Altes Brauhaus Fallersleben
Altes Brauhaus mit vier Kornböden (2005)
Einige Wochen nach dem Brand (2007)
Abräumarbeiten am Dach mit dem Schornstein aus dem 18. Jahrhundert

Das Alte Brauhaus im Wolfsburger Stadtteil Fallersleben wurde 1765 von der Gemeinde in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schloss Fallersleben als Brauhaus errichtet. Anlass zum Bau des mächtigen Gebäudes war das im 18. Jahrhundert mit staatlicher Konzession geführte Brau- und Brennereiwesen, das sich in dieser Zeit zur Blüte entwickelt hatte.

Baubeschreibung

Der mächtige zweigeschossige Bau mit den Ausmaßen von 14 x 38 m entstand aus Bruchsteinen. Er steht auf einem tonnengewölbten Lagerkeller. Den wuchtigen Eindruck verstärkt das hohe, viergeschossige Mansarddach, in das Dachgauben eingelassen sind. Sie dienten der Belüftung für die Kornböden des Gebäudes. Das Brauhaus gehörte lange Zeit zur Domäne des Schlosses. Heute ist es in Privatbesitz und diente bis zum Brand 2007 als Gaststätte, in der Bier („Fallersleber Schlossbräu“) gebraut wurde.

Brand

Am 28. Juli 2007 gegen 18 Uhr kam es aus ungeklärter Ursache im Alten Brauhaus zu einem Großbrand, wobei Brandstiftung ausgeschlossen wurde. Das Feuer war im denkmalgeschützten Mansarddach ausgebrochen. Dadurch wurde das viergeschossige Dach völlig zerstört und stürzte ein. Vom Gebäude blieben nur die steinernen Mauern des unteren Geschosses stehen. Die darin untergebrachte Gaststätte wurde durch das Löschwasser zerstört. Bereits kurz nach dem Brand begannen Aufräumarbeiten mit dem Wegräumen des Brandschuttes vom Dach. Um den Schornstein aus dem 18. Jahrhundert zu erhalten, wurde eine Stützkonstruktion angebracht. Ein Wiederaufbau der Brandruine erfolgte inzwischen und im Mai 2008 wurde das Brauhaus wiedereröffnet.

Weblinks

52.4166910.717187Koordinaten: 52° 25′ 0,1″ N, 10° 43′ 1,8″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altes Brauhaus zu Fallersleben — Altes Brauhaus mit vier Kornböden (2005) Einige …   Deutsch Wikipedia

  • Fallersleben (Stadtteil von Wolfsburg) — Wolfsburg Fallersleben Wappen Einwohner 11.364 (31. Dezember 2006) Gliederung Stadtteil mit 3 Untergliederungen Zugehörigkeit (Ortsrat) Fallersleben/Sülfeld Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist (PUG) Postleitzahl 38442 Telefonvorwahl 05362… …   Deutsch Wikipedia

  • Brauhaus — Brasserie Forty 4, Leeds. Ein Brauhaus ist traditionell die Kombination einer Brauerei mit einer ihr angeschlossenen Gaststätte, in der vornehmlich das Brauerei eigene Bier serviert wird. Wegen ihres Ambientes lassen sich Brauhäuser der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfsburg-Fallersleben — Wappen Einwohner 11.364 (31. Dezember 2006) Gliederung Stadtteil mit 3 Untergliederungen Zugehörigkeit (Ortsrat) Fallersleben/Sülfeld Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist (PUG) Postleitzahl 38442 Telefonvorwahl 05362 Fallersleben ist ein Stadtteil vo …   Deutsch Wikipedia

  • Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Brauereien in Deutschland — Inhaltsverzeichnis 1 Auflistung nach Braugruppen 2 Auflistung nach Bundesländern 2.1 Baden Württemberg 2.2 Bayern 2.3 Berlin 2.4 Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Brauereien in Hessen — Inhaltsverzeichnis 1 Auflistung nach Braugruppen 2 Auflistung nach Bundesländern 2.1 Baden Württemberg 2.2 Bayern 2.3 Berlin 2.4 Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Brauereien in Niedersachsen — Inhaltsverzeichnis 1 Auflistung nach Braugruppen 2 Auflistung nach Bundesländern 2.1 Baden Württemberg 2.2 Bayern 2.3 Berlin 2.4 Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Brauereien in Sachsen — Inhaltsverzeichnis 1 Auflistung nach Braugruppen 2 Auflistung nach Bundesländern 2.1 Baden Württemberg 2.2 Bayern 2.3 Berlin 2.4 Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Brauereien in Schleswig-Holstein — Inhaltsverzeichnis 1 Auflistung nach Braugruppen 2 Auflistung nach Bundesländern 2.1 Baden Württemberg 2.2 Bayern 2.3 Berlin 2.4 Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”