… …   Deutsch Wikipedia

  • Neustadt an der Waldnaab — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”