Alter Zopf

Der Ausdruck alter Zopf bezeichnet umgangssprachlich abwertend eine altbekannte, aber veraltete und nicht mehr geläufige Mode, Verhaltensweise, Idee oder Vorschrift. Die Redewendung alte Zöpfe abschneiden bezieht sich ebenfalls auf die Abkehr von veralteten Einrichtungen und Ideen.

Die Wendung geht zurück auf den im 18. Jahrhundert vorgeschriebenen gebräuchlichen preußischen Soldatenzopf, der sich im Lauf der Zeit als überflüssig und hinderlich erwiesen hatte, wenngleich das preußische Militär daran festzuhalten suchte. Auch galt der noch vor der französischen Revolution an Männerperücken getragene Zopf als ein Symbol für Rückständigkeit, da diese Haarmode nach den Ereignissen in Frankreich nur noch von konservativen Kreisen bevorzugt wurde. In der chinesischen Revolution von 1911 wurden die bis dahin allgemein verbreitete, seit der Qing-Dynastie übliche Zopf-Männerfrisur als Relikt der Kaiserzeit nicht mehr durch Gesetz verpflichtend.

Der durch Verfilzung über längere Zeit entstehende Weichsel- oder Rastazopf (Dreads) wurde häufig aus hygienischen Gründen abgelehnt.

Auf dem Wartburgfest wurde bei einer symbolischen Verbrennung unter anderem ein Militärzopf als Symbol des Überlebten den Flammen übergeben. 1969 lautete der Wahlkampfslogan der FDP: "Wir schneiden die alten Zöpfe ab."[1]

Andere Zusammenhänge

Die Wörter verzopft bzw. zopfig werden als „nicht mehr zeitgemäß“ verwendet.

Einzelnachweise

  1. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41238420.html

Literatur

  • Duden, 11, 835
  • Rolf Füllmann: Alte Zöpfe und Vatermörder. Mode- und Stilmotive in der literarischen Inszenierung der historisch-politischen Umbrüche von 1789 und 1914. Aisthesis, Bielefeld 2008, ISBN 978-3-89528-656-8.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ein alter Zopf — Ein alter Zopf; einen alten Zopf (auch: alte Zöpfe) abschneiden   In diesen Redewendungen steht »Zopf« für etwas Überholtes, nicht mehr Zeitgemäßes. Nach der Französischen Revolution wurde die Mode des 18. Jahrhunderts, nach der Männer Perücken… …   Universal-Lexikon

  • Zopf — Zopf: Das altgerm. Substantiv mhd. zopf »Haarflechte; geflochtenes Backwerk; hinterstes Ende, Zipfel«, ahd. zoph »Locke«, niederl. top »Spitze, Gipfel, Wipfel«, engl. top »Spitze, Gipfel, Wipfel; oberes Ende«, schwed. topp »Gipfel, Wipfel,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Zopf — Sm std. (12. Jh.), mhd. zopf, ahd. zopf Ende, Zipfel, Zopf Stammwort. Entsprechend anord. toppr Haarbüschel , ae. top(p) Gipfel, Scheitel , afr. top(p) Büschel , ndd. top(p), nndl. top Gipfel, oberes Ende . Zugehörige Wörter sind Zapfen, Zipfel… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Zopf — wird in mehreren Redensarten bildlich für überaltertes Herkommen und Rückständigkeit gebraucht. Die im 18. Jahrhundert aufgekommene männliche Haartracht des Zopfes, die als Musketierzopf unter Friedrich Wilhelm I. auch im Heer eingeführt wurde,… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Zopf — Flechte * * * Zopf [ts̮ɔpf̮], der; [e]s, Zöpfe [ ts̮œpf̮ə]: Haare, die in mehrere, meist drei dickere Strähnen geteilt und geflochten sind: lange, kurze, dicke, blonde Zöpfe; sie hat lange Zöpfe; sich Zöpfe flechten. Zus.: Haarzopf. * * * Zọpf… …   Universal-Lexikon

  • Zopf — Zọpf der; (e)s, Zöp·fe; 1 lange Haare, die in drei gleich starke Teile gebunden (geflochten) sind <Zöpfe flechten, tragen> 2 ein meist süßes Brot in der Form eines breiten Zopfes (1) || Abbildung unter ↑Brot || K: Mohnzopf, Nusszopf 3 ein… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Zopf — Zọpf , der; [e]s, Zöpfe; ein alter Zopf (umgangssprachlich für überlebter Brauch) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Französischer Zopf — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte behandelt nur den Chinesischen Zopf, zu den Zopfarten fehlen Fotos bzw. bei den bestehenden Fotos die Beschriftung der Art Du kannst Wikipedia helfen, indem du… …   Deutsch Wikipedia

  • einen alten Zopf \(auch: alte Zöpfe\) abschneiden — Ein alter Zopf; einen alten Zopf (auch: alte Zöpfe) abschneiden   In diesen Redewendungen steht »Zopf« für etwas Überholtes, nicht mehr Zeitgemäßes. Nach der Französischen Revolution wurde die Mode des 18. Jahrhunderts, nach der Männer Perücken… …   Universal-Lexikon

  • Burschen heraus — „Burschen heraus!“ (oder in der ursprünglichen Form „Bursche heraus!“) ist ein studentischer Alarm und Hilferuf, wenn ein einzelner Student angegriffen oder festgenommen werden sollte. Der Ruf ist um 1700 erstmals schriftlich belegt, war aber… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”