2. Eishockey-Bundesliga 2001/02

2. Eishockey-Bundesliga 2001/02
2. Eishockey-Bundesliga
◄ vorherige Saison 2001/02 nächste ►
Meister: REV Bremerhaven
Aufsteiger: ERC Ingolstadt
↑ DEL  |  • 2. Bundesliga  |  Oberliga ↓  |  Regionalliga ↓↓

Die Saison 2001/02 der 2. Eishockey-Bundesliga war die vierte Spielzeit der neuen zweithöchsten deutschen Spielklasse und wurde mit 14 Teilnehmern durchgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Voraussetzungen

Teilnehmer

Modus

Nach der wie im Vorjahr als Doppelrunde ausgespielten Vorrunde nahmen die Teilnehmer auf Platz 1 bis 8 an den Meisterschafts-Play-offs teil, aus denen der REV Bremerhaven als Meister hervorging. Da Bremerhaven als Meister auf den möglichen Lizenzantrag für die Deutsche Eishockey Liga verzichtet, wurde der vom Vizemeister ERC Ingolstadt gestellte Antrag auf Aufnahme in die DEL von dieser positiv beurteilt. Die Teilnehmer auf den Plätzen 9 bis 14 spielten nach der Vorrunde die sportlichen Absteiger in Form einer Abstiegsrunde aus.

Vorrunde

Abschlusstabelle

Klub Sp Tore Diff. Punkte
1. ERC Ingolstadt 52 165: 94 +71 118
2. REV Bremerhaven 52 181:137 +44 97
3. SC Bietigheim-Bissingen 52 207:178 +29 94
4. Heilbronner EC 52 189:177 +12 92
5. ETC Crimmitschau (N) 52 166:149 +17 90
6. EHC Wolfsburg (N) 52 166:136 +30 87
7. Tölzer Löwen 52 184:159 +25 85
8. Lausitzer Füchse 52 166:147 +19 81
9. EHC Straubing 52 162:177 -15 81
10. EHC Freiburg 52 151:159 -8 65
11. EC Bad Nauheim 52 160:213 -53 57
12. Eisbären Regensburg (N) 52 136:192 -56 56
13. SC Riessersee 52 160:219 -59 46
14. EV Duisburg (N) 52 141:197 -56 43

Abkürzungen: Sp = Spiele, Diff. = Tordifferenz, (N) = Neuling
Erläuterungen:     = Play-offs,     = Abstiegsrunde.

Play-offs

Alle Play-off-Runden wurden im Modus „Best of Five“ ausgespielt.

Viertelfinale

Serie 1 2 3 4 5
ERC Ingolstadt Lausitzer Füchse 3:0 3:2 4:1 6:0
REV Bremerhaven Tölzer Löwen 3:0 3:0 2:1 2:0
SC Bietigheim-Bissingen EHC Wolfsburg 3:2 3:1 2:1 1:4 1:9 5:2
Heilbronner EC ETC Crimmitschau 3:0 5:2 2:1 3:2

Halbfinale

Serie 1 2 3 4 5
ERC Ingolstadt Heilbronner EC 3:1 2:3 4:3 4:3 2:0
REV Bremerhaven SC Bietigheim-Bissingen 3:0 4:3 6:5 5:2

Finale

Serie 1 2 3 4 5
ERC Ingolstadt REV Bremerhaven 1:3 4:0 2:3 n.P. 2:3 n.P. 2:3 n.P.

Der REV Bremerhaven nahm sein Recht, als Meister der 2. Bundesliga in die Deutsche Eishockey Liga aufzusteigen, aufgrund wirtschaftlicher Defizite sowie einer nicht DEL-tauglichen Eishalle nicht wahr, sodass der Vizemeister ERC Ingolstadt nach erfolgreichem Lizenzantrag in die höchste deutsche Spielklasse aufgenommen wurde.

Abstiegsrunde

Klub Sp Tore Diff. Punkte
1. EHC Straubing 62 188:222 -34 90
2. EHC Freiburg 62 190:185 +5 82
3. EC Bad Nauheim 62 207:247 -40 73
4. SC Riessersee 62 174:240 -66 73
5. Eisbären Regensburg (N) 62 163:229 -66 69
6. EV Duisburg (N) 62 170:246 -76 51

Abkürzungen: Sp = Spiele, Diff. = Tordifferenz, (N) = Neuling
Erläuterungen:     = Klassenerhalt,     = Abstieg.

Aufgrund der Aufstockung der Liga durften die sportlichen Absteiger Regensburg und Duisburg in der 2. Bundesliga bleiben.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eishockey-Bundesliga 1998/99 — Eishockey Bundesliga ◄ vorherige Saison 1998/99 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Oberliga 2001/02 — Eishockey Oberliga ◄ vorherige Saison 2001/02 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Bundesliga 1958/59 — Bundesliga 1958/59 Deutscher Meister 1959 EV Füssen Absteiger Düsseldorfer EG, SC Weßling Aufsteiger VfL Bad Nauheim, ESV Kaufbeuren Im Herbst 1958 startete die erste Eishockey Bundesliga Saison. Die Bundesliga löste die Oberliga als höchste… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Bundesliga 1959/60 — Bundesliga 1959/60 Deutscher Meister 1960 SC Riessersee Absteiger ESV Kaufbeuren Aufsteiger Eintracht Dortmund Die 2. Eishockey Bundesligasaison startete erneut mit 8 Mannschaften. Wie im Vorjahr wurde der Deutsche Meister in einer Einfachrunde… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Bundesliga 1960/61 — Bundesliga 1960/61 Deutscher Meister 1961 EV Füssen Absteiger VfL Bad Nauheim Aufsteiger ESV Kaufbeuren In der 3. Eishockey Bundesligasaison wurde den Wünschen der Vereine nach mehr Spielen Rechnung getragen. Die Bundesliga wurde erstmals in… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Bundesliga 1961/62 — Bundesliga 1961/62 Deutscher Meister 1962 EC Bad Tölz Absteiger keine Aufsteiger keine Die 4. Eishockey Bundesligasaison brachte auch die vierte Modusänderung. Nach der Doppelrunde in der Vorsaison, die zwar mehr Spiele, aber auch mehr… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Bundesliga 1962/63 — Bundesliga 1962/63 Deutscher Meister 1963 EV Füssen Absteiger Eintracht Dortmund Aufsteiger EV Landshut In der 5. Eishockey Bundesligasaison gab es ein Novum in der Bundesligageschichte. Erstmals seit ihrer Einführung wurde keine Modusänderung… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Bundesliga 1963/64 — Bundesliga 1963/64 Deutscher Meister 1964 EV Füssen Absteiger Preußen Krefeld Aufsteiger Eintracht Dortmund In der 6. Eishockey Bundesligasaison gab es wieder einmal eine Änderung im Modus: Die Relegationsspiele wurden abgeschafft und der direkte …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Bundesliga 1964/65 — Bundesliga 1964/65 Deutscher Meister 1965 EV Füssen Absteiger Eintracht Dortmund Aufsteiger Preußen Krefeld, Düsseldorfer EG, VfL Bad Nauheim Für die 7. Eishockey Bundesligasaison war zunächst keine Änderung im Austragungsmodus vorgesehen. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Bundesliga 1965/66 — Bundesliga 1965/66 Deutscher Meister 1966 EC Bad Tölz DEV Pokalsieger 1966 SC Riessersee Absteiger in die Oberliga 1966/67 VfL Bad Nauheim Aufsteiger aus der Oberliga 1965/66 Berliner SC In der 8 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.