Altes Palmenhaus (Wien-Schönbrunn)

Das Alte Schönbrunner Palmenhaus ist ein zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichtetes Gewächshaus am westlichen Rand des Schönbrunner Schlossparks im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing. Es soll, nach wechselvoller Geschichte, ab 2009 ein Orang-Utan-Haus, eine Bücherei und einen Gastronomiebetrieb beherbergen.

Das Alte Palmenhaus nach Beginn der Umbauarbeiten, 2006.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Palmenhaus wurde 1820 (anderen Quellen zufolge 1828[1] bzw. 1836[2]) im Auftrag von Kaiser Franz I. als dreiteiliges Orangeriegebäude am Rand des Schlossparks an der heutigen Maxingstraße errichtet und war für botanische Neuerwerbungen vorgesehen, die bei einer mehrjährigen Brasilien-Expedition gesammelt wurden. Das sich in Nord-Südrichtung erstreckende Bauwerk hatte ursprünglich eine gegen Osten gerichtete Glasfassade. Trotz des eher bescheidenen Lichteinfalls gelangen gute Kulturerfolge. 1860 wurde das Gebäude erweitert. Nachdem 1884 das jetzige Palmenhaus fertiggestellt war, verlor das veraltete Gebäude an Bedeutung. 1889 wurden zwei Volieren für exotische Vögel angebaut, 1910 ein Verwaltungsgebäude, doch bald darauf wurde es geschlossen.

Um 1920 wurde die Glasfassade vermauert und das Gebäude zum Filmstudio umgebaut. Zunächst wurden die Räumlichkeiten vom nahegelegenen Schönbrunner Filmatelier der Schönbrunn-Film-Gesellschaft genutzt, ab 1958 vom ORF, ab 1972 von der Hochschule für Musik und darstellende Kunst. Durch die damit einhergehenden Umbauten und Adaptierungen war das Gebäude zu Ende des 20. Jahrhunderts kaum mehr als Palmenhaus zu erkennen.

Umbau und künftige Nutzung

Untertunnelung des botanischen Gartens, 2009

Nachdem das Gebäude nicht mehr als Filmstudio genutzt wurde und leer stand, wurde eine Nachnutzung überlegt. Da die historische Substanz im Wesentlichen gut erhalten war, konnte sie zur Wiederherstellung des ursprünglichen Erscheinungsbildes verwendet werden. Die Bauarbeiten, bei denen unter anderem Nebengebäude und alle Studio-Bauten abgerissen wurden und die Glasfassade wiederhergestellt wird, begannen 2006 und sollen 2008 abgeschlossen sein; die Wiedereröffnung als Orang-Utan-Haus des Schönbrunner Tiergartens ist für 2009 vorgesehen.

Im Haupttrakt ist ein Veranstaltungssaal mit einer Bücherei auf der Galerie geplant, im rechten Trakt Räumlichkeiten für die Zoopädagogische Abteilung des Tiergartens und ein Gastronomiebetrieb. Der linke Trakt soll ein modernes Orang Utan-Gehege mit einem 800 Quadratmeter großen und bis zu 13 Meter hohen Freigelände beherbergen. Der zwischen dem Palmenhaus und dem Tiergarten gelegene Botanische Garten wird mit einer Fußgängerpassage untertunnelt.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Die Gartenanlage Schönbrunns
  2. Dehio-Handbuch Wien X. bis XIX. und XXI. bis XXIII. Bezirk

Literatur

  • Gerhard Deimel, Kurt Vogl, Ingrid Gregor: Palast der Blüten – Das Schönbrunner Palmenhaus. Holzhausen Verlag, Wien 2002, ISBN 3-85493-052-6.

Weblinks

48.18333333333316.300277777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Palmenhaus (Wien-Schönbrunn) — Das 1882 eröffnete Schönbrunner Palmenhaus ist das prominenteste der vier Pflanzenhäuser im Schönbrunner Schlosspark und, zusammen mit den Kew Gardens und dem Palmenhaus von Frankfurt, weltweit eines der drei größten seiner Art. Es beherbergt… …   Deutsch Wikipedia

  • Sonnenuhrhaus (Wien-Schönbrunn) — Südfassade des Sonnenuhrhauses …   Deutsch Wikipedia

  • Orangerie (Wien-Schönbrunn) — Die Orangerie im Schlosspark Schönbrunn ist das älteste der vier Pflanzenhäuser auf dem Schlossareal in Wien Hietzing. Die Orangerie von Schönbrunn Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Wien — Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | B1 | bezeichnen die Quadrate des Planes. Bei dem durch das Format bedingten kleinen Maßstab ist es nicht möglich, auf den Stadtplänen des Konv. Lexikons sämtliche Seitenstraßen etc. zu geben.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wüstenhaus (Wien) — Das 1904 erbaute Sonnenuhrhaus, seit 2004 als Wüstenhaus geführt, ist das jüngste der vier Pflanzenhäuser im Schlosspark Schönbrunn in Wien. Sein jetziges Thema versteht sich als Pendant zum 2002 im benachbarten Tiergarten eröffneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Mirna-Palme — Das 1882 eröffnete Schönbrunner Palmenhaus ist das prominenteste der vier Pflanzenhäuser im Schönbrunner Schlosspark und, zusammen mit den Kew Gardens und dem Palmenhaus von Frankfurt, weltweit eines der drei größten seiner Art. Es beherbergt… …   Deutsch Wikipedia

  • Sisi-Palme — Das 1882 eröffnete Schönbrunner Palmenhaus ist das prominenteste der vier Pflanzenhäuser im Schönbrunner Schlosspark und, zusammen mit den Kew Gardens und dem Palmenhaus von Frankfurt, weltweit eines der drei größten seiner Art. Es beherbergt… …   Deutsch Wikipedia

  • Sissi-Palme — Das 1882 eröffnete Schönbrunner Palmenhaus ist das prominenteste der vier Pflanzenhäuser im Schönbrunner Schlosspark und, zusammen mit den Kew Gardens und dem Palmenhaus von Frankfurt, weltweit eines der drei größten seiner Art. Es beherbergt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”