2. Division (Kaiserliche Japanische Armee)

Die 2. Division (jap. 第2師団, dainishidan) war eine Division der Kaiserlichen Japanischen Armee von 1888 bis 1945.

Allgemeine Daten

Die Division, die unter dem Tarnnamen Yūheidan (jap. 勇兵団, Tapfere Division) agierte, wurde am 14. Mai 1888 in Sendai in Dienst gestellt und umfasste ungefähr 10.000 Mann. Sie galt als Elitedivision, die im Laufe ihrer Einsatzgeschichte gegen alle Gegner des japanischen Kaiserreiches kämpfte (China, Russland, Niederlande, USA, Briten). Ihre letzte übergeordnete Einheit war die 38. Armee. Ihr letzter Standort war Saigon.

Geschichte der Einheit

Im Mai 1888 wurde sie aus dem 4., 5., 16. und 17. Infanterieregiment mit dem Divisionsstab auf dem Gelände der heutigen Universität Tōhoku aufgestellt. Im Januar 1895 nahm sie an der Erstürmung von Weihai im Ersten Japanisch-Chinesischen Krieg teil. Während des Russisch-Japanischen Krieges 1904-1905 unterstand sie der 1. Armee unter dem Kommando von Kuroki Tamemoto, wo sie sich durch einen erfolgreich durchgeführten Nachtangriff auszeichnete.

1931 war sie in der Mandschurei stationiert und am Mukden-Zwischenfall sowie im Juli 1937 am Zwischenfall an der Marco-Polo-Brücke beteiligt. Im Mai 1938 wurde sie in der Schlacht um Xuzhou eingesetzt.

Angehörige der 2. Division feiern ihre Landung auf Java am 1. März 1942

Im Rahmen der japanischen Offensive in Südostasien ab Dezember 1941 nahm die 2. Division im März 1942 unter dem Befehl von Generalleutnant Maruyama Masao an der Invasion Javas teil. In der Schlacht um Guadalcanal von August 1942 bis Februar 1943 verlor sie mehr als 7.000 Mann und wurde danach als Besatzungstruppe in Malaya und Singapur stationiert. Ab 1944 kämpfte sie in Burma gegen die dort vorrückenden Briten, wobei sie nahezu vernichtet wurde. Die Reste der Division wurden im Februar 1945 der 38. Armee in Französisch-Indochina unterstellt.

Gliederung zu Kriegsende 1945

  • 4. Infanterieregiment
  • 16. Infanterieregiment
  • 29. Infanterieregiment
  • 2. Aufklärungsregiment
  • 2. Feldartillerieregiment
  • 2. Pionierregiment
  • 2. Nachschubtransportregiment
  • Divisions-Nachrichtenabteilung
  • Divisions-Waffeninstandsetzungsabteilung
  • Divisions-Sanitätsabteilung
  • 1. Divisionsfeldspital
  • 2. Divisionsfeldspital
  • 4. Divisionsfeldspital
  • Divisions-Veterinärabteilung
  • Divisions-Wasseraufbereitungsabteilung

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 14. Division (Kaiserliche Japanische Armee) — Die 14. Division (jap. 第14師団, daijūyonshidan) war eine Division der japanischen Armee im Zeitraum von 1905 bis 1945. Allgemeine Daten Die Division wurde am 6. Juli 1905 in ihrer Heimatgarnison Utsunomiya aufgestellt und hatte eine Stärke von etwa …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserliche Japanische Armee — Flagge der Kaiserlichen Japanischen Armee Die Kaiserliche Japanische Armee (jap. 大日本帝國陸軍, Dai Nippon Teikoku Rikugun, dt. „Heer des Kaiserreichs Groß Japan“) war die offizielle Landstreitkraft des Japanischen Kaiserreichs von 1867 bis 1945. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserlich-Japanische Armee — Flagge der Kaiserlichen Japanischen Armee Die Kaiserliche Japanische Armee (jap. 大日本帝國陸軍, Dai Nippon Teikoku Rikugun, dt. „Heer des Kaiserreichs Groß Japan“) war die offizielle Landstreitkraft des Japanischen Kaiserreichs von 1867 bis 1945. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserlich-japanische Armee — Flagge der Kaiserlichen Japanischen Armee Die Kaiserliche Japanische Armee (jap. 大日本帝國陸軍, Dai Nippon Teikoku Rikugun, dt. „Heer des Kaiserreichs Groß Japan“) war die offizielle Landstreitkraft des Japanischen Kaiserreichs von 1867 bis 1945. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserlich Japanische Armee — Flagge der Kaiserlich Japanischen Streitkräfte Die Kaiserlich Japanische Armee (jap. 大日本帝國陸軍, Dai Nippon Teikoku Rikugun, dt. „Heer des Kaiserreichs Groß Japan“) war die offizielle Landstreitkraft des Japanischen Kaiserreichs von 1868 bis 1945.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserliche Armee Japans — Flagge der Kaiserlichen Japanischen Armee Die Kaiserliche Japanische Armee (jap. 大日本帝國陸軍, Dai Nippon Teikoku Rikugun, dt. „Heer des Kaiserreichs Groß Japan“) war die offizielle Landstreitkraft des Japanischen Kaiserreichs von 1867 bis 1945. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Besatzung Koreas — Am Anfang des 20. Jahrhunderts geriet Korea unter japanische Herrschaft. 1905 wurde Korea japanisches Protektorat und 1910 vollständig als Kolonie mit dem Namen Chōsen in das Japanische Kaiserreich unter Annexion eingegliedert. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Besatzungszeit in Korea — Am Anfang des 20. Jahrhunderts geriet Korea unter japanische Herrschaft. 1905 wurde Korea japanisches Protektorat und 1910 vollständig als Kolonie mit dem Namen Chōsen in das Japanische Kaiserreich unter Annexion eingegliedert. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Weltkrieg — Zweiter Weltkrieg – Weltweite Bündnisse 1939–1945 Kriegsverlauf in Europa (Animation) hochauflösende Version …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Invasion Südostasiens — Die Japanische Invasion Südostasiens fand vom 7. Dezember 1941 bis Mitte des Jahres 1942 statt. Die Japaner besetzten in diesem Zeitraum im Rahmen des Zweiten Weltkriegs die Philippinen, die malaiische Halbinsel inklusive Singapur, Niederländisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”