2. Eishockey-Bundesliga 1988/89
2. Eishockey-Bundesliga
◄ vorherige Saison 1988/89 nächste ►
Meister: nicht ermittelt
Aufsteiger: EC Hedos München
Absteiger: ERC Sonthofen, Heilbronner EC (Konkurs), Neusser SC
(Spielbetrieb nach Vorrunde eingestellt),
SC Solingen
(Spielbetrieb im Lauf der Saison eingestellt)
Bundesliga ↑  |  • 2. Bundesliga  |  Oberliga ↓  |  Regionalliga ↓↓

Die 16. Saison der 2. Bundesliga wurde wie im Vorjahr in einer Nord und einer Südgruppe gespielt. Anfangs spielten je 10 Teams eine Doppelrunde. Die Abstiegsrunde wurde im Norden in einer und im Süden in zwei Gruppen gespielt.

Inhaltsverzeichnis

2. Bundesliga Süd

Vorrunde (Doppelrunde)

Club Sp S U N Tore Punkte
1. SV Bayreuth 36 174:108 58:14
2. EC Hedos München 36 208:132 50:20
3. EHC 80 Nürnberg 36 183:135 42:30
4. Heilbronner EC 36 191:157 41:31
5. EC Bad Tölz 36 197:178 36:36
6. EV Füssen 36 167:181 33:39
7. ERC Sonthofen (N) 36 144:189 29:43
8. SC Riessersee 36 158:187 25:47
9. EV Stuttgart 36 151:208 24:48
10. EV Landsberg 36 163:261 24:48

Qualifikation zur 2. Liga Süd

Gruppe A

Club Sp S U N Tore Punkte
1. EC Bad Tölz 12 100:43 23:1
2. EV Stuttgart 12 86:61 17:7
3. SC Riessersee 12 87:62 16:8
4. EV Ravensburg 12 84:91 12:12
5. EHC Klostersee 12 78:83 8:16
6. TSV Königsbrunn 12 58:105 4:20
7. SC Memmingen 12 59:107 4:20

Gruppe B

Club Sp S U N Tore Punkte
1. EV Füssen 12 68:42 20:4
2. Augsburger EV 12 69:37 19:5
3. EV Landsberg 12 90:64 15:9
4. ERC Sonthofen 12 96:52 14:10
5. EV Pfronten 12 45:86 7:17
6. TSV Peißenberg 12 39:66 6:18
7. ERC Ingolstadt 12 30:90 3:21

2. Bundesliga Nord

Vorrunde (Doppelrunde)

Club Sp S U N Tore Punkte
1. Krefelder EV 32 193:123 44:20
2. EHC Essen-West 32 182:139 40:24
3. EC Bad Nauheim 32 192:137 39:25
4. ESC Wolfsburg 32 166:151 36:28
5. Duisburger SV 32 173:184 35:29
6. EC Ratingen 32 165:143 34:30
7. EC Hannover (N) 32 108:166 23:41
8. Westfalen Dortmund (N) 32 142:179 23:41
9. Neusser SC 32 109:308 14:50
10. SC Solingen Spielbetrieb eingestellt


Qualifikation zur 2. Liga Nord

Club Sp S U N Tore Punkte
1. Duisburger SV 16 153:66 26:6
2. EC Hannover 16 90:56 23:9
3. Westfalen Dortmund 16 112:68 22:10
4. ECD Sauerland Iserlohn 16 105:75 19:13
5. EC Ratingen 16 95:86 17:15
6. 1. EHC Hamburg 16 77:94 16:16
7. Dinslakener EC 16 86:124 11:21
8. Grefrather EC 16 56:138 6:26
9. EC Kassel 16 57:124 4:28



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eishockey-Bundesliga 1988/89 — Eishockey Bundesliga ◄ vorherige Saison 1988/89 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Eishockey-Bundesliga 1973/74 — 2. Bundesliga 1973/74 Meister der 2. Bundesliga 1973 und Aufsteiger in die Bundesliga 1974/75 ESV Kaufbeuren Absteiger EV Ravensburg An der ersten Saison der 2. Bundesliga nahmen die beiden Absteiger aus der Eishockey Bundesliga 1972/73 und die… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Eishockey-Bundesliga 1974/75 — 2. Bundesliga 1974/75 Meister der 2. Bundesliga 1975 und Aufsteiger in die Bundesliga 1975/76 EV Rosenheim Absteiger EV Landsberg Die Zweite Saison der 2. Bundesliga wurde nach demselben Modus wie die Vorsaison durchgeführt. Nach der Doppelrunde… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Eishockey-Bundesliga 1989/90 — 2. Eishockey Bundesliga ◄ vorherige Saison 1989/90 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Eishockey-Bundesliga 1987/88 — 2. Eishockey Bundesliga ◄ vorherige Saison 1987/88 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Eishockey-Bundesliga 1981/82 — 2. Eishockey Bundesliga ◄ vorherige Saison 1981/82 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Eishockey-Bundesliga 2003/04 — 2. Eishockey Bundesliga ◄ vorherige Saison 2003/04 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Eishockey-Bundesliga 2004/05 — 2. Eishockey Bundesliga ◄ vorherige Saison 2004/05 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Eishockey-Bundesliga 2005/06 — 2. Eishockey Bundesliga ◄ vorherige Saison 2005/06 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Eishockey-Bundesliga 1982/83 — 2. Eishockey Bundesliga ◄ vorherige Saison 1982/83 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”