2. Fallschirmjägerdivision (Wehrmacht)
2. Fallschirmjäger-Division

Truppenkennzeichen[1]
Aktiv 1943–April 1945 (Kapitulation)
Land Deutsches Reich
Streitkräfte Wehrmacht
Teilstreitkraft Luftwaffe
Truppengattung Fallschirmjäger
Typ Fallschirmjäger-Division
Grobgliederung Gliederung
Aufstellungsort Vannes, Frankreich
Zweiter Weltkrieg Kampf um Italien

Krieg gegen die Sowjetunion 1941–1945
Westfront 1944/1945

Abwehr der Alliierten Landung
Schlacht um die Bretagne
Ruhrkessel
Kommandeure
Liste der Kommandeure

Die 2. Fallschirmjägerdivision war ein Großverband der Luftwaffe, der im Zweiten Weltkrieg im Erdkampf eingesetzt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die 2. Fallschirmjägerdivision wurde 1943 bei Vannes in der Bretagne gebildet und kämpfte zunächst in Italien, wo sie unter anderem an der Befreiung des von der neuen italienischen Regierung festgesetzten Diktators Mussolini teilnahm.[2] Gegen Jahresende 1943 wurden Teile von ihr nach Griechenland verlegt, um die Ägäisinsel Leros einzunehmen. Nachdem dieses Unternehmen erfolgreich abgeschlossen wurde, verlegte man sie an die Ostfront, wo man sie bei der neuen 6. Armee positionierte. Dort kämpfte sie, bis man sie nach Frankreich verlegte. Hier nahm sie 1944 an der Schlacht um Brest teil und wurde im September vernichtet.

Im Oktober desselben Jahres wurde sie aber bereits wieder aufgestellt und kämpfte zunächst im noch von den Deutschen besetzten Holland bis sie sich im April 1945 im Ruhrkessel den Alliierten ergab.[1]

Italien.- Friedhof der 2. Fallschirmjäger-Division

Gliederung

1943

  • Fallschirm-Jäger-Regiment 2
  • Fallschirm-Jäger-Regiment 6
  • Fallschirm-Jäger-Regiment 7
  • FallschirmArtillerie-Regiment 2
  • Fallschirm-Panzer-Jäger-Abteilung 2
  • Fallschirm-Pionier-Bataillon 2
  • Luftnachrichten-Abteilung der Fallschirm-Jäger-Division 2
  • Fallschirm-Sanitäts-Abteilung

1944

  • Fallschirm-Jäger-Regiment 2
  • Fallschirm-Jäger-Regiment 7
  • Fallschirm-Jäger-Regiment 23
  • Fallschirm-Artillerie-Regiment 2
  • Fallschirm-Panzer-Jäger-Abteilung 2
  • Fallschirm-Pionier-Bataillon 2
  • Fallschirm-MG-Bataillon 2
  • Fallschirm-Flak-Abteilung 2
  • Luftnachrichten-Abteilung der Fallschirm-Jäger-Division 2
  • Fallschirm-Sanitäts-Abteilung

Kommandeure

Damaliger Rang Name Zeitraum
General Bernhard Ramcke Februar 1943 - September 1943
Generalmajor Walter Barenthin September 1943 - November 1943
Generalleutnant Gustav Wilke November 1943 - März 1944
Generalmajor Hans Kroh März 1944 - Juni 1944
General Bernhard Ramcke Juni 1944 - August 1944
Generalmajor Hans Kroh August 1944 - November 1944
Generalleutnant Walter Lackner November 1944 - April 1945

Quellen

  • James Lucas: Die Wehrmacht von 1939-1945: Zahlen, Daten, Fakten. Tosa, 2004, ISBN 978-3854928805. 
  • 2. Fallschirmjäger-Division. Lexikon der Wehrmacht. Abgerufen am 27. Dezember 2008.

Einzelnachweise

  1. a b2. Fallschirmjäger-Division“, Lexikon der Wehrmacht, Abgerufen 8. Januar 2009
  2. Marcus Wendel, „2. Fallschirmjäger-Division“, Axis History Factbook, 12. August 2008, Abgerufen 8. Januar 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 2. Fallschirmjägerdivision — 2. Fallschirmjäger Division Truppenkennzeichen[1] Aktiv 1943–April 1945 (Kapitulation) …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fallschirmjäger-Division (Wehrmacht) — 2. Fallschirmjäger Division Truppenkennzeichen Aktiv 1943–April 1945 ( …   Deutsch Wikipedia

  • 157. Gebirgs-Division (Wehrmacht) — 8. Gebirgs Division Truppenkennzeichen: Bergsteiger in blauem Wappenschild Aktiv September 1944 (als 157. Gebirgs Division) [1]–8. Mai 1945 ( …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Ramcke — Ramcke beim Abschreiten einer Kompanie angetretener Fallschirmjäger, Kreta, Ende Mai 1941 …   Deutsch Wikipedia

  • Ramcke — beim Abschreiten einer Kompanie angetretener Fallschirmjäger, Kreta, Ende Mai 1941 Ramc …   Deutsch Wikipedia

  • Fallschirmjäger — Fallschirmschützenabzeichen Période 29 Janvier 1936 – 8 mai 1945 Pays …   Wikipédia en Français

  • Fallschirmjäger — Audio|De Fallschirmjäger pronunciation.ogg| Fallschirmjäger (often rendered Fallschirmjager in English; from the German Fallschirm parachute and Jäger , hunter; huntsman a term for light infantry) are German paratroopers. Fallschirmjäger of… …   Wikipedia

  • Hermann-Bernhard Ramcke — Ramcke beim Abschreiten einer Kompanie angetretener Fallschirmjäger, Kreta, Ende Mai 1941 …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht um die Bretagne — Teil von: Zweiter Weltkrieg Der amerikanische Vorstoß in die Bretagne …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhart Schirmer — (* 9. Januar 1913 in Chemnitz/Sachsen; † 5. September 2004 in Lauf Aubach) war im Zweiten Weltkrieg Oberstleutnant der Luftwaffe, Kommandeur des Fallschirm Jäger Regiments 16 und Eichenlaubträger, in der Bundeswehr General bei der Luftwaffe und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”